#Eventführungen #Stadtführungen #Nachtwächterführungen #heidelberg

Eventführungen in Heidelberg / November 2019

01.11. 15.00 Uhr Themenführung: Gründer, Gräber und Gelehrte
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Ein geführter Spaziergang über den Heidelberger Bergfriedhof.
Der Bergfriedhof, ein wahrer Hort der Stadtgeschichte, erzählt die Geschichten Heidelbergs, der jüdischen Gemeinde, der Freunde der Feuerbestattung, Wilhelm Furtwänglers, Bunsens und etlicher anderer wichtiger Personen.
Ein Streifzug, auch durch die Kulturgeschichte von Grabstein und Begräbnis.

Herren bitten wir, für den Besuch des jüdischen Friedhofs eine Kopfbedeckung mitzubringen.

Treffpunkt: Haupteingang Bergfriedhof, Rohrbacher Straße
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

02.11. 20.00 Uhr Nachtwächterführung, DAS ORIGINAL: Werwölfe, Wiedergänger und Vampyre
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Eine nächtliche Exkursion zu den Schauplätzen von grausigen Erscheinungen, Mythen und Legenden in der Altstadt. Der Nachtwächter der Heidelberger Stadtwache führt Sie zu Orten und Geschehnissen, von denen Sie besser nie etwas gehört hätten. Schändliche Mörder, liederliche Studenten und fürchterliche Scheusale trieben einst ihr Unwesen in unserer romantischen Stadt, und so manche malerische Gasse birgt seit Jahrhunderten ein schreckliches Geheimnis.

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

08.11. 20.00 Uhr Erlebnisführung: Studentengesindel, Hurenpack und Franzosensturm
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Die Gouvernante „Marie Louise von Längefeldt“ plaudert munter aus dem Nähkästchen und entführt Sie in das Panopticum Heidelbergs im 19. Jahrhundert. Sie tratscht über alles und jeden. Von saufenden und raufenden Studenten über marodierende französische Soldaten, die Heidelberg abfackelten, diebische Katholiken, die die Bücher der Universität stahlen, über halluzinierende Chorherren und brennende Kälber bis hin zu gockelhaften Dichtern und Denkern, die hinter jeden Rock her waren, kriegt hier jeder sein Fett ab. Tauchen Sie mit uns in die andere, spannende Geschichte Heidelbergs ein, unterhaltsam, aufregend…aber immer mit dem berüchtigten Augenzwinkern.

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

09.11. 20.00 Uhr Nachtwächterführung, DAS ORIGINAL: Werwölfe, Wiedergänger und Vampyre
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Eine nächtliche Exkursion zu den Schauplätzen von grausigen Erscheinungen, Mythen und Legenden in der Altstadt. Der Nachtwächter der Heidelberger Stadtwache führt Sie zu Orten und Geschehnissen, von denen Sie besser nie etwas gehört hätten. Schändliche Mörder, liederliche Studenten und fürchterliche Scheusale trieben einst ihr Unwesen in unserer romantischen Stadt, und so manche malerische Gasse birgt seit Jahrhunderten ein schreckliches Geheimnis.

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

15.11. 20.00 Uhr Eventführung: Mörder, Mägde, Missetaten
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Ergründen Sie mit dem „Commissar“ die Schattenseiten der Romantik und erleben Sie spektakuläre Kriminalfälle aus der Heidelberger Altstadt. Im 19. Jahrhundert war Heidelberg der Inbegriff der „Romantik“, aber hinter den malerischen Fassaden lauerten menschliche Abgründe und kriminelle Machenschaften: Alte Damen schlachten Katzen und verkaufen sie als Braten, Studenten erschlagen einen ehrbaren Gardisten und ein Antiquitätenhändler verkauft den Säbel des Hölzerlips gleich dutzendfach an nichts ahnende Touristen.

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

16.11. 20.00 Uhr Eventführung: Henker, Hexen, Hübschlerinnen
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Mit der Henkerstochter abends durch Heidelbergs Gassen.
Das Mittelalter – Hexen brennen am Neckar. Huren und Diebe gehen an der Alten Brücke ihrem Gewerbe nach, und der Henker bietet seine blutigen Dienste gemäß einer exakten Preisliste an. Entdecken Sie an der Seite der Henkerstochter die dunkle Seite der romantischen Altstadt. Lauschen Sie den Erzählungen von schaurigen Verbrechen und grausamen Strafen. Sie werden erstaunt sein, was man mit dem Einäschern von Hexen oder dem Abschneiden von Ohren so verdienen konnte!

