#Tiergarten #Worms schreibt „Tierischen Wunschzettel“ und hofft auf jede Menge Wunscherf üller

Tiergarten Worms schreibt „Tierischen Wunschzettel“ und hofft auf jede Menge Wunscherfüller

Worms, 25.11.2019. Auf dem Wunschzettel des Tiergartens stehen viele verschiedene Dinge, die in einem modernen und tiergerechten Zooalltag nicht mehr wegzudenken sind und für das tägliche Training, oder die artgerechte Beschäftigung und Fütterung benötigt werden. Heutaschen und Heunetze für eine abwechslungsreiche Fütterung der Pferde, Ponys und Esel, Snackbälle und Futterspielzeuge für die Lemuren, Affen und Papageien aber auch ganz praktische Dinge für die Arbeit der Tierpfleger sind dort zu finden, Transportboxen und Kescher zum Beispiel.

„Unsere Tierpfleger haben einige Wünsche geäußert, die für den laufenden Betrieb zwar nicht zwingend erforderlich sind, aber dennoch eine Bereicherung für die tägliche Arbeit mit den Tieren darstellen“, erläutert Tiergartenleiter Marco Mitzinger die Idee hinter dieser Wunschaktion. Dabei wurden die großen und kleinen Wünsche, die auf der Wunschliste zu finden sind, von den Tierpflegern danach ausgesucht, dass sie den Anforderungen für die Arbeit mit den Tieren optimal entsprechen und das Wohlbefinden der tierischen Bewohner im Tiergarten Worms steigern. Jeder, der als Geschenkpate aktiv werden möchte, kann die Wünsche ab sofort beim Tiergartenteam erfragen, erklärt Mitzinger weiter.

Schenker können einen der niedergeschriebenen Wünsche im Wert von knapp 4 Euro bis zu 150 Euro erfragen und ihn erfüllen. Das Geschenk können sie dann im Tiergarten Worms während der Öffnungszeiten abgeben. „Wir freuen uns über jeden erfüllten Wunsch für unsere Schützlinge! Da wir seit Beginn des Jahres auch gemeinnützig sind, können wir selbstverständlich auch Spendenquittungen ausstellen“, so Mitzinger. Zudem plane man die erfüllten Wünsche in einer Fotoaktion publik zu machen und sofern gewünscht die Geschenkpaten namentlich zu benennen.

Wenn Sie einen dieser Wünsche erfüllen oder dem Tiergarten Worms eine Geldspende zukommen lassen möchten, können Sie sich mit dem Tiergarten-Team unter 06241-97227-13, -14 oder -15 in Verbindung setzen. Informationen zum Spendenkonto finden Sie unter: www.tiergarten-worms.de/tiergarten/helfen-spenden/Spenden.php

Foto: Tiergarten Worms gGmbH

Ansprechpartnerinnen für Rückfragen:

Nina Scharer | Nina Hochstrasser
Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
06241/853-6980 | 06241/853-6959
nina.scharer | nina.hochstrasser

#Berlin #Rotterdam -Express am 6. Dezember auf der Studiobühne der Stadthalle #Weinheim

Beyond Blue Connection:
Der Weihnachtsmann ist blau!
„Berlin-Rotterdam-Express“ beim „Blue Santa Summit“

Das kulturelle Netzwerk „Beyond Blue Connection“ (BB-C) entstand 2017. Seitdem bringt es Menschen zusammen, denen Blues, Soul, Jazz und Verwandtes am Herzen liegt. Das soziokulturelle Projekt will besonders ausgefallene Musik in der Zweiburgenstadt präsentieren. Am Freitag, den 6. Dezember, 20 Uhr stellt BB-C eine Band auf der Studiobühne der Stadthalle Weinheim vor, welche idealtypisch für diese Idee steht. „Berlin-Rotterdam-Express“ hat Alexander Schildhauer die Formation genannt. Die fünf Musiker aus Berlin, Rotterdam und Frankfurt kennen sich seit ihrer Studienzeit an der renommierten Kunsthochschule ArtEZ in Arnheim (NL). Sie haben seitdem regelmäßig in verschiedenen Zusammensetzungen gespielt. Zum Beispiel bei „Malky“, „Hund & Hybris“ oder „G-sus“.

