#Männer ohne Nerven – am 16.05.2019 in der Festhalle #Brühl

Donnerstag, 16. Mai 2019
20.00 Uhr
Festhalle Brühl

Männer ohne Nerven
Ein A-cappella Highlight
zum 1. Mal in Brühl

Männer ohne Nerven – das sind vier Sänger, die sich ganz der Vokalmusik verschrieben
haben. Das A-cappella-Quartett aus dem Raum Heidelberg verarbeitet in seinem Programm maennergeschichten humorvoll die Probleme, die es mit Normalsterblichen teilt: Schwierigkeiten bei der Partnersuche, Probleme bei der ordnungsgemäßen Lagerung von Wurstwaren und mit dem eigenen körperlichen und geistigen Verfall – auf alle großen Fragen unserer Zeit haben Philipp Leschhorn, Norbert Kotzan,
Christoph Kendel und Thorsten Werner (Lehrer an der Marion Dönhoff Realschule) eine vierstimmige Antwort.

Eintritt: € 15,- bis € 17,- (AK: + € 3,-)
Einzelplatznummerierung
Einlass: 19:15 Uhr
Karten unter 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de
Bei Onlinekauf fallen VVK Gebühren an.

#Palatin #Wiesloch #GEWINNSPIEL Dinner & Show 07.12.2018

Das Palatin Wiesloch

DINNER & SHOW mit Gewinnspiel!!!
Christina Rommel: Schokolade – das Konzert …für Gaumen, Augen, Ohren und Seele

Wiesloch, 28. November 2018. Besondere Musik an besonderen Orten für echte Genießer – die einzigartige Schokoladenkonzert-Tour von Christina Rommel und Band kommt im Rahmen von Dinner & Show ins Palatin!

Während Christina Rommel und Band facettenreich die Bandbreite ihres Könnens präsentieren, bereitet der Chocolatier Köstlichkeiten aus Schokolade, die von Schokoladenmädchen serviert werden. Ein Festival für alle Sinne! Viele bekannte Rommel-Songs wurden speziell für die Tour schokoladig-rockig oder cremig-sanft neu verpackt und versprechen echten deutschen Rock/Pop für Genießer.

Highlights der Show – neben vielen anderen – sind natürlich die Rommel-Hits „Schokolade“ und „Hauch aus Schokolade“. Sie sind Tribut, Liebeserklärung und persönliches Geständnis an die wichtigste süße Nebensache der Welt.

… denn am Ende wird alles gut, wenn es aus Schokolade ist!

Mit Aperitif ab 18 Uhr!

Schoko-Mädchen werden und Reise gewinnen!

Während Christina Rommel und Band facettenreich die Bandbreite ihres Könnens präsentieren, bereitet der Chocolatier Köstlichkeiten aus Schokolade, die von Schokoladenmädchen serviert werden.

Christina Rommel und Band suchen EUCH für einen unvergesslichen Live-Auftritt. Süß von außen seid ihr sowieso!

Jetzt zeigt uns, wie süß ihr von innen seid! Steht ihr wirklich auf leckere Schokolade und habt Lust einmal live mit Christina Rommel und Band auf der Bühne zu stehen?

Dann bewerbt euch jetzt mit Foto und kurzem Text als Schoko-Mädchen für Wiesloch! Ihr müsst mindestens 16 Jahre alt sein. Unter 18 Jahren muss vor der Show das Einverständnis eurer Eltern vorliegen.

Unter allen Teilnehmerinnen verlosen wir am Ende der Tour eine wertvolle Reise für 2 Personen im Wert von 2.000,00 EUR, zwei nagelneue iPhones und jede Menge Schokolade. Außerdem verewigen wir euch auf der Schoko-Mädchen-Foto-Wall auf schokoladenkonzert.de. Jetzt Mitmachen!

Euer Foto mit origineller Begründung bis zum 04.12.2018 an:

info

Freitag, 07.12.2018, Beginn 19:00 Uhr, Aperitif ab 18:00 Uhr
Tickets: 59,00 EUR inkl. Gebühren, Show, Buffet und Aperitif

Hinweis: Bei öffentlichen Veranstaltungen wird im Rahmen des Sicherheitskonzepts der Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum GmbH ein Sicherheitsdienst eingesetzt, der Personen- und Taschenkontrollen durchführt.
Jacken, Mäntel, große Taschen, Rücksäcke und Schirme dürfen bei Veranstaltungen nicht mit in den Saal genommen werden. Die Garderobe in der Eingangshalle ist bei Veranstaltungen eine Stunde vor Vorstellungsbeginn besetzt und kostet 1 Euro.

