#Lichterfestival #Lightseeing #Hirschhorn – #Silvesterparty und Zeiten bis 5. Januar

Ein Feuerwerk an Licht zum Start ins neue Jahr
Große Silvesterparty bei „Lightseeing Hirschhorn“ am 31. Dezember ab 23 Uhr – Bis zum 5. Januar von Freitag bis Sonntag täglich vier Shows – Zusatzvorstellungen an Neujahr

Hirschhorn. Der Start ins neue Jahr wird in der hessischen Neckarstadt ein ganz besonderer sein. Erstmals seit vielen Jahren findet im Rahmen von „Lightseeing Hirschhorn“ ab 23 Uhr wieder eine Silvesterparty auf dem Marktplatz statt. Die Aussichten für einen trockenen Start in 2014 sind derzeit gut. Nicht nur das außergewöhnliche Lichterfestival wird dann zu sehen sein, die Organisatoren planen in dessen Rahmen auch noch einige Überraschungen, die für viele „Ahs“ und „Ohs“ unter den Besuchern sorgen dürften. So soll etwa die Videomapping-Show mit einem speziellen Silvester-Teil angereichert werden, und auch sonst wird es ein Feuerwerk an Licht geben.
An den vergangenen Wochenenden ließen sich tausende von Besuchern vom 3D-Lichterfestival verzaubern. Jeweils von Freitag bis Sonntag wird auf dem Marktplatz bis 5. Januar ab Einbruch der Dämmerung stündlich der etwa 15-minütige, eigens für Hirschhorn konzipierte Film in Form einer besinnlich weihnachtlichen 3D-Videomapping-Show zu sehen sein. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es nun auch je drei Vorführungen dieser außergewöhnlichen, faszinierenden und stimmungsvollen Beleuchtung am 1. Januar.
Das 50.000 Euro teure 3D-Lichtfestival sucht in der Metropolregion seinesgleichen und ist in anderer Form sonst nur in Großstädten zu sehen. Mit diesen fantastischen und in dieser Form noch nie dagewesenen Illuminationen ergänzt Hirschhorn seine besonderen Merkmale wie historische Altstadt, Kloster oder Schloss aufs Beste. Letztere sind mit der neu gestalteten Beleuchtung schon von weitem ein Blickfang.
Am Samstag, 28. Dezember, Sonntag, 29. Dezember, Mittwoch, 1. Januar, Freitag, 3. Januar, Samstag, 4. Januar, und Sonntag, 5. Januar, findet „Lightseeing“ jeweils ab 18 Uhr stündlich bis 21 Uhr statt. Nur an Neujahr entfällt die letzte Show um 21 Uhr. Fürs leibliche Wohl ist mit verschiedenen Glühweinsorten, anderen Warmgetränken und Suppe gesorgt. Alle Zeiten und Infos im Veranstaltungskalender auf www.lightseeing-hirschhorn.de.

Die Oma gibt Gas“ #Helmhofschachtel in #Brühl zu Gast

Freitag, den 14.März 2014, 20.00 Uhr, Festhalle Brühl

Theaterstück „Die Oma gibt Gas“
des Ensembles „Theater Hemshofschachtel“

Bei der Premiere des neuen Stücks ließen die Schauspieler der Hemshofschachtel einige Zuschauer weinen – so heftige Lachanfälle lösten sie aus.

Es flossen Tränen. So manches Taschentuch wurde gezückt, doch die Besucher der Hemshofschachtel mussten sich nicht schämen. Schließlich waren die Tränen Folge von herzhaftem Gelächter. Denn das Schauspieler-Ensemble hatte mit dem Stück „Die Oma gibt Gas“ beim Publikum das Zwerchfell bis an die Schmerzgrenze gereizt.

Die turbulente Komödie von Rüdiger Kramer und unter der Regie von Andreas Assanoff ist die Fortsetzung des Stückes „Achtung, die Mudderkummt“, gespickt mit Wortwitz, exzellenter Mimik und mit absolut treffsicheren Musikeinblendungen. Dabei überzeugten alle Darsteller mit Textsicherheit und pointierter Gestik. Besonders hervorzuheben: die Prinzipalin der Hemshofschachtel, Marie-Louise Mott, als Oma Sophie.

