#Weinheim #Bergstraße #Führung: Nochmal durchs wildromantische #Mühlental

Durchs wildromantische Mühlental

Wo die Weschnitz rauscht und einst die Hölzerlipsbande hauste – Wiederholung am 2. April

Weinheim/Birkenau. Eine Führung durch das im Frühling erwachende Sechs-Mühlen-Tal, ist wie eine rasante Zeitreise. Kein Wunder, dass die erste Führung in diesem Jahr nach kürzester Zeit ausgebucht war. Um der großen Nachfrage gerecht zu werden, bietet das Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e.V. zusammen mit Stadtführer Franz Piva einen Wiederholungstermin an.

Kaum eine Strecke ist so geschichtsträchtig, vom frühen Mittelalter bis zur modernen Wasserkraft-Technologie, wie das Sechs-Mühlen-Tal zwischen Weinheim und Birkenau in Hessen. Irgendwo am Zusammenfluss von Grundelbach und Weschnitz dürften sich im sechsten Jahrhundert die ersten Franken niedergelassen haben. Geopark-Führer Franz Piva nimmt die Teilnehmer mit auf seiner Reise durch die Geschichte der Franken mit der Gründung des Dorfes „Winnenheim“ wohl nach einem Franken namens „Wino“ benannt und der Peterskirche, sowie auf einem etwa vier Kilometer Rundweg durch das wild romantische Weschnitztal, mit seinen sechs Mühlen, die heute zum Teil Kulturdenkmäler sind. Die Weschnitz mit ihren reizvollen Mühlkanälen aus der Gründerzeit der Mühlen, mit der geheimnisvollen „Unteren Hildebrand Mühle“ deren Gründung noch im Dunkeln liegt.

INFO:
Die öffentliche Führung am Samstag, 2. April, dauert etwa drei Stunden. Treffpunkt für die Teilnehmer ist um 14 Uhr am Vorplatz der Peterskirche. Die Führung kostet 8,- Euro pro Person (Schulkinder bis 13 Jahre zahlen 4,- Euro) und ist nur mit Voranmeldung über das Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim e. V. unter 06201/874450 oder tourismus buchbar.

Kurpeelzers – Narretei …. Nit mööööööschlisch

Kurpeelzers – Narretei

Wohin
ihn`s
treibt
wohin
ihn`s
strebt
zu allem
so
die Zung`rausstregge
wo
der Ernscht des Lewwe
sisch
im Gemiit
wie Mehltau
babbe
det

Ihr Leiit
aa her –
ihr Leiit
vun dem allem
hot unser Herrgott
nix g`denkt
als
er
Dir
un
mir
des Lewe
so voller Freed
in der Kurpalz
hot
geschenggt

Manfred Fischer

#Schwetzingen blüht auf am 11. März 2017 – langer Samstag mit vielen Blumengrüßen

Blumengeschenke zum Saisonstart am 11. März

‚Schwetzingen blüht auf‘ …. ein unbeschwertes Lebensgefühl in der Stadt …. Gerne möchte der Einzelhandel seine Kundinnen und Kunden begeistern. Farbenfrohe Mode, trendige Schuhe, Accessoires, Schmuck, neue Deko-Ideen, Kunst, Düfte und vieles mehr bereiten gute Laune und warten darauf entdeckt zu werden.

Zum Saisonstart lädt der lokale Handel alle Bürgerinnen und Bürger sowie Besucher von Schwetzingen ein: Flanieren, sich beraten lassen und einkaufen am Samstag, den 11. März bis 18 Uhr. Schwetzingen bewegt und startet mit viel Energie in den Frühling!

Die neuen Kollektionen sind da, spezielle Aktionen und kleine Präsente machen Lust in die Stadt zu gehen, so zum Beispiel die 1300 bunten Blumengeschenke der Geschäftsinhaber für ihre Kunden.

#Ü30 Deluxe goes Clubbing @ Frauenbad #Heidelberg / Sa. 04.03.2017

Ü30 DELUXE GOES HEIDELBERG

Feiern, Spaß haben, Quatschen, Flirten und vieles mehr. Seit mehr als 23 Jahren präsentieren wir Euch unvergessliche Partys in tollen Locations. Und auch 2017 erwarten Euch einige Highlights.
Kein Event ist wie der Andere. Jede Party ist individuell und einzigartig.
Feiern ist, was Ihr draus macht.