#Schwetzingen: Kurfürstlicher #Weihnachtsmarkt startet

Am Wochenende geht es los mit der weihnachtlichen Stimmung: Bereits zum achten Mal öffnet am ersten, zweiten und dritten Adventswochenende 2018 der kurfürstliche Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz und dem Ehrenhof des Schwetzinger Schlosses seine Pforten. Der elegante Rahmen, den die Bauten des Schwetzinger Schlosses dem adventlichen Markt bieten, macht ihn zu etwas ganz Besonderem, das viele Menschen auch aus der weiteren Umgebung anzieht. Das Schloss bietet in dieser Zeit regelmäßig Führungen; außerdem öffnet eine neue Ausstellung in der Schlosskapelle ihre Tore.

DAs SChloss als stimmungsvolle Bühne
„Für uns ist es jedes Jahr eine großartige Zeit“, sagt Sandra Moritz. Die Leiterin der Schlossverwaltung und ihr Team haben ihre Arbeitsplätze im Schloss – und genießen die Premium-Aussicht über die weihnachtlich glitzernde Buden- und Zeltestadt. „Viele, die auf den Weihnachtsmarkt kommen, verbinden das mit einem Besuch im Schloss“, erklärt Sandra Moritz. In der einstigen Sommerresidenz stehen an den Wochenenden regelmäßig Führungen auf dem Programm: freitags um 14 Uhr, Samstag und Sonntag um 11, 13.30 und 15 Uhr. „Vor allem viele Weihnachtsmarktgäste, die von außerhalb nach Schwetzingen kommen, schauen sich auch das Schloss und den winterlichen Garten an.

kurfürstlicher markt für die ganze familie
Der kurfürstliche Weihnachtsmarkt vor der barocken Kulisse des Schwetzinger Schlosses für eine ganz besondere Atmosphäre. In diesem Jahr öffnet der Markt an den ersten drei Adventswochenenden seine Pforten. An den weihnachtlich geschmückten Ständen bekommen die Besucherinnen und Besucher nicht nur Glühwein und Kinderpunsch, sondern auch Geschenkartikel, Kunsthandwerk, Christbaumschmuck, kulinarische Spezialitäten und vieles mehr. Dabei sorgen die Speisen und Produkte aus der Region für Heimatgefühle, während die Partnerstädte aus Ungarn, Frankreich und Italien internationales Flair auf den Markt bringen. Kinder können beim kurfürstlichen Weihnachtsmarkt eine Runde mit dem nostalgischen Karussell oder mit der kleinen Eisenbahn drehen und bei Workshops kreativ werden. Und auf der Weihnachtsmarktbühne ist ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie geboten.

winterlicher spaziergang durch markt und schlossgarten
Der kurfürstliche Weihnachtsmarkt ist vom ADAC – zusammen mit elf weiteren Weihnachtsmärkten in Deutschland, Österreich und dem Elsass – zu einem der zwölf interessantesten, außergewöhnlichsten oder traditionsreichsten Märkte gewählt worden. Schließlich sorgt die Verbindung aus barocker Schlosskulisse und stimmungsvollem Markt für eine ganz besondere Atmosphäre. Während des Weihnachtsmarktes sind auch das Schloss und der Schlossgarten geöffnet und laden zu einem Rundgang ein. Gerade der Schlossgarten gilt als Geheimtipp für ausgedehnte Spaziergänge durch die Winterlandschaft.

service und informationen
TERMINE KURFÜRSTLICHER WEIHNACHTSMARKT

ÖFFNUNGSZEITEN WEIHNACHTSMARKT SCHLOSS EHRENHOF
Erstes Adventswochenende:
Donnerstag, 29. November und Freitag, 30. November 2018: 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 1. Dezember und Sonntag, 2. Dezember 2018: 12.00 – 21.00 Uhr

Zweites Adventswochenende:
Donnerstag, 6. Dezember und Freitag, 7. Dezember 2018: 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 8. Dezember und Sonntag, 9. Dezember 2018: 12.00 – 21.00 Uhr

Drittes Adventswochenende:
Donnerstag, 13. Dezember und Freitag, 14. Dezember 2018: 17.00 – 21.00 Uhr
Samstag, 15. Dezember und Sonntag, 16. Dezember 2018: 12.00 – 21.00 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN WEIHNACHTSMARKT SCHLOSSPLATZ
Erstes Adventswochenende:
Donnerstag, 29. November und Freitag, 30. November 2018: 17.00 – 21.30 Uhr
Samstag, 1. Dezember und Sonntag, 2. Dezember 2018: 12.00 – 21.30 Uhr

Zweites Adventswochenende:
Donnerstag, 6. Dezember und Freitag, 7. Dezember 2018: 17.00 – 21.30 Uhr
Samstag, 8. Dezember und Sonntag, 9. Dezember 2018: 12.00 – 21.30 Uhr