Eintritt: 15,- bis 21,- €, AK + 3,- € (Einzelplatznummerierung)
Saalöffnung: 19.15 Uhr

#Bryan #Adams, #Billy #Idol und Mike & The #Mechanics rocken den #Hessentag – #hr1 Open Air“ am 13. Juni 2014 in #Bensheim

Bryan Adams, Billy Idol und Mike & The Mechanics rocken den Hessentag

„hr1 Open Air“ am 13. Juni 2014 in Bensheim

Wiesbaden. „Internationale Rockstars kommen zum Hessentag nach Bensheim“, gaben heute der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, und der Bürgermeister der Hessentagsstadt Bensheim, Thorsten Herrmann, gemeinsam bekannt: „Am Freitag, den 13. Juni 2014, werden gleich mehrere Legenden die Hessentagsarena rocken! Mit dem kanadischen Rocksänger Bryan Adams, dem britischen Rockmusiker Billy Idol und der ebenfalls britischen Band Mike & The Mechanics stehen internationale Superstars auf der Open Air-Bühne des Hessentages.“ Präsentiert wird das Rock-Festival natürlich vom Bergsträßer Anzeiger und von hr1.

Mike & The Mechanics ist als starke Festival-Band bekannt. 1985 vom Genesis-Gitarristen Mike Rutherford gegründet feierten Mike & The Mechanics im Anschluss zahlreiche Erfolge, darunter Ohrwürmer wie „Over my shoulder“, „Silent Running“ und unvergessliche Liebeserklärungen wie „Whenever I stop“. Billy Idol, der in den 1980er Jahren als Punk in die USA kam und mit blondierter Stachelfrisur die Charts eroberte, ist in seinem Leben durch viele Höhen und Tiefen gegangen. Aber seine Hits gehören längst zum musikalischen Allgemeinwissen („Rebel Yell“, „Flesh for fantasy“ u.v.m.). Idol steht seit fast vier Jahrzehnten auf den Bühnen und begeistert seine Fans. Und auch Bryan Adams ist immer der glaubwürdige Rocker geblieben, dessen Beliebtheit nicht von Moden und Trends abhängig ist. Ob laut und dynamisch mit „Summer of 69“ oder leise und besinnlich mit „Everything I do“ – er hat sich in die Herzen von Millionen Fans gesungen. Zusammen verkauften Mike & The Mechanics, Billy Idol und Bryan Adams über 125 Millionen Tonträger.

„Die Hessentagsbesucher erwartet eine mitreißende Show und eine ganz besondere Atmosphäre mit Adrenalin pur“, so Staatsminister Wintermeyer. „Let’s make a night to remember“ lautet bei Bryan Adams nicht nur einer seiner größten Hits, sondern auch das Versprechen an die Gäste des Konzerts. Bürgermeister Herrmann: „Diesen Abend sollte sich niemand entgehen lassen. Es ist eine Ehre, diese Stars auf unserer Bühne begrüßen zu dürfen.“ Das „hr1 Open Air“ mit drei fantastischen Rockgrößen der 80er – und das Gefühl ist wieder da.

Der Vorverkauf für das „hr1 Open Air“ startet heute, 19. Dezember 2013, um 9 Uhr! Die Tickets kosten 66,00 Euro (inkl. Steuern und Gebühren). Online können Tickets bestellt werden unter www.hessentag.de, telefonisch unter der Behördennummer und Hessentagshotline 115 (ohne Vorwahl) und/oder 06251/58263-15 montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr. Der städtische Ticketshop in der Bensheimer Innenstadt (Tourist-Info in der Alten Faktorei, Hauptstr. 39) ist Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 18 Uhr, Mittwoch von 9 bis 13 Uhr und Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Alle Informationen zum Hessentag sind online zu finden, auch ein Newsletter kann auf www.hessentag.de abonniert werden.