Der Initiator und „Motor“ des Vorhabens sitzt am Schlagzeug: Alexander Schildhauer. Der Drummer ist fast mit „allen musikalischen Wassern gewaschen“. Neben seinen Stammbands trommelt er in ganz verschiedenen Stilrichtungen. Mit seinen Freunden Tanjona und Ricky Olombelo aus Madagaskar tritt er sogar in Paris und deren Heimat Antananarivo auf. Bei der erfolgreichen Gesangsgruppe „LAING“ sorgt er für den Beat im „Electro Ladysound“. Seine Kunst besteht darin, den Mitmusikern einen sicheren rhythmischen Rückhalt zu geben. Die sensiblen „Plings“ und „Blongs“ verleihen den gespielten Stücken zudem das „besondere Etwas“.

Diese künstlerische Vielfalt und Klasse sind das Markenzeichen aller Mitglieder des Berlin-Rotterdam-Express. Auch die beiden Holländer in der Band lassen sich nicht nur auf eine Ausdrucksform festlegen. In Weinheim konnten der Saxophonist Jesse Schilderink und der Bassist Teun Creemers das Publikum mit „De Raad van Teozicht“ begeistern. Sie sind nicht „nur“ herausragende Instrumentalisten, sondern vor allem auch Komponisten und Bandleader. Creemers ist mehr im Fusion-Jazz zu Hause. Er ist aber auch der Bassist des Weltmusikers Harouna Samake aus Mali. Jesse Schilderink ist vor allem durch seine Neo-Bop Gruppen „Rotterdam-Trondheim-Collectiv“ und „Liberati Quartet“ der Jazzwelt aufgefallen.

Der Pianist und Komponist Malte Bogner bringt seinen ausgelassenen Spielwitz und impressionistische Besinnlichkeit in das All-Star-Ensemble ein. Vielen Jazzfreunden aus der Metropol-Region ist er durch seine Auftritte mit „Hund & Hybris“ noch in bester Erinnerung. Panorama-Sicht statt Tunnelblick ist auch sein Erfolgsgeheimnis. In der experimentellen Gruppe „Klonk“ bringt er das „Holzgebälk“ zum Singen. Bei der Balkan & Klezmer Brass Band „Ticvaniu Mare“ verführt Bogner mit seinem Akordeon das Publikum zu Träumen.

Micha Lorenz komplettiert die Kapelle der „Nikolaus-Männer“. Auch er hat in Arnheim studiert. Der Dozent an der „Deutschen Pop“ war Gitarrist bei der Kultband „MALKY“. Außerdem begeistert sein ebenso emphatisches wie dynamisches Spiel bei „Life of Matheo“. Einer musikalischen Erzählung für Kinder von Teun Creemers. Als Special Guest ist in diesem Jahr Peter Klohmann dabei. Er hat in den letzten beiden Jahren mit seinen Christmas Produktionen „G-sus I und II“ den „Ideen-Pflug“ für das „Blue Santa Summit“ gemacht. In der zweiten Hälfte des Konzertes steuert er seine extravaganten Soli und Arrangements in das Gipfeltreffen der blauen Weihnachtsmänner bei.

Der Abend wird sicherlich ein kulturelles Unikat werden.
Das Konzert kommt durch die Zusammenarbeit von Beyond Blue Connection mit creActiv e.V., sowie creativecats – Agentur für Kommunikation und dem Jazzinstitut Darmstadt zu Stande. Es wird vom Kulturbüro der Stadt Weinheim fördernd unterstützt.
Karten zu der Veranstaltung gibt es im Kartenshop der DiesbachMedien und über Reservix im Vorverkauf.