Drittes Adventswochenende:
Donnerstag, 13. Dezember und Freitag, 14. Dezember 2018: 17.00 – 21.30 Uhr
Samstag, 15. Dezember und Sonntag, 16. Dezember 2018: 12.00 – 21.30 Uhr

EINTRITT
frei

KONTAKT SCHLOSS UND SCHLOSSGARTEN SCHWETZINGEN
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen
Telefon +49(0)62 02.12 88 28
info
www.schloss-schwetzingen.de

Blaues Weihnachtswunder leuchtet zu Beginn der Adventszeit

Blaues Weihnachtswunder leuchtet zu Beginn der Adventszeit
Lorscher Weihnachtsmarkt verzaubert auch Erwachsenen

Schon steht das Tor zum „Blauen Weihnachtswunder“ am Rathaus und auch die blauen Buden tauchen wieder rund ums Museumszentrum auf. Lorsch hat stets die Nase vorne, wenn das Weihnachtsfieber ausbricht, denn der traditionelle Weihnachtsmarkt, vor bald vierzig Jahren aus der Taufe gehoben, findet immer am 1. Adventswochenende statt. Auch in diesem Jahr hat sich das Blaue Weihnachtswunder mit seinen gut fünfzig Ständen weiter ausgedehnt und den sogenannten Lorbacher Hof am Benediktinerplatz nun auch eingeschlossen. Der blaue-silberne Weihnachtsmarkt mit seiner stimmungsvollen Beleuchtung und vielen märchenhaften Ausblicken und Eindrücken hat sich erfolgreich von der belächelten „Glühwein-Kerb“ entfernt. Mit seinem besonderen Profil hat er viele Freundinnen und Freunde in Nah und Fern gewonnen.

Durchgehend hat sich das Niveau gehoben und das Angebot erfreulich erweitert. Das gilt auch für die Schlemmerbuden und hübsch geschmückten Zelte, die auf dem Markt zwischen Rathaus und Pavillonplatz aufgebaut werden. „Unter den Anbietern sind hier wiederum viele Lorscher Vereine, die mit viel Engagement und Liebe dabei sind.“ Schließlich ist das Thema Geschenkartikel und weihnachtliche Accessoires weiter nach vorne gebracht und wertiger geworden. Keramik und Holzartikel, orientalischer Lichterzauber, und Schönes aus Glas oder unterschiedlichen Metallen, Korbwaren aus Afrika, die obligatorischen Adventskränze und jede Menge weihnachtliche Dekoration für Haus und Hof – das Angebot ist so phantasievoll wie abwechslungsreich.

Erstmals konnte ein Lorscher Unternehmen für die lebendige Werkstatt unterm Kastanienbaum gewonnen werden: „[anneschd] – der Laden zur Region“ wird am Pavillonplatz sowohl Glaskugeln wie Bänder oder Schilder beschriften (Stichwort „Handlettering“) als auch festlichen floralen Schmuck für Stuben, Türen und Fenster vor Ort fertigen. Der Erlös aus dem Verkauf geht wiederum dem Kinderhospiz „Bärenherz“ in Wiesbaden zu. Mit der „Taverne“ und dem Garten der freikirchlichen Komm!Unity sind wiederum zwei Privatgelände an den Marktbereich angeschlossen, wo der Rückzug ans offene Feuer und winterliche Gartenromantik genossen werden kann.

Das Bühnenprogramm wird weitestgehend von beliebten lokalen Chören und Musikgruppen bestritten. Und mit der Kindertanzportgruppe des Tanzsportclubs Rot-Weiß, der Kinderschola t. Nazarius und Vronis Tanzstudio ist auch die junge Generation bestens vertreten.
Zusätzlich angereichert wird das Marktprogramm durch die Ausstellungseröffnung „Waaschde noch?“ mit Fotos von Walter Schumacher und einem Vortrag des Kuratoriums, beides im Museumszentrum, beides am Freitagabend (18 Uhr und 19 Uhr). „Wir denken, dass wir in diesem Jahr wieder eine spannende
Angebotszusammenstellung hinbekommen und die eine oder andere Überraschung eingebaut haben, so wie es sich die Weihnachtsmarkt-Gäste wünschen“, lädt die Stadtverwaltung und alle Ausstellerinnen zum Blauen Weihnachtswunder.

2938 Z
Verwendung von Text und Bildern honorarfrei

Info-Kasten
Das Blaue Weihnachtswunder – Lorscher Weihnachtsmarkt vom 30. NOV – 02.-DEZ 2018; FR 16 – 22 Uhr, SA 14 – 22 Uhr, SO 12 – 20 Uhr. Auf dem Benediktinerplatz und rund ums Museumszentrum.
Eröffnung durch den Bürgermeister und Vronis Tanzstudio: Freitag, 17.30 Uhr.