***

PM hr1 Open Air.pdf

#Schwetzingen – Endspurt beim #Weihnachtsmarkt und #Coca-Cola #Truck zu Gast

„Endspurt beim 3. Kurfürstlichen Weihnachtsmarkt

Programm am dritten Wochenende auf der Bühne und im Engelszelt – Zum Abschluss macht der Coca-Cola Truck Station

Der 3. Kurfürstliche Weihnachtsmarkt geht in den Endspurt. Vom 19. bis 22. Dezember findet das dritte und damit letzte Weihnachtsmarktwochenende statt, das traditionell mit einem Höhepunkt zum Abschluss aufwartet. In diesem Jahr ist es erstmals gelungen, den aus Funk und Fernsehen bekannten Coca-Cola Truck nach Schwetzingen zu holen. Am Sonntag, 22. Dezember, macht er unter dem Motto: „Hilf Santa: Mach anderen eine Freude“ auf dem Schlossplatz Station. Von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr wird es verschiedene Aktionen wie „Santas gute Stube“, „Santas Werkstatt“, eine Fotoaktion für den guten Zweck und Musikdarbietungen geben. Ein ganz besonderer und stimmungsvoller Moment wird dann um 19.30 Uhr die beleuchtete Ausfahrt des mit rund 260 LED Lichtern geschmückten Trucks durch die Innenstadt sein.
Da der Besucheransturm an diesem Nachmittag groß sein wird, ist es ratsam mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Weihnachtsmarkt zu kommen. Für den Coca Cola Truck müssen der Schlossplatz, die Karlsruher Straße und die Schlossstraße voll gesperrt werden. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Zufahrt zu den Parkplätzen ist frei, das Kaufland Parkhaus steht zusätzlich bis 22 Uhr zur Verfügung. Die Busse 710, 713, 715, 716 und 717 fahren an diesem Tag ebenfalls Umleitungsstrecken. Die Linien 710 und 711 aus Richtung Mannheim über die Berliner Straße, aus Richtung Schwetzingen Bahnhof über Friedrich-Ebert-Straße / Mühlenstraße. Die 712 nach Walldorf und die 717 nach Heidelberg oder Speyer fahren über die Bassermann-Straße. Die Linie 713 fährt von der Carl-Theodor Brücke direkt zum Bahnhof.
Auch das Bühnenprogramm setzt an diesem Abend noch einen Höhepunkt. Um 19.30 Uhr tritt Michiko Jazzabell Blue auf und zum Abschluss um 20 Uhr tritt der über die Region hinaus bekannte Sänger Cris Cosmo auf die Bühne. Auch an den anderen Tagen sorgt eine bunte Mischung für Abwechslung beim Bühnenprogramm. Am Donnerstag, 19. Dezember, tritt um 17 Uhr Laura Kirchgässner auf, um 18 Uhr dann der Singer und Songwriter Sebastian Niklaus. Er wird eine Kostprobe aus dem Debütalbum »Ich denk Musik« liefern. Am Freitag, 20. Dezember, spielt um 17 Uhr die Klangfabrik für Kinder, danach die Drummers‘ Christmas Night, um 18 Uhr das Jazz Orchester der Jazzinitiative und um 20 Uhr der Posaunenchor der evangelischen Kantorei. Am Samstag, 21. Dezember, startet das Programm um 16 Uhr mit Mr. Kläuschen, der eine Vorführung für Kinder macht. Um 18 Uhr steht Sängerin Dominique Morano & Friends auf der Bühne, in Schwetzingen schon längst kein Geheimtipp mehr. Den Abschluss machen um 19 Uhr die Gruppe Saxparagus.
Für die Kinder findet im Engelszelt wieder weihnachtliches Basteln statt. Am Freitag, 20. Dezember, werden von 17 bis 18 Uhr wieder T-Shirts bemalt (Unkostenbeitrag für Material 10 Euro). Am Samstag, 21. Dezember, nimmt von 12 bis 13 Uhr das Engelspostamt die Weihnachtswünsche entgegen und von 15 bis 18 Uhr können sich die Kinder bei einem Fotoshooting im Kostüm wie ein/e Kurfürst/in fühlen. Das Foto kann zu einem Preis von 2,50 Euro gleich mitgenommen werden.
Zu einer kostümierten Stadtführung unter dem Motto „Weihnachtsduft und Lichterglanz“ lädt die Stadtinformation am Samstag, 21. Dezember, um 15 Uhr ein. Treffpunkt ist die Spargelfrau, Kosten je Teilnehmer 6 Euro. Zu einer Familien-Sonderführung unter dem Motto „Zeus hat keinen Tannenbaum“ lädst das Schloss am 21. Dezember um 14 Uhr ein. Dauer 2 Stunden, 10,- Euro für Erwachsene, 5,- Euro Ermäßigte. Anmeldungen nimmt das Service Center unter 06221-65888-0 und unter service entgegen.
Auf dem Schlossplatz gibt es an diesem Wochenende einen Stand mit veganen und vegetarischen Angeboten. Im Ehrenhof wechseln ein letztes Mal die Aussteller. Daher wird durch die Jury wieder der jeweils schönste Stand im Ehrenhof und auf dem Schlossplatz gekürt. Welcher das ist wird am Samstag, 21. Dezember, um 18.30 Uhr auf der Bühne bekannt gegeben. Stimmungsvolle Eindrücke vom Weihnachtsmarkt gibt es auch in einer Bilderstrecke auf unserer Facebook Seite (www.facebook.com/schwetzingen.de) und auf der Plattform Flickr (www.flickr.com/photos/stadtschwetzingen).“