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

22.11. 20.00 Uhr Nachtwächterführung, DAS ORIGINAL: Werwölfe, Wiedergänger und Vampyre
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Eine nächtliche Exkursion zu den Schauplätzen von grausigen Erscheinungen, Mythen und Legenden in der Altstadt. Der Nachtwächter der Heidelberger Stadtwache führt Sie zu Orten und Geschehnissen, von denen Sie besser nie etwas gehört hätten. Schändliche Mörder, liederliche Studenten und fürchterliche Scheusale trieben einst ihr Unwesen in unserer romantischen Stadt, und so manche malerische Gasse birgt seit Jahrhunderten ein schreckliches Geheimnis.

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

23.11. 20.00 Uhr Eventführung: Henker, Hexen, Hübschlerinnen
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Mit der Henkerstochter abends durch Heidelbergs Gassen.
Das Mittelalter – Hexen brennen am Neckar. Huren und Diebe gehen an der Alten Brücke ihrem Gewerbe nach, und der Henker bietet seine blutigen Dienste gemäß einer exakten Preisliste an. Entdecken Sie an der Seite der Henkerstochter die dunkle Seite der romantischen Altstadt. Lauschen Sie den Erzählungen von schaurigen Verbrechen und grausamen Strafen. Sie werden erstaunt sein, was man mit dem Einäschern von Hexen oder dem Abschneiden von Ohren so verdienen konnte!

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

29.11. 20.00 Uhr Nachtwächterführung, DAS ORIGINAL: Werwölfe, Wiedergänger und Vampyre
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Eine nächtliche Exkursion zu den Schauplätzen von grausigen Erscheinungen, Mythen und Legenden in der Altstadt. Der Nachtwächter der Heidelberger Stadtwache führt Sie zu Orten und Geschehnissen, von denen Sie besser nie etwas gehört hätten. Schändliche Mörder, liederliche Studenten und fürchterliche Scheusale trieben einst ihr Unwesen in unserer romantischen Stadt, und so manche malerische Gasse birgt seit Jahrhunderten ein schreckliches Geheimnis.

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

30.11. 20.00 Uhr Eventführung: Henker, Hexen, Hübschlerinnen
www.heidelberg-stadtfuehrungen.de, Tel: 06221/616341

Mit der Henkerstochter abends durch Heidelbergs Gassen.
Das Mittelalter – Hexen brennen am Neckar. Huren und Diebe gehen an der Alten Brücke ihrem Gewerbe nach, und der Henker bietet seine blutigen Dienste gemäß einer exakten Preisliste an. Entdecken Sie an der Seite der Henkerstochter die dunkle Seite der romantischen Altstadt. Lauschen Sie den Erzählungen von schaurigen Verbrechen und grausamen Strafen. Sie werden erstaunt sein, was man mit dem Einäschern von Hexen oder dem Abschneiden von Ohren so verdienen konnte!

Treffpunkt: Marienstatue auf dem Kornmarkt
Dauer: 1,5 – 2 Stunden
Preis: 8,50 €; ermäßigt für Schüler / Studenten: 7,50 €

#Südafrika unter Wasser – Multivisionsvortrag mit Rainer Schimpf – 18.12.2019 Festhalle #Br ühl

Südafrika unter Wasser
Multivisionspräsentation
mit Rainer Schimpf
der Mann der fast von einem Wal verschluckt wurde

Der Gemeinde Brühl ist es gelungen Rainer Schimpf für einen Multivisionsvortrag in der Festhalle Brühl gewinnen zu können.
Erleben Sie faszinierende Bilder aus der Unterwasserwelt Südafrikas.
Aufgenommen im indischen Ozean von jenem Mann, der von einem Wal in diesem Jahr fast verschluckt wurde. Lauschen Sie seinen Erzählungen wie es zu dieser gefährlichen Begegnung in den Gewässern Südafrikas gekommen ist.
Erleben Sie hautnah die Bilder des „Sardine Runs“, von allen Walarten, von Haien in unmittelbarer Nähe, von den schönsten Riffen an den Küsten des indischen Ozeans in Südafrika.
Rainer Schimpf entführt sie mit spektakulären Bildern in ca. 60 Minuten in südafrikanische Gefilde und steht für Fragen im Anschluss Rede und Antwort.

Hier kommt Urlaubsvorfreude auf!
Diese Veranstaltung ist nicht nur etwas für Taucher!

Achtung: Suchtgefahr!