#Rokokotheater #Schloss #Schwetzingen : Musikalisches Märschen : Die #Kakaokantate

Samstag, 1. Dezember 2018
16.00 Uhr Rokokotheater Schloss Schwetzingen

Die Kakaokantate

Ein musikalisches Märchen nach der Musik der Kaffeekantate (BWV 211)
von Johann Sebastian Bach

concierto münchen
münchner puzzletheater
Künstlerische Leitung: Carlos Domínguez-Nieto

für Menschen von 6 bis über 100!
1 Stunde ohne Pause

Leuchtende Kinderaugen im Rokokotheater

Kinder lieben Musik. Musik weckt Gefühle, ist sanft und temperamentvoll, geht in die Beine und setzt sich im Kopf fest. Unter diesem Motto lädt die Mozartgesellschaft Schwetzingen zu einen unterhaltsamen musikalischen Nachmittag mit concierto münchen und dem münchner puzzletheater ein.

Bei den szenischen Konzerten von concierto münchen und dem münchner puzzletheater leuchten Kinderaugen und auch Erwachsene genießen die von exzellenten Musikern live gespielten klassischen Stücke. Das Repertoire reicht von wohlbekannten Ohrwürmern bis hin zu entdeckenswerten Raritäten. Die Inszenierungen zeichnen sich durch liebevolle Details und verschmitzte Ideen aus.

Die Schwetzinger Kinder haben concierto münchen und die höchst sehens- und hörenswerten Vorstellungen des Münchner Ensembles bereits kennen- und lieben gelernt. In diesem Jahr treten auf: Liesgen, das Kakao und Süssigkeiten über alles liebt, und ihr Vater, der strenge Herr Schlendrian, und natürlich Johann Sebastian Bach höchstpersönlich, der bekanntlich ein eifriger Kaffeetrinker war. Wie mag wohl so ein Tag im Leben von Johann Sebastian Bach ausgesehen haben? Wie und wann mag er seine vielen Werke komponiert haben? Das alles erfahren die kleinen und großen Zuhörer in der „Kakaokantate“ und darüber hinaus viele Details über eines seiner komischsten Werke, nämlich die Kaffeekantate. Bekannte Arien wie „Ei! Wie schmeckt der Coffee süße“ werden Kindern und Erwachsenen „Aha“-Erlebnisse bescheren.

Besetzung: 7 Instrumentalisten, 3 Sänger und 1 Erzählerin

Eintrittspreise: Euro 12,00 / 17,50 / 20,80 / 23.00
10% Ermäßigung für Kinder unter 10 Jahre

Kartenvorverkauf

  • Schwetzinger Zeitung Kartenservice 06202 – 205 205

Carl-Theodor-Straße 1, 68723 Schwetzingen

  • Zigarren Grimm, Heidelberg 06221 – 20909

Sofienstraße 11, 69115 Heidelberg

  • Rhein-Neckar-Zeitung 06221 – 519 1210

Neugasse 4-6, 69117 Heidelberg

www.mozartgesellschaft-schwetzingen.de

  • Tickethotline und Versand 01806 – 700 733

Weitere Informationen

  • Mozartgesellschaft Schwetzingen

Tel.: 06202-3364 und 56 606

#Weihnachtsmärkte am #Rheinradweg

Weihnachtsmärkte am EuroVelo 15 – Rheinradweg
Weihnachtliches Flair in einzigartigen Locations

Einer der beliebtesten Radfernwege, der EuroVelo 15 – Rheinradweg, begleitet den Rhein, einen der mächtigsten Flüsse Europas, durch die Schweiz, Frankreich, Deutschland und die Niederlande. Kleinere und große Städte entlang des Radwegs laden zu spannenden Entdeckungen ein. Viele dieser Städte verwandeln sich in der Adventszeit in ein Winter-Wunderland und bieten festliche Weihnachtsmärkte an. Jeder dieser Märkte versprüht einen besonderen Charme, reichen die Locations doch von romantischen Altstädten bis hin zu heimeligen Marktplätzen oder historischen Gemäuern.