131216_PM_CCXmas_Tour_Regional_Schwetzingen.pdf

Sperrung Coca-Cola-Truck Umleitung.doc

#LOPODUNUM #Ladenburg 3D Sonderführungen

Begleitend zu unserer aktuellen Präsentation

LOPODUNUM 3D – Forum und Basilika einer römischen Stadt am Neckar (verlängert bis 9. 3. 2014)

dürfen wir Ihnen im Januar erneut zwei Sonderführungen an folgenden Terminen anbieten:

Freitag, der 24. Januar um 19 Uhr

Sonntag, der 26. Januar um 16 Uhr

Treffpunkt ist der Eingangsbereich des Lobdengau-Museums. Es wird der

übliche Eintrittspreis erhoben (3,50 €/ermäßigt 2 €); die Führungsgebühr entfällt.

Kurzinformation

LOPODUNUM wurde von Kaiser Trajan (98-117 n. Chr.) zum Hauptort der CIVITAS ULPIA SUEBORUM NICRENSIUM
erhoben. Ladenburgs antiker Vorgänger wandelte sich in den folgenden Jahren vom Kastellort zur Stadt. Das auffälligste
Merkmal der baulichen Veränderungen war die Errichtung eines Forums mit einer Basilika. Es handelt sich um das größte
Gebäude dieser Art aus der römischen Epoche Süddeutschlands!
Auf der Grundlage einer detaillierten archäologischen Erforschung dieses Komplexes konnte in Zusammenarbeit mit
MediaCultura (Dr. Jürgen Süß) eine 3D-Visualisierung angefertigt werden. Der fünfminütige Film ist im Rahmen einer
archäologischen Präsentation in den neuen Sonderausstellungsräumen des Museums erstmals zu sehen.

Die 3D-Visualisierung wurde durch die Unterstützung der Förderstiftung Archäologie in Baden-Württemberg
(Dr. Arno und Heide Schmackpfeffer) und des Heimatbundes Ladenburg e. V. ermöglicht.
Im Anhang: Ausstellungsflyer

LOPODUNUM_3D.pdf

#Hagen #Rether in der #Nibelungenhalle zu #Lorsch

Gesellschaft unter Dauerfeuer
Mit Hagen Rether kommt einer der ganz großen Polit-Kabarettisten nach Lorsch

