#Survivaltraining in #HEidelberg

Bushcraft Survival Grundkurs mit Übernachtung im Biwak

Am 18.09.21 bieten wir einen Anfängerkurs „Wilderness Survival“ an. Das Training wendet sich an naturbegeisterte Anfänger, die zur Vorbereitung ihrer Wanderungen und Touren Grundkenntnisse zu Themen wie „Übernachten im Freien“, „Feuer machen“, „Ausrüstung“ etc. erwerben möchten. Der Kurs findet auf einem Platz in Waldrandlage in der Nähe von Heidelberg statt.

Die Natur ist für die meisten Menschen mittlerweile die „große Unbekannte“ geworden, die man nur während der „Down Hill Fahrt“ vorbeirauschen sieht oder beim Nordic Walking als Kulisse für den individuellen Workout nutzt.

Das Leben in Wald und Natur mit einfachen Mitteln war früher selbstverständlich und ist für den modernen Europäer nur noch mit High Tech Gear und Spezialausrüstung erfahrbar.

Wir werden bei unserer „Outdoor Experience“ einen Tag und eine Nacht draußen sein, die Natur erleben und lernen, wie man mit wenigen Mitteln in der Natur gut zurechtkommen kann.
Unter Bushcraft, am ehesten als „Wald- oder Pfadfinderhandwerk“ zu bezeichnen, versteht man eine Mischung aus „Waldläufertechniken“, historischen handwerklichen Fähigkeiten und Survivalfertigkeiten, wie sie z.B. Piloten erlernen, gepaart mit modernem Menschenverstand. Hierunter fallen auch jene Fertigkeiten, die ein Überleben (Survival) in lebensbedrohlichen Situationen in der Natur ermöglichen sollen.

Sie erhalten während des Survivaltrainings-Kurses spielerisch erste Einblicke in verschiedene Basis-Techniken und -Fertigkeiten. Die grundlegenden Tools werden erklärt und von den Teilnehmern während des Kurses benutzt. Einige Behelfswerkzeuge werden unter Anleitung angefertigt.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die Kursinhalte für Ihr Survivaltraining / Survivalkurs vor, die Ihnen einen ersten Einblick in die grundlegenden Techniken des Lebens und Überlebens in der Natur geben.

Presseinfo

Was macht unsere Kurse besonders:

1.) Der Trainer schreibt für die Zeitschriften „Tactical Gear“, „Survival Magazin“ und „Wilde Hunde“ zu Themen rund um Survival-, Bushcraft- und Jagd-Ausrüstung.

2.) Der Trainer hat 35 Jahre Outdoorerfahrung und leitet im B2B Bereich seit mehr als 8 Jahren Survivaltrainings für viele verschiedene deutsche und internationale Unternehmen.

3.) Die Survivalkurse sind didaktisch aufgebaut. Nach Briefing und Sicherheitsbelehrung werden mögliche Survival Kits vorgestellt und besprochen, dann werden alle im Notfall nötigen Arbeiten in Sinn machenden Reihenfolge erklärt, demonstriert und von den Teilnehmern unter Anleitung durchgeführt.

4.) Das Survivaltraining ist Ballast frei. Wir arbeiten gemeinsam nur solche Verfahren durch, die beherrschbar sind und in Mitteleuropa gut funktionieren. Wir machen keine stundenlangen Spaziergänge oder basteln den halben Tag lang illegale Tierfallen.

5.) Der Survivalkurs ist kompakt. Wir haben die sichersten und erfolgreichsten Verfahren ausgewählt. Wenn diese beherrscht werden, kann mit weiteren Verfahren experimentiert werden.

6.) Das Survivaltraining ermöglicht es, verschiedene Ausrüstungssysteme kennen zu lernen. Die effektivsten Tools können z.B. in der Lektion Survival Kit benutzt werden. Hier begutachten und diskutieren Sie mit dem Autor diverse Original-Kits aus seinen Artikeln für das „Survival Magazin“ (z.B. Budget Kit, SAS Kit, Mess Tin Kit, etc.).

7.) Die Teilnahme am Survivalkurs ist simpel. Sie brauchen nur persönliche Dinge. Alle Kurs- und Arbeitsmaterialien werden von uns gestellt.

Dies bedeutet beispielsweise:

Werkzeugkunde: wir stellen Chopper, Messer, Beile und Sägen unterschiedlicher Fabrikate zum Ausprobieren – vom Discounter über Mora bis Eickhorn und OKC ist fast alles dabei.

Shelterbau: wir stellen verschiedene Tarp/Basha Fabrikate und Maße zum Ausprobieren, Aufbauen und zur Übernachtung.

Für die Dauer des Survivalkurses erhält jeder Teilnehmer leihweise ein Bushcraftmesser, Bushcraftsäge, Beil und Tarp. Vorhandene eigene Ausrüstung sollte natürlich benutzt werden.

8.) Feldjacken, Anoraks etc. stehen auf Anfrage zum Verleih zur Verfügung.

Inhalte:

1.) Bushcraft / Survival Basics: Survival Kit, Ausrüstung etc.
Einen breiten Raum nimmt hier unsere „kleine“ Messer- und Werkzeugkunde ein.

2.) Behelfswerkzeuge anfertigen: Heringe, Baton oder Rabbit Stick, Hammer etc.

3.) Lager- und Notunterkunftsbau

4.) Feuermachen

5.) Nahrung und Notnahrung
Achtung: Man kann in 1-2 Stunden nicht erlernen, welche Wildpflanzen essbar sind! Daher geht es hier um Notrationen und „belt kit ration“.

6. Wasseraufbereitung

7. Signale und Notsignale

8. Lagerfeuer, Dreibein etc.

9. Kochen am Lagerfeuer
Die Verpflegung wird von den Teilnehmern mitgebracht und zubereitet

10. Übernachtung im selbstgebauten Shelter

Preis:

pro Person 179,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer

Details, Infos und Anmeldung auf https://www.survival-teamevents.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s