Einer der größten Weihnachtsmärkte der Schweiz: die Basler Weihnacht
Vom 22. November bis zum 23. Dezember lockt einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte der Schweiz zahlreiche Besucher nach Basel. Rund 180 Händler und Kunsthandwerker präsentieren ihre Waren in rustikalen Holz-Chalets. Eingebettet in die vorweihnachtlich geschmückte historische Altstadt, ist der malerische Weihnachtsmarkt auf dem Barfüsserplatz und dem Münsterplatz aufgebaut. Auf Letzterem befindet sich ein prachtvoller, vom bekannten Dekorateur Johann Wanner geschmückter Weihnachtsbaum.
www.basel.com/de/Weihnachten-in-Basel/Weihnachtsmarkt

Straßburg und der älteste Weihnachtsmarkt in Frankreich
Der erste Weihnachtsmarkt in Straßburg wurde 1570 veranstaltet. Er ist somit der älteste seiner Art in Frankreich. Auch heute noch liegt während der Adventszeit eine ganz besondere Atmosphäre über der Stadt. Der Weihnachtsmarkt verteilt sich auf mehrere Straßen und Plätze in der Stadt, besonders jedoch rund um den Broglieplatz und den Münsterplatz. Ein großer Weihnachtsbaum überragt den Kleber-Platz und eine Eisbahn bereitet den Kindern große Freude. Der Weihnachtsmarkt ist zwischen dem 23. November und dem 30. Dezember geöffnet.
www.noel.strasbourg.eu/de

Von Glühweinwäldchen und dem „fliegenden Weihnachtsmann“: Der Christkindlesmarkt Karlsruhe
Der Christkindlesmarkt Karlsruhe vom 27. November bis 23. Dezember verzaubert mit der urig-gemütlichen Waldweihnacht und der strahlenden Lichtweihnacht. Der Friedrichsplatz lockt mit seinen geschmückten Giebelhäuschen, einer 17 Meter hohen Glühweinpyramide und dem idyllischen „Glühweinwäldchen“, in dem Gäste weihnachtliche Leckereien genießen können. Wenn der „Fliegende Weihnachtsmann“ über die Köpfe der Besucherinnen und Besucher hinwegschwebt, schauen ihm nicht nur die kleinen Gäste mit leuchtenden Augen nach.
www.weihnachtsstadt-karlsruhe.de

Weihnachtsmarkt im pfälzischen Speyer
Vor der alten Münz, mitten in der historischen Altstadt, verzaubert der Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt wieder mit zahlreichen beleuchteten Buden. Ab dem 26. November können sich Gäste vom Geist der Weihnacht mitreißen lassen. Und das Beste: Auf dem Neujahrsmarkt können Besucher bis zum 6. Januar 2019 bummeln. Das Highlight ist auch in diesem Jahr wieder „Altpörtel in Flammen“ – ein Feuerwerk der besonderen Art, untermalt von Musik, welches am 4. und 12. Dezember jeweils um 19:30 Uhr präsentiert wird.
www.speyer.de/sv_speyer/de/Tourismus/Veranstaltungen/Weihnachten/

Inmitten der historischen Wehrmauer: der Weihnachtsmarkt Ingelheim
Vom 7. bis zum 23. Dezember stellt die historische Wehrmauer an der Burgkirche in Ingelheim wieder einen ganz besonderen Ort für den Weihnachtsmarkt. Der Fokus hier liegt auf dem Kunsthandwerk und einem vielfältigen gastronomischen Angebot. Der Glühwein wird ausschließlich aus Weinen von Ingelheimer Winzern hergestellt. Bei schlechter Witterung stehen Gästen sogenannte „Verweilkrippen“ zur Verfügung, die Unterschlupf bieten. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm wird auf der Freilichtbühne und in der sehenswerten Burgkirche geboten.
www.rheinhessen.de/e-weihnachtsmarkt-an-der-burgkirche-ingelheim-5

Über 20 Nationen präsentieren Landestypisches in Rüdesheim
Ab dem 22. November bis 23. Dezember öffnet der beliebte „Weihnachtsmarkt der Nationen“ im hessischen Rüdesheim seine Tore. Über 20 Nationen aus sechs Kontinenten lassen bereits zum 25. Mal mit mehr als 120 Ständen internationales Flair aufleben und bieten Spezialitäten aus der ganzen Welt. Ein buntes Veranstaltungsprogramm aus Konzerten und Aufführungen rundet einen Besuch ab. Höhepunkt ist die Thomasnacht am 20. Dezember, die längste Nacht des Jahres. Ab 18.30 Uhr wird dieser Tag mit einem traditionellen Umzug durch die Stadt begangen.
www.w-d-n.de

Märchenhafte Weihnachten auf Burg Rheinstein am Romantischen Rhein
Das Mittelrheintal zeichnet sich unter anderem durch eine weltweit einmalige Dichte an Burgen und Schlössern aus. Eine der über 60 Burgen, die Burg Rheinstein bei Trechtingshausen, verwandelt sich vom 24. November bis zum 16. Dezember in die „Märchenhafte Weihnachtsburg“. In dieser Zeit tauchen Besucher jeweils samstags und sonntags in ein wahres Weihnachtsparadies ein. Ob Ritter- und Sagengeschichten mit dem Burgherrn oder der Märchenstunde mit der Burgfrau, ein buntes Programm lässt Kinderherzen sicherlich höher schlagen.
https://weihnachten.burg-rheinstein.de/