♫ It‘ s Disco Time ♫
♫ DJane Tatjana Orfee wird Euch musikalisch den Kopf verdrehen bis Euch die Tanzsohle qualmt.
DJane Tatjana. Eine DJ-Legende die musikalisch Maßstäbe setzt und weit über die Grenzen der Metropolregion bekannt und beliebt ist. Tatjana (alias Miss Thunderpussy) hat währende ihrer Karriere schon in den besten Clubs und auf den angesagtesten Partys gespielt. Ob dem legendären Frankfurter Dorian Gray oder dem Mannheimer Broadway. Die Clubhistorie ist unendlich.

★ MIXED DANCE MUSIC ALL NIGHT LONG
Feiert mit uns zu legendären 90ern, unvergesslichen 2000ern., groovigem RnB, aktuellen Charthits und groovigen House Beats.
Ü30 Deluxe – das ist Musik für jeden Geschmack.
Turn off the lights – it´s disco time!

Reinkommen, ankommen, feiern, tanzen Spaß haben.

★ Ü oder U 30? Klar!
Wer unsere Events kennt, der weiß auch, dass auch U30er sehr gerne und gut feiern können. Daher sind alle Altersklassen ab 26 Jahren recht herzlich willkommen.

Das frisch renovierte Frauenbad öffnet auch 2017 seine Tore, um mit Euch zusammen die legendäre Ü30 Deluxe Party zu feiern.
Was hat sich geändert? Neuer Betreiber – Neues Personal – Neue Technik – Neues Konzept. Probier’s aus.
Auch: Im umgestalteten Foyer kannst du entspannen und dir einen Drink gönnen.

Mädels aufgepasst, holt eure Tanzschühchen raus, zieht Eure Kleider an und schnappt Euch Eure Männer (oder die, die es werden könnten), es darf wieder getanzt werden!

Party und Stimmung werden hier heute GROSS geschrieben.
Also lasst Euren Gefühlen freien Lauf und feiert, was das Zeug hält.

Exklusive Events und gastronomische Highlights werden in diesem Rahmen immer wieder neu für Euch inszeniert – genießerisch, klangvoll und überraschend.

★ Spaß haben, quatschen, tanzen, flirten und natürlich Musik.

★ HIGHLIGHT: Die Tanzfläche wurde komplett neu gestaltet und die Bar an einer neuen Stelle positioniert!!
>> Das bedeutet: Noch mehr Platz zum Feiern und Tanzen!!!

Also rein in das Saturday Night Party Outfit und Welcome zum Ü30 DELUXE Partyspecial.

★ Die besten DJs der Region
★ Best Mixed-Music, House- & Danceclassics
★ Coole Locations
★ Special Event Highlights
★ Freier Eintritt für Geburtstagskinder (Vorlage des Ausweises erforderlich)
★ Tischreservierungen Email an info
★ Partys since 1994

★ Dresscode: Dress to impress, it´s weekend (casual / smart / sexy / stylish)

Facts:
Datum: Samstag, 04.03.2017
Start: 21:00 Uhr
Ende: 3:00 Uhr
DJ: DJane Tatjana Orffe
Ort: Frauenbad (im Alten Hallenbad) Bergheimer Str 45 Heidelberg
Tickets: www.foreverdisco.de
Preise: 9€ VVK, 10€ Abendkasse

Impressionen Frauenbad: https://www.dropbox.com/sh/vs4tdyhf3ygrpa1/AADveZR7IaTyCXr33AW6JxZqa?dl=0

#Schloss #Heidelberg: Sonderführung für Familien am #Faschingsdienstag: Hochzeitsfest a m Hof – und Hans wird zum Ritter geschlagen