Eintritt: 14,- €, TK + 2,-€ (freie Platzwahl)
Saaleröffnung: 19.30 Uhr
Karten unter: 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de
Beim Onlinekauf fallen VVK Gebühren an

#Brühler Weihnachtsmarkt am 21. & 22. Dezember 2019 in und um die Villa Meixner

Weihnachten in der Villa Meixner – Brühl

21. und 22. Dezember 2019

25igster Brühler Weihnachtsmarkt

„Und wenn das vierte Lichtlein brennt…“, dann erstrahlt die prächtige Villa Meixner in Brühl zum 25. Mal in besonders festlichem Glanze.

Im zauberhaften Ambiente des liebevoll geschmückten Jugendstilkleinods bieten bis zu 25 Künstler an beiden Tagen ihre exklusive Erzeugnisse an. Das Kunsthandwerk auf hohem Niveau umfasst ein Spektrum, das nicht nur Kinderaugen zum Glänzen bringt. Die Spannbreite reicht von handgemachtem Christbaumschmuck, über hölzernes Kinderspielzeug, flauschige Teddys und liebevoll gearbeiteten Tonfiguren bis hin zu filigranem Schmuck. Der stimmungsvoll illuminierte Garten bietet vorrangig dem kulinarischen Teil des Weihnachtsmarktes einen wunderschönen Rahmen. Das reichhaltige Speisen- und Getränkeangebot von süß bis deftig wird Ihren Gaumen verwöhnen. Ein Teil der Einnahmen aus dem kulinarischen Angebot ist für wohltätige Zwecke bestimmt.
Auf einer Bühne im Garten der Villa Meixner bieten die Musik- und Gesangsvereine aus der Gemeinde sowie die Betreuungseinrichtungen der Schulen ein vielfältiges, vorweihnachtliches Programm. Auch der Weihnachtsmann lässt es sich nicht nehmen immer wieder bei groß & klein vorbeizuschauen. Für die Kinder wartet auch eine Kinderweihnachtsbäckerei.
Das zauberhafte Weihnachten im Innern und im Garten der Villa Meixner wird so über sämtliche Generationen hinweg zu einem stimmungsvollen Erlebnis für alle Sinne.
Herzlich willkommen!

Informationen:

Ort: Villa Meixner, Schwetzinger Str. 24, 68782 Brühl

Öffnungszeiten: Samstag 14.00 bis 19.00 Uhr
Sonntag: 11.00 bis 19.00 Uhr

Parkplätze auf dem nahegelegenen Messplatz!

Info: Besuchen Sie uns im Internet unter: www.bruehl-baden.de oder auf facebook unter Villa Meixner Brühl

Rahmenprogramm

Samstag, 21. Dezember 2019, 14.00 – 19.00 Uhr

14.00 – 18.00 Uhr Kinderbäckerei (Familie Gothe)
14.00 Uhr Eröffnung
14.20 Uhr Weihnachtslieder mit dem Kinderchor der Jahnschule
15.30 Uhr Nikolausbesuch
16:30 Uhr Weihnachtliche Lieder mit made4music
17.30 Uhr Weihnachtslieder mit dem Männerchor der Chorgemeinschaft Brühl/Baden
18.15 Uhr Weihnachtliche Weisen des Alphornensembles „Die Badischen“

Sonntag, 22. Dezember 2019, 11.00 – 19.00 Uhr

11.00 – 18.00 Uhr Kinderbäckerei (Familie Gothe)
14.30Uhr Weihnachtliche Einstimmung mit Kindern des Sonnenscheinkindergartens
15.30 Uhr Nikolausbesuch
16.15Uhr Musikalische Unterhaltung durch die Musikschule Klangfabrik Mannheim/Brühl
16.45 Uhr Weihnachtslieder mit der Brühler Bläserakademie (Jugendblasorchester)
17.15Uhr Weihnachtliche Lieder mit dem Chor 4Tones
18.00 Uhr Weihnachtsmusik mit der Brühler Bläserakademie
(sinfonisches Blasorchester)

Für das leibliche Wohl sorgt der Kulturfreundeskreis

Für die Veranstaltung ist die Friedensstraße im Bereich der Villa Meixner
von Donnerstag bis Donnerstagabend gesperrt.
Parkplätze stehen auf dem benachbarten Messplatz zur Verfügung.