#Kunst #Vernissage im #Palatin #Wiesloch – #Natalie #Sauerwein

Best Western Plus Palatin Kongresshotel
„Ich male deine Seele“
Ausstellungseröffnung mit der Oftersheimer Künstlerin Natalie Sauerwein im Palatin

Wiesloch. 20. November 2019. Verändert Kunst die Wahrnehmung? Welche Macht haben Bilder? Was macht Malerei mit dem Betrachter? Alles Fragen, die so theoretisch nicht sind. Vielmehr avancieren diese zum sinnlichen Erlebnisprozess, wenn die Künstlerin Natalie Sauerwein zu ihrer Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 27. November, von 19 bis 21 Uhr, ins Best Western Plus Palatin Kongresshotel einlädt.
Kunst als perfekte Nachahmung der Wirklichkeit: Die Oftersheimerin hat einen hehren Anspruch: „Ich male deine Schönheit, deine Emotionen, deine Seele“, erklärt sie ihre ambitionierten Ziele. Vom Ergebnis können sich jetzt die Besucher des Palatins bis einschließlich Februar in den Räumlichkeiten des Palatins überzeugen können.

Die 39-Jährige schöpft, wie sie gesteht, „aus einer unendlichen Quelle“, wenn sie an der Staffelei steht. „Ich male, seit ich denken kann. Schon als Kind war die Kunst meine kleine Welt.“ Während andere mit Puppen oder Autos spielten, griff sie zur Farbpalette.
Und heute? „Kunst bietet uns die Möglichkeit, zu unserer eigenen Bestimmung zu finden, und zwar nicht über die Gesetze von außen, sondern auf dem Wege selbst verantworteter und gestalteter Wahrnehmung“, so die tiefenpsychologische Erklärung der in Russland aufgewachsenen und seit 1997 in Deutschland lebenden Künstlerin.

Ihre Werke sprechen mit den Sinnen des Betrachters. „Um das Sehen zu verstehen, müssen wir die Sinnestätigkeit selbst als einen geistigen Prozess begreifen“, erklärt Natalie Sauerwein. Ihr Appell an den Betrachter: In Bewegung bleiben, um die Konstellation des Bildes und damit dessen Kontext zur Welt immer wieder neu auszuloten. Hat Natalie Sauerwein eine Mission? „Ich glaube an die Kraft der Kunst, Menschen zu berühren und ihnen eine Vorstellung davon zu geben, was sie aus ihrem Leben machen können.“

Der Eintritt zur Vernissage ist frei. Für Sekt und Häppchen ist bestens gesorgt. Die Ausstellung ist anschließend in den Räumlichkeiten des Palatins zu besichtigen.

3. Mannheimer #Schlosskonzert KKO

B-A-C-H MAL ANDERS!

Tomaso Albinoni (1671–1751)
Concerto für Streicher und B.c. D-Dur op. 7, Nr. 1

Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Ouvertüre und Tänze aus der Oper Alcina HWV 34

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Cembalokonzert Nr. 1 d-Moll BWV 1052 (Fassung für Akkordeon)

Johann Sebastian Bach (1685–1750)
Cembalokonzert Nr. 7 g-Moll BWV 1058 (Fassung für Akkordeon)

Georg Friedrich Händel (1685–1759)
Concerto grosso op. 6, Nr. 5 D-Dur HWV 323

Arcangelo Corelli (1653–1713)
Concerto grosso op. 6, Nr. 5 B-Dur

Nikola Djoric, Akkordeon | Hans-Peter Hofmann, Konzertmeister und Leitung

K A R T E N T E L E F O N 06 21 / 1 45 54 (Karten zu 50,- € und 35,- €) oder unter www.reservix.de.

Kurpfälzisches Kammerorchester e.V.