Spektakuläre Feste feiern – das konnten die fürstlichen Bewohner von Schloss Heidelberg. Am Faschingsdienstag können Schlossgäste von heute eintauchen in diese Welt: Bei der Sonderführung am 28. Februar geht es an den glanzvollen Hof von Kurfürst Friedrich IV. – es wird eine Hochzeit gefeiert. Bälle, Bankette, Kampf- und Rennspiele folgen aufeinander. Außerdem soll der 15-jährige Hofjunker Hans von Handschuhsheim zum Ritter geschlagen werden. Alle, die bei dieser Familienführung der Staatlichen Schlösser und Gärten mitgehen, spielen beim Hoffest im Jahr 1600 mit.

mitfeiern im schloss
Ein Fest im Schloss! Gefeiert wird eine Hochzeit am Hof des Kurfürsten Friedrich IV. im Jahr 1600. Und es gibt noch einen zweiten Anlass zum Feiern: Der junge Page Hans von Handschuhsheim soll bei der Gelegenheit zum Ritter geschlagen werden. Aber dann werden die Ereignisse schnell turbulent. Bei der Mitmachführung „Ritter werden ist nicht schwer. Ein höfisches Fest mit ungeahnten Folgen“ am Faschingsdienstag, 28. Februar um 14.45 Uhr spielen die Kinder und ihre erwachsenen Begleitungen ein Fest nach, das wirklich stattgefunden hat – Geschichte, die zum Erlebnis wird.

eigener festsaal in der schlossanlage
Feste spielten bei der herrschaftlichen Machtentfaltung eine wichtige Rolle. In der Residenz der Kurfürsten von der Pfalz fanden ab 1619 die höfischen Feste im eigens für solche Anlässe gebauten Speise- und Festsaal im Dicken Turm statt. Man kann sich diese Feierlichkeiten gar nicht prächtig genug vorstellen – und sie benötigten den entsprechenden Rahmen. Der Dicke Turm, unter Ludwig V. von 1525 bis 1533 gebaut, war Teil der Nordwestbefestigung der Residenz. Unter Friedrich V. erhielt er zwischen 1616 und 1619 ein neues Belvedere-Geschoss, von dem aus man eine atemberaubende Aussicht auf Heidelberg, das Neckartal und in die Rheinebene hatte. Im Innern war der hohe, 16-eckige Saal von einer Kuppel überdeckt: ein prachtvoller Raum mit hohem künstlerischen Anspruch und eine herausragende Ingenieursleistung. Hier fanden nicht nur glanzvolle höfische Feste, sondern auch spektakuläre Theateraufführungen und Konzerte statt.
www.schloesser-und-gaerten.de
www.schloss-heidelberg.de

Service

Sonderführung am Faschingsdienstag
Für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

„Ritter werden ist nicht schwer… Ein höfisches Fest mit ungeahnten Folgen“
Referentin: Waltraud Ehret oder Lucia Thelen

TERMIN
Dienstag, 28.02.2017, 14.45 Uhr

PREIS
Erwachsene: € 6,00 zzgl. € 7,00 Schlossticket (Schlosshof und Bergbahn)
Ermäßigte: € 3,00 zzgl. € 4,00 Schlossticket (Schlosshof und Bergbahn)

Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich.

INFORMATION UND ANMELDUNG
Schloss Heidelberg
Schlosshof 1
69117 Heidelberg

Service Center der kurpfälzischen Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49 (0) 62 21 . 6 58 88-0
Telefax +49 (0) 62 21 . 6 58 88-18
service

www.schloss-heidelberg.de

Musikalische Weltreise und Steinzeit-Abenteuer in den #rem #Mannheim

Reiss-Engelhorn-Museen bieten im März buntes Programm für Kinder und Familien

Im März erwartet Kinder in den Reiss-Engelhorn-Museen ein buntes Programm. Die Mädchen und Jungen gehen auf eine musikalische Reise um die Welt und erleben ein aufregendes Steinzeit-Abenteuer.

Am Sonntag, den 5. März 2017 erkunden Kinder zwischen 4 und 6 Jahren die faszinierende Ausstellung „MusikWelten“. Bei der „Zwergenführung“ spitzen sie ihre Ohren und lernen ungewöhnliche Instrumente kennen. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Kasse im Museum Bassermannhaus in C4,9. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro.