Weihnachtsbaumverkauf der
Familie Fautz (Schwarzwald)
am 14.12.2019 von 09.00 – 16.00 Uhr
und am 21./22.12.2019 von 9.00 – 17.00 Uhr
auf dem Parkplatz in der Bahnhofstraße

PM-Weihnachtsmarkt 2019.doc

Weihnachtsmarkt Teilnehmer 2019.doc

weihnachtsmarkt_2019_DINA1.pdf

#Palatin #Wiesloch | #MaßN8 #Oktoberfest

MaßN8 – die Oktoberfestparty der N8:Schwärmer

Wiesloch, 09.Oktober 2019 O’zapft is – die Oktoberfestparty der N8:Schwärmer ist Tradition im Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum in Wiesloch. Wer braucht schon das Münchner Oktoberfest – bei der „MaßN8“ der N8:Schwärmer sind echt bayrischer Partyspaß, ein zünftiges Ambiente und eine überragende Bühnenshow garantiert.

Neu mit dabei: NACHTSTARK – Die Kultband vom Münchner Oktoberfest! Seit über zehn Jahren ist die original Münchner Party- und Oktoberfestband „NACHTSTARK“ erfolgreich unterwegs, wo echte, professionelle Live-Musik mit einer Bühnenperformance, die zum Mitmachen anregt, gefragt ist.Die Kombination aus ihrem spontanen und vor allem vielseitigen Programm, das eine runde Mischung aus bayerisch-rockig, international bis hin zu Pop-Schlager-Partymusik bietet und einer dazu abgestimmten LED-Light-Show, ermöglicht ihnen, jedes Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Stärken darf man sich stilecht mit Maßbier und bayrischen Schmankerln.
Die Band spielt ab 20:30 Uhr!

Achtung, aufgepasst! Für nur 30,00 EUR pro Person bekommen Sie:
> Ihr Ticket für die MaßN8*
> 1 Biertischgarnitur für mind. 8 bis max. 10 Personen
> 1 Essen nach Wahl pro Person
> 1 Maß pro Person (ausgenommen Spirituosen)
Buchung nur über Jennifer Luntz, Tel.: 06222 582-400 oder j.luntz möglich!
* Ein Ticketkauf im Vorfeld ist nicht vonnöten!

Samstag, 19.10.2019 | Beginn 19:30 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
Tickets: VVK: 10,00 EUR inkl. Gebühren | AK: 12,00 EUR inkl. Gebühren

#rem #mannheim #Poetry #Slam – Frauenbild damals und heute am 19.10.

Still a man’s world? – Frauenbild damals und heute

Poetry Slam und Podiumsdiskussion in den Reiss-Engelhorn-Museen

Am Samstag, den 19. Oktober 2019 laden die Reiss-Engelhorn-Museen um 19 Uhr zu einem Poetry Slam mit anschließender Podiumsdiskussion ein. Mit Lucia Lucia, Svea Gross und Samuel Kramer sind zwei Poetinnen und ein Poet zu Gast, die bereits bundesweit ihr Publikum begeistert und auch schon bei Meisterschaften geglänzt haben. Unter dem Titel „Still a man’s world?“ widmen sie sich dem Frauenbild im Wandel der Zeit. Ihre Texte drehen sich um Sexualität, Scham, Diskriminierung und Feminismus für Männer.

Der Poetry Slam findet begleitend zur aktuellen Ausstellung „Belle Époque“ statt. In der Schau wird nicht nur gezeigt, wie Mannheim um 1900 zur pulsierenden Großstadt wurde, sondern auch das Frauenbild der damaligen Zeit wird kritisch unter die Lupe genommen. Kurator Andreas Krock gewährt an diesem Abend einen faszinierenden Einblick in eine Zeit, als Frauen oft nur als Schmuck des Mannes gesehen wurden. Gemeinsam mit den Poetinnen und dem Poeten sowie rem-Direktor Dr. Christoph Lind greift er das Thema „Frauenbild damals und heute“ in einer Podiumsdiskussion auf. Welchen Einfluss Sprache auf dieses Bild hat, bringt Dr. Christine Möhrs vom Leibniz-Institut für Deutsche Sprache auf den Punkt. Moderiert wird die Diskussion von Stefanie Kleinsorge.

Die Veranstaltung findet im Florian-Waldeck-Saal im Museum Zeughaus C5 statt. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Ermöglicht wird der Abend durch die großzügige Unterstützung des Fördererkreises für die Reiss-Engelhorn-Museen und mit freundlicher Unterstützung von WORD UP! sowie dem Leibniz-Institut für Deutsche Sprache.

www.rem-mannheim.de

Sa 19.10.2019 | 19 Uhr | Museum Zeughaus C5 | Florian-Waldeck-Saal | Eintritt: 10 Euro

#Kultur im Palatin | #Musical #Charlie #Chaplin

Das Palatin Wiesloch
CHAPLIN – Das Musical
Wiesloch, 04.Oktober 2019 130 Jahre nach der Geburt von Charlie Chaplin geht das Musical über sein Lebenswerk auf Tournee! „CHAPLIN – Das Musical“ erzählt die Geschichte von Charlie Chaplins raschem Aufstieg und seinem späteren Fall in Ungnade. Auf diesem Weg deckt das Musical die Wahrheit hinter den Schlagzeilen auf und zeigt den Mann hinter der Legende, dem unbestrittenen Genie, welches den Film neu erfand.