Nikola Djoric, Akkordeon

Der in Wien lebende Akkordeonist Nikola Djoric gilt als eines der größten Talente seines Fachs in Österreich. Nicht zuletzt dank seiner großen musikalischen Hingabe auf der Bühne wurde er bereits als „Poet am Akkordeon“ bezeichnet.
Djoric studierte bei Svetlana Kravcenko, Jovica Djordjevic und anschließend bei Grzegorz Stopa, bei denen er 2013 sein Studium an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien mit dem Master of Arts abschloss.
Seitdem hat er sich zur Aufgabe gemacht, mit alten Vorbehalten gegenüber seinem Instrument aufzu-räumen und vielmehr mit dem Klangspektrum des Akkordeons neue und bisher nicht wahrgenommene Farbtöne in Werken von Bach über Beethoven, Mozart bis hin zu Scarlatti zu begeistern.
Hierbei spielte er bereits in verschiedenen musikalischen Formationen, unter anderem mit der Cellistin Ana Topalovic (Duo Arcord), mit dem Ensemble Wien (Mitglieder der Wiener Philharmoniker), mit der Sängerin Angelika Kirchschlager, Sängerin Juliette Mars (Wiener Staatsoper), sowie mit der Signum Saxo-phonquartett (Signum Five) und konnte auf internationalen Bühnen wie dem Konzerthaus Wien, der Philharmonie in Köln, dem Konzerthaus Berlin, sowie beim Beethovenfest Bonn das Publikum und die Kritiker überzeugen.
Er spielte bei Orchestern wie dem „Orchester Classica St. Petersburg“, dem „Jungen Symphonie-Orchester Moskau“, dem „Philharmonischen Orchester Irkutsk“ und dem „Oberösterreichischen Jugend Symphonie Orchester“ unter Dirigenten wie Ilmar Lapinsch, Vasili Valitov, Alexander Vikulov, Vasilis Tziatzianis und Tobias Wögerer.
Wichtige Wettbewerbserfolge in seiner Karriere waren unter anderem die beiden Ersten Preise des Fide-lio-Wettbewerbs an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien in den Jahren 2009 und 2011, welche zu weiteren zahlreichen internationalen Engagements führten.
Ein weiteres großes Interesse von Nikola Djoric ist die Neue Musik. Er arbeitete bisher mit vielen Kompo-nisten persönlich zusammen und spielte Uraufführungen von Johanna Doderer, Marc Frieden, Aleksandar Sedlar, Gabriele Proy, Akos Banlaky, Margareta Ferek-Petric, Armin Sanayei, Ricardo Tovar, Elzbieta Wiedner-Zajac, Adrián Artacho, Wen Liu, Alexander Chernyshikov und Lukas Neudinger.

#Schwetzingen : #möbius lebensmittel.punkt im #Gault & #Millau 2020

Hohe Ehrung: Eintrag für möbius lebensmittel.punkt in Gault & Millaus POP-Kategorie

Mit einem Eintrag in der aktuellen Deutschlandausgabe 2020 des Gault & Millau, steht Schwetzingen erneut in einem der einflussreichsten Restaurantführer. Das Gastronomiekonzept von „möbius lebensmittel.punkt“ in der Kurfürstenstrasse 22 wurde zum zweiten Mal in der Kategorie „POP“ hoch gewürdigt. Mit der neuen POP-Kategorie öffnete sich Gault & Millau 2018 erstmals für unkonventionelle Konzepte ambitionierter Gastronomen. OB Dr. René Pöltl ließ es sich als bekennender Fan von Tommy Möbius Küche nicht nehmen, persönlich zu gratulieren.

„Ess.Isst Zeit zu schmecken“

Das POP-Signet steht, laut Tester, für „innovativen, frischen und unkomplizierten Genuss“. Und das sind auch die Leitlinien, nach denen Tommy Möbius seine Vorstellungen von kulinarischem Genuss gepaart mit Lockerheit umsetzt. „Als engagierter Gastgeber möchte ich zusammen mit meiner Frau Elnaz und meinem passionierten Team in einer Art und Weise auf die Wünsche unserer Kunden eingehen, die uns zeitgemäß erscheint“, so Möbius. Konkret heißt das, dass es im möbius lebensmittel.punkt täglich neue und spannende Gerichte gibt, die Möbius mit dem Bewusstsein zubereitet, dass unsere Ressourcen endlich sind und damit respektvoll und saisonal orientiert umgegangen werden sollte. Das Ergebnis ist eine kreative und qualitativ hochwertige Gastronomie, die getreu seinem Motto „Ess.Isst Zeit zu schmecken“ einfach überzeugt.

Das Restaurant ist aber nicht alles. In den gleichen Räumen finden Genießer in den Regalen auserwählte Feinkost und Weine aus Spanien, Österreich und Deutschland. Auch in der Kühltheke wird man fündig, bei der Suche nach besonderen Käse-, Schinken- und Salamispezialitäten. Und wenn es mal für zu Hause sein soll, kann man das Cateringangebot von Schnittchen bis Gläser vorab individuell bestellen.