Sein Schlips ist korrekt gebunden und sein schwarzer Anzug sitzt perfekt. Das Haar zu einem ordentlichen Zopf nach hinten zusammen genommen, sitzt der schmale, elegante Mann an einem hochglanzpolierten Flügel und redet leise und distinguiert. Eigentlich mehr zu sich selbst. Am Steinway begleitet er sich dazu in der Manier eines routinierten Barpianisten mit unaufgeregtem Auf und Ab. Doch was Hagen Rether dabei seinen Gästen so freundlich lächelnd ins Ohr träufelt, trifft uns mitten in Herz und Hirn. Und seine geschliffene Gesellschaftskritik entpuppt sich als gnadenloses, fast schmerzhaftes Dauerfeuer, das auf die Missstände, Ungereimtheiten, Ungerechtigkeit und nicht zuletzt auf die unerträgliche Selbstgerechtigkeit unserer (politischen) Kultur abzielt.
Am 19. Januar kommt der vielfach ausgezeichnete Polit-Kabarettist nach Lorsch in die Nibelungenhalle. In einer Kooperation der Stadt Lorsch mit dem Theater Sapperlot eröffnet Hagen Rether mit seinem Programm „Liebe“ eine Kabarettreihe, die sich durch das ganze Jubiläumsjahr ziehen wird und unter der künstlerischen Leitung von Hans-Peter Frohnmaier steht. Dass Hagen Rether, der intellektuelle Moralist aus dem Ruhrpott, damit an dessen Beginn steht, mag gut zu einem Jahresanfang passen. Denn er serviert eine geißelnde Bestandsaufnahmen, die hinter aller Unerbittlichkeit doch die Hoffnung auf Besserung durch Selbsterkenntnis spüren lässt und den Glauben an die Möglichkeit der Veränderung. Wenn die Süddeutsche Zeitung Hagen Rether als „Asket und Messias unter den Kabarettisten“ bezeichnet, so skizziert sie damit seine verbale Tempelaustreibung treffend.
Und warum nun heißt das Programm „Liebe“? (Übrigens seit Jahren immer wieder gleich und mittlerweile zum vierten Mal aktualisiert.)Die Kieler Nachrichten meinen: „Aus wahrhaftiger, aber selten gewordener Liebe zur Wahrheit“. Doch anderenorts kann man lesen: „Sichtbar wird die Menschenliebe eines Kabarettisten, der an Aufklärung und an die Möglichkeit zur Umkehr noch am Abgrund glaubt.“
Hagen Rether kam in Bukarest zur Welt, wuchs in Freiburg auf und lebt heute in Essen. Er war acht Jahre, als er begann Klavier zu spielen. Seinen Durchbruch hatte er mit seinem ersten „Liebe“-Programm, 2004. Seiher erhielt er viele begehrte Preise, u.a. den Schweizer Kabarett sowie den Deutschen Kleinkunst-Preis, den Prix Pantheon, das Passauer Scharfrichterbeil. Fernsehzuschauer kennen ihn etwa aus den „Mitternachtsspitzen“, vom „Satire Gipfel“ oder aus der Sendung „Neues aus der Anstalt“.
Mit Hagen Rether kommt einer der ganz Großen des aktuellen Politkabaretts nach Lorsch, der in einem Atemzug mit Dieter Hildebrandt, Günther Schramm, Bruno Jonas oder etwa Mathias Richling genannt wird. Was er nach Losch mitbringt? Man darf gespannt sein. Futter für aktuelle Seitenhiebe findet er sicherlich genug…

2822 Z

Text und Bilder honorarfrei

Info-Kasten:
Hagen Rether „Liebe“ am 19.Januar in der Nibelungenhalle Lorsch (VK 26 €, Abendkasse 28 €); Einlass ab 18.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Karten im Theater Sapperlot, der Buchhandlung am Kloster, der Musikbox Bensheim, Buchhandlung May (Heppenheim) und in Worms in der Puderdose
Weitere Termine der Kabarettreihe 2014 in der Nibelungenhalle:
10. April: Kay Ray Show
09. Mai: Das Kikeriki-Theater kommt mit „Faust“
08. November: Michael Quasts „Fliegende Volksbühne“
09. November: Das Kindertheater Mimikri kommt

#Welde #Bier : Es ist noch nicht zu spät für ein besonderes Weihnachtsgeschenk!

Es ist noch nicht zu spät für ein besonderes Weihnachtsgeschenk! Diese E-Mail wird nicht korrekt angezeigt?
Einfach im Browser anzeigen!
WELDE
Black Friday

Bestellen Sie noch heute Ihr Weihnachtsgeschenk!

Bis zum Weihnachtsfest sind es nur noch 7 Tage und Sie suchen noch ein passendes Geschenk? Bestellen Sie noch heute eine besonderen Bierspezialität von der Badischen Braumanufaktur Welde! Wenn Sie bis zum 18. Dezember um 12 Uhr (MEZ) in unserem Onlineshop bestellen, erhalten Sie Ihre Bestellung pünktlich bis zum 24. Dezember!

Verschenken Sie den Geschmack Südafrikas mit unserem exklusivenJahrgangsbier. Für das neue Jahrgangsbier verwendet unser Drei-Sterne-Braumeister Stephan Dück Hopfen von der südafrikanischen Garden Route. Dort liegt im Schutz der Outeniqua Mountains einer der besten Hopfengärten der Welt. Mildes Klima und fruchtbare rote Erde verleihen diesem Hopfen einen an Zitrus- und Aprikosenplantagen erinnernden Duft – und dem neuen, obergärigen Jahrgangsbier von Welde seinen unverwechselbaren Geschmack.