Als er nach Amerika kam, war er ein Niemand. Als er es verließ, tat er das inmitten von Skandalen und Kontroversen. Doch Charlie Chaplin wurde zu einem der beliebtesten und bekanntesten Entertainern der Welt. Er war Komiker, Schauspieler, Regisseur und Komponist. Chaplin wurde als Genie, revolutionärer Filmemacher und als ein Meilenstein der Filmgeschichte bezeichnet, ebenso aber auch als Geizhals, Frauenheld und als Kommunist. Doch was davon war er wirklich? Von den finsteren Straßen und den verrauchten Music Halls Londons, hin zu Filmen rund um die Welt.

Die Show wird von aufregenden Tanzeinlagen und musikalischen Nummern begleitet – ein Erlebnis für jedes Alter. „CHAPLIN – Das Musical“ nahm seinen Anfang 2006 beim New York Musical Theatre Festival, 2010 hatte es sein Debut im La Jolla Playhouse und 2012 feierte das Stück am Broadway Premiere.

Sonntag, 13.10.2019 | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
Tickets: VVK: 34,00 EUR | 31,00 EUR | 28,00 EUR inkl. Gebühren

#Ramón Valle Trio – 10. Oktober – Studiobühne der Stadthalle #Weinheim – präsentier t von der Beyond Blue Connection

Ramón Valle Trio – Jazz-Highlight auf der StudioBühne Weinheim


Internationale Gäste bei der Beyond Blue Connection

„Der Höhepunkt unseres Jazzprogramms in diesem Jahr ist sicherlich das Ramón Valle Trio am kommenden Donnerstag“ schwärmt Alexander Schildhauer – Künstlerischer Leiter der Beyond Blue Connection. Die drei internationalen Spitzenmusiker treten am Donnerstag, den 10. Oktober 2019 ab 20 Uhr auf der StudioBühne der Stadthalle Weinheim auf.

Der Kubaner Ramón Valle bereichert seit 20 Jahren die euopäische Jazzszene mit seinem leidenschaftlichen Tastenfeuerwerk. Bei den Aufnahmen zu seiner aktuellen CD „Time is Now!“ war sein Freund – der Trompeter Roy Hargrove- mit dabei. Der leider im letzten Jahr verstorbene Ausnahmekünstler war oft in Weinheim zu Gast. Daher war es für Ramón Valle ein besonderes Anliegen bei den Jazzfreunden in der Zweiburgenstadt aufzutreten. Sein Markenzeichen ist es, komplizierte Rhythmen in Lebensfreude und Melodien voller Optimismus umzusetzen.

Begleitet wird der Meister von Omar Rodriguez Calvo am Kontrabass und Jamie Peet am Schlagzeug. Calvo hat eine ähnlich klassische Ausbildung wie Valle. Er wurde 1973 in Matanzas, Kuba geboren. 1984 begann er dort sein Musikstudium. Er studierte von 1988 – 1994 in Havanna Kontrabass, E-Bass, klassische Musik, Jazz und populäre Musik. Mit 17 Jahren begann er seine Karriere mit Argelia Fragoso und später mit Carlos Maza. 1994 zog er nach Hamburg und spielte u.a. mit Nils Landgren, Julio Barreto, Mike Stern, Gabor Winand, Frank Emilio Flynn oder Martin Tingvall.

Der Schlagzeuger Jamie Peet aus Amsterdam ist einer jener jungen holländischen Jazzmusiker, die für eine Jazz-Renaissance in Europa sorgten. 2011 holte ihn Ernst Glerum in seine Band „Glerum Omnibus“. Seit 2016 gehört er zum Quartett und Trio von Jasper van’t Hof, mit dem er das Album „No Hard Shoulder“ einspielte. Peet tritt mit dem Keyboarder Niels Broos im Duo auf oder trommelt u.a. auch für Gregory Porter.

Karten zu der Veranstaltung gibt es im Kartenshop der DiesbachMedien und über Reservix im Vorverkauf. Das Konzert kommt durch die Zusammenarbeit von Beyond Blue Connection mit creActiv e.V., sowie creativecats – Agentur für Kommunikation und die fördernde Unterstützung des Kulturbüros der Stadt Weinheim zu Stande.