Das studio – Kochevents und exklusive Feiern

Unkonventionell am Gastronomiekonzept von Tommy Möbius ist auch die Erweiterung des möbius lebensmittel.punkt durch ein stylisches Studio mit Wohlfühlatmosphäre. Der neue Raum kann für Kochevents, Feiern und Besprechungen für bis zu 16 Gästen genutzt werden. Die nach Maß angefertigte Küche mit einem großen Küchenblock und modernster Küchentechnik bietet die Möglichkeit in einem außergewöhnlichen Rahmen alles rund um das Thema Lebensmittel und Kochen vom Profi zu erfragen.

möbius lebensmittel.punkt
Kurfürstenstrasse 22
68723 Schwetzingen
www.dermoebius.com
06202 60 85 020
Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag 10 – 22 Uhr
Samstag 10 – 15 Uhr

#mannheim #rem #geopark #Zeitreise in die Erdgeschichte // Kostenloser Aktionstag für Familien

Zeitreise in die Erdgeschichte

Kostenloser Aktionstagfür Familien

Die Reiss-Engelhorn-Museen und der Geopark Odenwald-Bergstraße laden am Samstag, den 23. November 2019 zu einem aufregenden Aktionstag ins Museum Weltkulturen D5 ein. Zwischen 14 und 18 Uhr drehen sie die Uhren um viele Millionen Jahre zurück. Auf Kinder und Erwachsene warten zahlreiche spannende Aktionen – ein Erlebnis für die ganze Familie.

Einen Nachmittag lang steht die Vergangenheit der Metropolregion Rhein-Neckar im Mittelpunkt. Spannende Kurzvorträge entführen zu Vulkanen, Sauriern, Meeren, Wüsten und Gebirgen. Bei Mitmach-Aktionen wie Gesteinsmemory und Filzprojekt erleben kleine und große Besucherinnen und Besucher, wie faszinierend Erdgeschichte ist. Alle Aktionen sind kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Aktionstag ist Teil des Begleitprogramms zur aktuellen Sonderausstellung „Alles mit der Zeit“. Dort reisen Kinder mit Lichtgeschwindigkeit durch die Tiefen des Weltalls, bedienen eine Zeitmaschine, helfen der Feuerwehr beim Löschen eines Brandes oder geben als Dirigent den Takt vor.

www.rem-mannheim.de.

Sa 23.11.2019 | 14 – 18 Uhr | Museum Weltkulturen D5 | Aktionen kostenfrei

#Belzenickelmarkt und #Waldweihnacht in #Freinsheim

Belzenickelmarkt in Bobneheim am Berg v. 30.11. – 01.12. und zur romantischen Waldweihnacht in Weisenheim am Sand v. 14. -15.12. 2019

Näheres zu Beherbergungs-, Gastronomie- und Freizeitangeboten sowie Sehenswürdigkeiten der Umgebung oder Veranstaltungen können Sie auf unserer Homepage www.freinsheim.de unter der Rubrik „Genuss, Kultur und Wein“ erfahren.

BelzeNicklMarkt 2019 Faltblatt.pdf

Belzenicklmarkt2018_Plakat.pdf

2019_Waldweihnacht_Flyer.pdf

#Palatin #Wiesloch | #Improvisationstheater #Springmaus 22. November 2019

Das Palatin Wiesloch
Improtheater Springmaus – „Jukebox live!“

Wiesloch, 13. November 2019 Die deutschlandweit bekannteste Improvisationstheatergruppe Springmaus gastiert zum erstem Mal im Palatin in Wiesloch.
Seit 1982 ist das Springmaus Improvisationstheater mit verschiedenen Live-Programmen in ganz Deutschland unterwegs. Erfolgreiche Comedians und Kabarettisten wie Dirk Bach, Bernhard Hoëcker, Tetje Mierendorf und Ralf Schmitz haben ihre Karriere als Ensemble-Mitglied der Springmaus begonnen.
Die Springmaus kommt mit ihrer Jukebox im Gepäck nach Wiesloch. Diese wird mit mehr als nur Musik bestückt. Denn die Zuschauer bedienen die Impro-Jukebox nach Lust und Laune. Nichts kommt aus der Retorte. Alles passiert live – im Hier und Jetzt. Dabei widmen sich die Springmäuse dem (Broad-)Way of Life des Publikums, welches den Ton angibt. Das Ensemble kombiniert die Träume, Wünsche und Erlebnisse der Anwesenden mit unterschiedlichsten Zeiten, Musikrichtungen, Orten und Stimmungen. Die Palette der Springmaus-Jukebox reicht von spaßigen Melodien bis hin zu tragischen Momenten, vom himmelhochjauchzenden Musical bis zum herzzerreißenden Drama.