Eine spannende Reise in die Steinzeit erwartet Familien mit Kindern ab 3 Jahren am Sonntag, den 12. März 2017. Wer in der Steinzeit überleben wollte, musste Spuren lesen und selbst falsche Spuren legen können. Welches Tier verbirgt sich hinter welchen Abdrücken? Und wie bewegten sich Mammut, Höhlenbär & Co.? Gemeinsam mit ihren Eltern oder Großeltern führen die Kinder Experimente durch. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Kasse im Museum Weltkulturen D5. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich unter 0621-293.3771 oder buchungen.rem.

Zwergenführung: Ohrenschmaus

So 05.03.2017 | 14 – 15 Uhr | Museum Bassermannhaus C4,9 | Treffpunkt: Kasse | für Kinder von 4 bis 6 Jahren | Teilnahmegebühr: 3 Euro | Anmeldung unter Tel. 0621-293.3771 oder buchungen.rem

Familie kreativ: Auf der Fährte von Mammut, Maus & Co.

So 12.03.2017 | 14 – 16 Uhr | Museum Weltkulturen D5 | Treffpunkt: Kasse | für Familien mit Kindern ab 3 Jahren | Teilnahmegebühr: 5 Euro | Anmeldung unter Tel. 0621-293.3771 oder buchungen.rem

Viele Diven – eine Stimme! Das besondere #Chansonkonzert #Plankstadt

Das Kulturforum eröffnet seine Veranstaltungsreihe 2017 am Samstag, dem 4. März um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum am Marktplatz mit einem Konzert. Die Schwetzinger Sängerin Martina Netzer wird unter dem Titel Viele Diven – eine Stimme! einen großen musikalischen Bogen schlagen und vorwiegend deutsche Chansons präsentieren. Was ist das Besondere am Programm? Die Künstlerin hat es eigens für das Jahr 2017 zusammengestellt und sich dabei unter dem großen Oberbegriff „Chansons“ an Jubiläumsdaten großer Künstler*innen orientiert. Beispielsweise werden einige Titel von Marlene Dietrich dabei sein – sie ist vor 25 Jahren gestorben und nach wie vor unvergessen, ebenso wie Hildegard Knef, deren Todestag nun 15 Jahre zurückliegt. „Ja, und Zarah Leanders Geburtstag jährt sich 2017 zum 110. Mal – und auch sie und ihre Lieder sind noch immer präsent. Mehr möchte ich an dieser Stelle eigentlich noch gar nicht verraten – im Programm sind jedenfalls ausschließlich Lieder, die ich selbst ganz wunderbar finde, und ich freue mich schon jetzt auf den Abend in Plankstadt!“

Martina Netzer hat sich mit ihren Darbietungen in der Region und darüber hinaus schon einen Namen gemacht. Dabei beeindruckte sie nicht nur durch ihre warme und wandlungsfähige Stimme, sondern auch durch ihre starke Bühnenpräsenz und Ausstrahlung, die die Zuhörer von Anfang bis Ende gefangen hält.
Dass der Knef-Hit „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ zu ihrem musikalischen Motto geworden ist, glaubt man gerne: der Titel passt ihr wie auf den Leib geschneidert und bekräftigt in besonderer Weise die von der ersten bis letzten Minute spürbare Authentizität der Sängerin auf der Bühne.

In Plankstadt wird Martina Netzer vom Heidelberger Pianisten Michael Dalecke am Flügel begleitet. Auch er ist in der Region kein Unbekannter. Viele kennen ihn als Pianisten der Formation „Wilhelm Wolf & die möblierten Herren“. Auch in Plankstadt wird er unter Beweis stellen, dass er ein hervorragender Pianist mit großer Bandbreite ist.

Karten für das Konzert sind ab sofort in der Bücherei Plankstadt sowie im Bürgerbüro der Gemeinde Plankstadt erhältlich und kosten 7,50 €.

Viele Diven – eine Stimme!
Samstag, 04. März, 19.30 Uhr
Gemeindezentrum – Ratssaal
Eintritt: 7,50 €
Tickets in der Bücherei Plankstadt oder im Bürgerbüro