Der größte Weihnachtsmarkt der Niederlande lockt nach Dordrecht
Am dritten Adventswochenende, 14. bis 16. Dezember, findet in der Stadt Dordrecht der größte Weihnachtsmarkt der Niederlande statt. Über 200 Marktbuden verbreiten auf einer Länge von 2,5 km eine gemütliche Atmosphäre im historischen Stadtzentrum und entlang des Hafens. Chöre und Bands sorgen für eine vorweihnachtliche Stimmung. Am Freitag- und Samstagabend sind alle Gäste eingeladen, gemeinsam Weihnachtslieder zu singen. Eine große Eisbahn lädt zudem zum Schlittschuhlaufen ein.
www.kerstmarktdordrecht.nl/home/praktische-informatie/deutsch/

Informationen zum Rheinradweg finden Sie online unter www.rheinradweg.eu

Das Demarrage Projekt LTMA besteht aus den Partnern Stichting Landelijk Fietsplatform, Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Stiftung Schweiz Mobil, Conseil Géneral du Bas-Rhin unter Führung der European Cyclists´ Federation. Diese Pressemitteilung wurde von der Romantischer Rhein Tourismus GmbH im Auftrag der oben aufgeführten Partner herausgegeben.
Weitere Informationen: Romantischer Rhein Tourismus GmbH, An der Königsbach 8, 56075 Koblenz, info(at)‎romantischer-rhein.de, www.rheinradweg.eu

Foto: Weihnachtsmarkt in Ingelheim © Rainer Oppenheimer_Rheinhessen-Touristik GmbH

#Weinheimer Schlosspark Festival mir #Revolverheld u.a. 2019

Das große Konzertwochenende zum Weinheimer Schlosspark Festival steht!

Das Künstler line up ist komplett!

Weinheimer Schlossparkfestivals im Rahmen des Kultursommers 2019.

26.07. Revolverheld
27.07. Dieter Thomas Kuhn & Band
28.07. Weinheimer Schlosspark Festival mit Max Giesinger, LEA, Tom Gregory und Moritz Garth

Microsoft Word – Pressemitteilung_Revolverheld_ Weinheim_26.07.pdf

Microsoft Word – Pressemitteilung_Schlossparkfestival Weinheim 2019-1.pdf

Pressemitteilung_DTK_27.07.pdf

#Benefizkonzert Nadija am Dienstag, den 4.12.2018 auf Schloss #Wachenheim – Erleben Sie Stimmen, die berühren!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ganz herzlich möchten wir Sie und Ihre Gäste zu einem außergewöhnlichen
Benefizkonzert am 4.12.2018 in den Marmorsaal der Sektkellerei Schloss
Wachenheim einladen:

Am Dienstag, den 4. Dezember 2018 findet um 20.00 Uhr im Marmorsaal der
Sektkellerei Schloss Wachenheim wieder ein Benefizkonzert des ukrainischen
Nationalchors „ Veryovka “ unter Leitung des Dirigenten Prof. Zenyk
Korinets statt. Das Konzert „NADIJA“ (Hoffnung) ist zu Gunsten des
Behindertenzentrums „ Nadija-Dzherelo „ in Lemberg, Ukraine.
Erleben Sie Stimmen, die berühren und Großartiges bewegen.

Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Einlass ist ab 19.00 Uhr.

Anbei der Originalflyer:

(See attached file: Einladung zum Benefizkonzert NADIJA.jpg)(See attached
file: Flyer NADJA.pdf)

Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!!!

Herzliche Grüße aus Schloss Wachenheim

Ihre

Heike Kuhly
Leiterin Direktvermarktung
Schloss Wachenheim
Phone +49 (0) 6322 9427-350
Mobil +49 (0) 171 4963394
kuhly
http://www.schloss-wachenheim-pfalz.de
Schloss Wachenheim AG
Niederkircher Str. 27, DE-54294 Trier
Vorsitzender des Aufsichtsrats: Nick Reh
Vorstand: Oliver Gloden (Sprecher), Horst Hillesheim, Boris Schlimbach Gesetzliche Pflichtangaben finden Sie unter:
http://www.schloss-wachenheim.com/impressum

Flyer NADJA.pdf

#Ladenburger #Weihnachtsmarkt

Ladenburger Weihnachtsmarkt eröffnet am 30. November

Der Ladenburger Weihnachtsmarkt auf dem historischen Marktplatz in der Altstadt wird mit musikalischer Begleitung von der Stadtkapelle Ladenburg am Freitag, den 30. November 2018, um 17 Uhr von Bürgermeister Stefan Schmutz eröffnet.