*[Juke |ˈdʒuːk| (aus dem kreolischen): humorvoll obszöne Musik, Tanz o d e r S p rache ]

»Jukebox Live« beschert eine grandiose Impro-Show in der unvergleichlichhumorvollen Springmaus-Manier – mit besonderer Note!

Freitag, 22.11.2019 | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
Tickets: VVK: 20,00 EUR | AK: 22,00 EUR inkl. Gebühren

Pressekontakt Kulturveranstaltungen:

Julia Brinkmann
Telefon: 06222 582-640
j.brinkmann

#Advent und #Weihnachtsmarkt auf dem #GRENZHOF

Online-Version
galleryIMG61148_mod.png
galleryIMG15641_mod.jpg
VIERTER GRENZHÖFER WEIHNACHTSMARKT IM KASTANIENHOF!
Wieder haben wir ausgefallene Aussteller im Kastanienhof, dem Lädele, der Scheune8 und der Terrasse8 geplant! In diesem Jahr sogar einen Skulpturengarten, ein Schmied und viele weitere Details! Neben Winzerglühwein und Apfelpunsch, werden eine Live Crêperie, Flammkuchen aus dem Steinbackofen, Krustenbraten und Metzger-Jörger-Bratwürste und vieles mehr für den kulinarischen Genuss sorgen!
Darüber hinaus ist der tägliche «Grenzhöfer Weihnachtsbazar» ab 27. November bis Weihnachten wie jedes Jahr im ganzen Haus für Sie geöffnet!

Am 1. Adventswochenende:
Freitag, 29. November 2019
Samstag, 30. November 2019 und
Sonntag, 01. Dezember 2019
jeweils von 15 bis 21 Uhr

galleryIMG93743_mod.jpg
ROMANTISCHE ADVENTSNACHMITTAGE MIT BAZAR
Patrona Heidemarie Kaiser backt unsere besonderen und leckeren „Weihnachtsgutsel“, Christstollen und vieles mehr und liest Lustiges und Besinnliches aus alten Märchen und Erzählungen vor.

Mittwoch, 27. November 2019
Mittwoch, 04. Dezember 2019
Mittwoch, 11. Dezember 2019
Mittwoch, 18. Dezember 2019

jeweils ab 15 Uhr

PLATZRESERVIERUNG ERFORDERLICH!

galleryIMG83553_mod.jpg
TRADITIONELLER WINTERMÄRCHEN-ABEND
In allen Räumen des Hauses – auch der Scheune8!

Drei Generationen der Familie des Hauses lesen besinnliche und humorvolle Geschichten zum Weihnachtsfest vor – ganz in der Tradition unserer Großeltern. Kerzenlicht, leise Weihnachtsmusik und ein feines Wintermärchen-Menu machen den Abend zu einem besonderen, stimmungsvollen Erlebnis.
Zum Auftakt des Abends spielt wieder der Posaunenchor Heidelberg-Wieblingen festliche Weihnachtsmusik und wir servieren Grenzhöfer Punsch und Christstollen aus der kaiserlichen Backstubb.

€ 69 pro Person
Wintermärchenabend mit
4-Gang-Menu und Punschempfang
Kinder 6 bis 12 Jahre
€ 39 inkl. Fruchtpunsch

TICKETVERKAUF HIER

galleryIMG29816_mod.jpg
galleryIMG45455_mod.png
GRENZHOF GMBH
GRENZHOF 9
69123 HEIDELBERG
06202/943-0
WELCOME
WWW.GRENZHOF.DE
FACEBOOK // TWITTER // GOOGLE PLUS // INSTAGRAMM
Abmelden / Unsubscribe

fbe655af733f1d686759d639a535b8df.gif