Das Welde Jahrgangsbier 2014 mit südafrikanischem Hopfen gibt es in der 0,75l Champagnerflasche zu 8,90 Euro. Ein besonderes Highlight ist die 1,5l Magnumflasche im hochwertigen Geschenkkarton zu 19,90 Euro. Das perfekte Geschenk für Genießer!

Sie bevorzugen ein klassisches Pils oder interessieren sich für weitere Bierspezialitäten aus der Welde Braumanufaktur? Dann schauen Sie sich doch einfach in unserem Shop um, dass passende Geschenk für Ihre Liebsten ist sicher dabei!

Jetzt im WeldeOnlineshop stöbern

Mail
An Freunde
weiterleiten
Facebook
Werde Freund
auf Facebook

#Stadthalle #Hockenheim: #Kulturpgrogramm Januar bis Mai 2014

Datum / Zeit Veranstaltung

So. 05. Januar 19 h Christian „Chako“ Habekost
„DER PALATINATOR“

Di. 14. Januar 15 h Simsala Grimm 2 – Die Rückkehr der Märchenretter!
Die neuen Abenteuer von Yoyo und Doc Croc
für alle Märchen-Fans ab 5 Jahren

So. 19. Januar 17 h David & Götz – die Showpianisten –
Das einzigartige Duo an zwei Flügeln

Di. 21. Januar 20 h Karl Dall ist „Der Opa“
Alt werden wolle alle, nur alt sein will keiner…

Di. 28. Januar 19.30 h Heißmann & Rassau
„Ein Duo kommt selten allein!“

So. 09. Februar 15 h Aschenputtel oder
Rossini kocht eine Oper
Musikalisches Märchen für Große und Kleine
ab 5 Jahren von der Musikbühne Mannheim

Do. 20. Februar 20 h Eure Mütter
„Bloß nicht menstruieren jetzt!“

Sa. 08. Februar 20.30 h Beat Club Show

So. 23. Februar 14 h Kinderfasching

Mi. 26. Februar 20 h Werner Koczwara
„Am achten Tag schuf Gott den Rechtsanwalt“

Do. 13. März 20 h Mathias Richling
„DEUTSCHLAND TO GO“

Di. 18. März 20 h Der Kleine Horrorladen
Das Erfolgsmusical „Little Shop of Horrors“
in deutscher Sprache

Di. 25. März 15 h Die Bremer Stadtmusikanten
Theatermärchen nach den Gebrüdern Grimm, mit
Tierkonzert und Räubergesang, ab 5 Jahren

Fr. 28. März 20 h Hagen Rether
„LIEBE“

Do. 03. April 20 h Die Kleine Tierschau
„Menschen-Tierschau-Sensationen“

Fr. 11. April 20 h the very best of…. ROCK & POP TRIBUTE
The Queen Kings
More than just a Tribute to Freddie Mercury
and Queen

Fr. 02. Mai 20 h Das GlasBlasSingQuintett
„Männer Flaschen Sensationen“

Do. 15. Mai 20 h Christian „Chako“ Habekost
„DER PALATINATOR“

Stand: 16.12.13 / Änderungen und Druckfehler vorbehalten

email: L.Jung

2014-01 bis 2014-05 für Anzeigen.docx

Vorlesestunde mit Peter Lemke am 22.12. in #Schwetzingen

Lesung für Kinder mit Peter Lemke

Passend zur aktuellen Sonderausstellung „Blaudruck aus Pápa“ bietet das Karl-Wörn-Haus, Museum der Stadt Schwetzingen, am 4. Adventssonntag um 11 Uhr eine Lesung für Kinder ab 4 Jahren an. Der bekannte Geschichtenerzähler Peter Lemke liest spannende „Blaue Märchen“ vor.

Sonntag, 22. Dezember um 11 Uhr
im Karl-Wörn-Haus, Marstallstraße 51 in Schwetzingen

Öffnungszeiten
Do und Fr 10-12 und 14-17 Uhr
Sa und So 11-17 Uhr

Mi und Do 25. und 26. Dezember 11-17 Uhr
Mo 6. Januar 11-17 Uhr