Für die besondere Atmosphäre des Ladenburger Weihnachtsmarktes sorgen 26 Holzhütten, die um den Marktplatzbrunnen aufgebaut und von malerischen Fachwerkhäusern umrahmt sind. Der Weihnachtsmarkt findet an allen Adventswochenenden von Freitag bis Sonntag statt. Neben einem vielfältigen Speise- und Getränkeangebot gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Dieses Jahr füllen insgesamt 58 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter 23 erstmalig die Hütten mit ihren Produkten. Dadurch sind viele Hütten an den Wochenenden mit wechselnden Angeboten bestückt und es lohnt sich den Weihnachtsmarkt mehrmals zu besuchen.

Im Erdgeschoss der Volkshochschule Ladenburg/Ilvesheim findet samstags und sonntags ein Kinderprogramm mit weihnachtlichem Basteln und spannenden Zauberaufführungen statt. Am Sonntag, den 09. Dezember 2018 ist der Nikolaus höchstpersönlich auf dem Weihnachtsmarkt anzutreffen und verteilt ab 14:30 Uhr Süßigkeiten an die Kleinen. Ab ca. 15 Uhr liest er weihnachtliche Geschichten in der Volkshochschule vor.

Am 3. Adventssonntag findet ab 11:00 Uhr der Garango-Frühschoppen mit musikalischer Begleitung des Polizeimusikkorps Mannheim statt. Der Erlös des Frühschoppens kommt der Ladenburger Partnerregion Garango in Burkina Faso zugute.

Öffnungszeiten des Ladenburger Weihnachtsmarktes:
Freitags von 17:00 bis 21:00 Uhr, samstags von 14:00 bis 21:00 Uhr und sonntags von 12:00 bis 20:00 Uhr.
Am Sonntag, den 16.12.2018 öffnet der Weihnachtsmarkt bereits um 11:00 Uhr.

Weihnachtsmarktprogramm Ladenburg 2018.pdf

#Hockenheimer Advent 2018

Hockenheimer Advent stimmt auf Vorweihnachtszeit ein. Hockenheimer Marketing Verein lädt den Weihnachtsmann in die Rennstadt ein.
Gemütlich, heimelig und voller Überraschungen: Der Hockenheimer Advent eröffnet am 1. Adventswochenende die Vorfreude auf eine besinnliche Weihnachtszeit ohne Hektik. Erneut hat sich der Hockenheimer Marketing Verein (HMV) als Veranstalter viel einfallen lassen: Der Adventsmarkt bezaubert vom 30. November bis 2. Dezember seine Gäste mit einer großen Weihnachtspyramide aus dem Erzgebirge, einem vollgepackten Programm auf der Sternenbühne und Angebote für Jung und alt.
Angebote für die Kleinen
So wird auch in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmann persönlich am Samstag und Sonntag jeweils von 15 bis 18 Uhr kleine Geschenke verteilen. Dieses Jahr macht er es sich vor der evangelischen Kirche bequem – Beweisfotos mit den Kindern sind selbstverständlich erwünscht. Und wenn der Nachwuchs gerne selber etwas für kleine Schleckermäuler backen möchte, sind die Kinder herzlich willkommen in der Weihnachtsbackstube des Pumpwerks. Gebacken werden kann am Samstag und Sonntag jeweils von 16 bis 19 Uhr.
Jubiläumstassen
Eine Überraschung erwartet die Besucher auch beim Genießen von Punsch, Glühwein und anderen Köstlichkeiten: Denn das vielfältige Getränkeangebot wird in diesem Jahr unter anderem in speziellen Jubiläumstassen angeboten. Und auch sonst ist wieder für das leibliche Wohl bestens gesorgt: Ob Langos, Kartoffelpuffer, Champignons, Waffeln, Chili con Carne oder auch ganz klassisch Bratwurst: Hier ist für jeden Geschmack das Passende dabei.
Kulturelles Programm
In der Aula der Pestalozzi-Schule zeigen Mitglieder des Kunstvereins ihre Werke. Am Freitag um 17.30 Uhr lädt der Kunstverein anlässlich der Ausstellungseröffnung zum Sektempfang ein. Die Ausstellung ist am Freitag, von 18 bis 21 Uhr, am Samstag von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 15 bis 19 Uhr geöffnet.
In der Zehntscheune präsentiert der Verein für Heimatgeschichte interessante Geschichten über Hockenheim. Die Ausstellung ist geöffnet am Donnerstag von 19 bis 21 Uhr, am Freitag von 17 bis 21 Uhr, am Samstag von 15 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.
In der evangelischen Kirche kommen die Angebote des Kreativteams mit schönen Dingen zum Ver- oder Selbstbe-Schenken zur Geltung. Am Samstag verwöhnt die Musik zum Advent ab 17.30 Uhr mit dem Handbellschor der Koreanischen Gemeinde Mannheim die Ohren.
Augen- und Ohrenschmaus gibt es auf der verspielten gläsernen Sternenbühne. Auf der Bühne erklingen weihnachtliche Melodien von insgesamt 9 Vereinen, Kapellen und Chöre. Am Abend heizen die Gruppen „A m o k o u s t i c“, Dougie & The Blind Brothers und Sten & Tara die Besucher ein.
Weihnachtsshopping
Auch sonst werden in der stimmungsvollen Kulisse zwischen der Evangelischen Kirche, der Stadthalle und dem historischen Gebäude der Pestalozzi-Schule in den rund 40 Hütten viele schöne Dinge angeboten: Von Kalender, Schmuck, Spielzeug, Mützen und Schals über
Holzarbeiten, Adventsdeko, handgefertigte Lampen und Wellnessartikel bis hin zu Kerzen, Schmuck auf Silberbesteck, Plätzchen und Schokolade ist alles dabei.
Stadthalle
Die Partnerstadt Hohenstein-Ernstthal präsentiert sich wieder mit einem interessanten Stand in der Stadthalle. Kinder sind zum Basteln mit dem Nikolaus auf der großen Bühne eingeladen.
Auch die große Modelleisenbahnanlage der N-Bahn Märklin-Eisenbahnfreunde – Mannheim bringt (Kinder-)Augen zum Strahlen. Natürlich gibt es auch wieder die große Weihnachtssternverlosung in der Stadthalle. Und anschließend lädt das Karussell im Innenhof zum Flug ein. Die Stadthalle ist übrigens jeweils eine Stunde früher als der Markt geöffnet.
Eröffnung und Öffnungszeiten
Die offizielle Eröffnung findet am Freitag um 19.15 Uhr durch Oberbürgermeister Dieter Gummer und HMV-Geschäftsführer Tobias Nolting statt.
Öffnungszeiten
Freitag, 17 bis 22 Uhr
Samstag, 15 bis 22 Uhr
Sonntag, 15 bis 20 Uhr
Verkehrshinweis
Da der Hockenheimer Advent wie üblich traditionell auf dem Marktplatz stattfindet, stehen die Parkmöglichkeiten rund um das beliebte Adventsfest nicht zur Verfügung. In der Zeit von Montag, 26.11.2018, bis einschließlich Mittwoch, 05.12.2018, kann nicht auf dem Marktplatz geparkt werden, da der Platz für die Vorbereitung und Durchführung des Hockenheimer Advent benötigt wird. Der HMV wünscht allen Besuchern ein schönes Fest und besinnliche und ruhige Adventstage.

Stände beim Hockenheimer Advent Firma / Verein Angebot
Ev. Kirchengemeinde Glühwein, Kinderpunsch, Waffeln
Verein für Innere Mission AB Christliche Bücher, Geschenkartikel, Kalender, christl. CD´s, selbstgemachte Dinge
Pias Lichterwelt Handgefertigte Lampen
Bistro „et cetera“ Getränke, Glühwein, Crepés
Evandamaralda Naturseife und Raumdüfte
Landfrauenverein Gulaschsuppe, Glühwein
Fast Kitchen Käsespätzle, Champions mit Knobisoße, asiatisches Huhn
Verein zur Förderung der Ho. Tennisjugend e.V. selbstgem. Kartoffelchips, AfG
Bibils Ideenreich Schmuck, Schneidebretter, Türschilder, Schlüsselanhänger, Lampen
privat selbstgefertigte Keramik, Notizblöcke, Schachteln
Ökumenischer Arbeitskreis dritte Welt e.V. Kunstgegenstände (Körbe, Krippen, Kinderspielzeug, Kerzen) Schokolade, Tee
W. Gualano & Jean Feix Süßwarenstand mit Mandeln, Lebkuchenherzen, Schaumküssen, Zuckerwatte und Süsswaren.
W. Gualano & Jean Feix Kinderkarussel (Flieger)
Micomi Handgemachte Mützen, Schals und Anhänger
CDU Hockenheim Adventsfeuer für einen sozialen Zweck
Mc Schenkel Saubraten, Wildschweinbratwurst, Bratwurst, Steak
HSV Hockenheim – Blue Devils Cheerleader Glühwein, Punsch, Kaltgetränke, Waffeln
Metzgerei Hauser Bratwurst, Pommes, Champignon
Schaustellerbetrieb Heil Maroni-Lokomotive
Kunststückchen Schmuck und Deko aus Draht
Gestecke, Kränze, Holzarbeiten, Puppen, Strickarbeiten, Tonarbeiten, Filzartikel
privat Filzartikel, Schals, Loops, Adventsdeko, gehäckeltes, Gebäck, Marmelade
Weingut Zöller-Lagas Glühwein, Sekt, Secco, Traubensaft, Punsch