#Hessentag 2014 mit #Badesalz #SimsalaGrimm und #Philharmonie Merck

>
>
>
>

PRESSEMITTEILUNG281113Badesalz.pdf
PRESSEMITTEILUNG281113SimsalaGrimm.pdf
PRESSEMITTEILUNG281113PhilharmonieMerck.pdf
PRESSEMITTEILUNG281113KindermusicalFinbar.pdf

#BRÜHL #Knabenchor aus #Dubna am 13.12.13

Freitag, 13. Dezember 2013, 18.00 Uhr Schutzengelkirche Brühl

Knabenchor Dubna

Knabenchor aus Dubna in Russland gastiert am 13. Dezember in Brühl

Sie gehören mit zum Besten, was die Welt des Chorgesangs zu bieten hat: Die jungen Stimmen des Knabenchors Dubna aus Russland. Diesen Wohlklang bringen 40 junge Sänger auf ihrer Konzertreise durch den Rhein-Neckar-Kreis den Musikfreunden zu Gehör. In der Adventszeit konzertiert der Knabenchor Dubna unter der Leitung von Olga Mironova im Rahmen der Kreiskulturwoche in sieben Städten und Gemeinden des Rhein-Neckar-Kreises, unter anderem in Brühl am Freitag, 13. Dezember, 18 Uhr in der Katholischen Schutzengelkirche.

Der Rhein-Neckar-Kreis hat eine Patenschaft für den Knabenchor Dubna übernommen und ermöglicht es dem Chor alle zwei Jahre eine Konzerttournee durch seine Städte und Gemeinden. Unter professioneller Anleitung werden 260 Jungen und 30 Jugendliche an der, 1983 gegründeten, Musikschule Dubna gesanglich und instrumental auf absolut hohem Niveau ausgebildet. Der Knabenchor verfügt über ein breit gestreutes Repertoire, bestehend aus geistlicher Musik und aus Werken russischer und internationalen Klassikern. Natürlich kommt auch die russische Seele, eingebettet in Volksliedern des Landes, zu Wort. Die Dirigentin und künstlerische Leiterin des Chores, Olga Mironova, hat aber zusätzlich Volksweisen anderer Länder in das Programm aufgenommen. Diese Lieder werden im Originaltext, oft mit bewundernswerten Solopartien, gesungen. Der Chor ist auf der internationalen Bühne präsent und konnte in der Vergangenheit internationale Preise in Tschechien, Bulgarien, der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich und Italien erringen.

Alle Kulturinteressierten sind eingeladen, sich dieses außergewöhnliche Weihnachtskonzert zu gönnen, bei freiem Eintritt, wobei um eine Spende gebeten wird.

#DEIDESHEIM: Die Hausband des #Café Central mit Gastsänger Isaac #Roosevelt

Nicht nur Thorunn gab bei der neuen Staffel von „The Voice of Germany“ eine gute Figur ab. Mit Isaac Roosevelt konnte ein weiterer Vertreter mit Verbindungen zu Luxemburg die Jury bei den Blind Auditions überzeugen. Der Mann mit dem Motown-Look und dem schmelzenden Groove in der Stimme wohnt zwar in Mannheim, wo er als Buchhalter beim Militär arbeitet, singt aber als Frontman bei der Luxemburger Band Funky P.

Mit dem Sommer-Soundtrack „Get Lucky“ von Daft Punk brachte der 52-Jährige das Publikum zum Tanzen und prompt schwangen die beiden Sitze der Coaches Nena und Samu rum. Spätestens bei dem markanten Kreischen des Sängers waren alle ganz aus dem Häuschen. Isaac entschied sich dann auch – genau wie Thorunn – für die einzige Frau in der Jury. Nena will mit Isaac auf die Suche gehen, um herauszufinden, was er noch so drauf hat. Ihrer Meinung nach geht da noch richtig was.

Überglücklich stürmte Isaac nach seinem Auftritt hinter die Bühne und umarmte seine Familie. Nena besitze sehr viel Erfahrung. Sie sei richtig bekannt im Showbusiness und demnach ein echter Türöffner, erklärte er seine Entscheidung. Für ihn sei der Wettbewerb ein Test. Er betrachte die anderen Kandidaten nicht als Konkurrenten, sondern als Familie. Ob er in die Fußstapfen von James Borges treten kann wird sich bei den Battles zeigen.

Große Auftritte mit großen Stars

Wie Thorunn vermied aber leider auch Isaac es, auf seine Verwurzelung mit Luxemburg hinzuweisen. Was so alles in Sachen Musik geht, zeigt Isaac dort nämlich mit seiner Band Funky P. Die Combo spielte u.a. bei der zivilen Hochzeit von Erbgroßherzog Guillaume und Stéphanie am 20. Oktober 2012, sowie als Vorband von Stars wie Pink, Joe Cocker, Bobby McFerrin sowie beim Rock-A-Field und weiteren internationalen Festivals.

Ihr Song „Heaven is around the Corner“ ist übrigens Teil von Trailer und Soundtrack des US-Films „Desperate Endeavors“, der demnächst in die Kinos kommt. Am 7. November spielt Funky P in der Rockhal als Vorgruppe von Lionel Ritchie.

Donnerstag, 05. Dezember 2013

Café Central, Bahnhofstraße 11, 67146 Deidesheim

Eintritt: 6 Euro Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr

Mehr unter: www.central-deidesheim.de

pastedGraphic.pdf

Inh. Alexander Bröhl . Bahnhofstraße 11 . 67146 Deidesheim . www.central-deidesheim.de

#THERMEN & #BADEWELT #SINSHEIM – Erlebnis #Saunanacht #Winterzauber am 6. + 20. Dezember 2013

Erlebnis-Saunanacht „Winterzauber“ am 6. und 20. Dezember

in der THERMEN & BADEWELT SINSHEIM

Passend zur Weihnachtszeit erwartet Besucher der THERMEN & BADEWELT SINSHEIM zur Erlebnis-Saunanacht „Winterzauber“ am 6. & 20. Dezember ein traumhafter Abend voller atemberaubender Shows, entspannender Aufguss-Kompositionen und verwöhnender Beautyangebote.

Faszinierende Eiskünste zeigt der Künstler Klaus Grunenberg, wenn er am Außenpool winterliche Eisfiguren zaubert. Der Gospel Chor „Gospel Diamonds“ unter der Leitung von Damir Brajlovic sorgt mit seinen berührenden Balladen für das passende musikalische Rahmenprogramm, während eine traumhafte Artistik-Show dem „Winterzauber“ unter Palmen den letzten Schliff gibt.

Für einen perfekten Wohlfühltag dürfen natürlich auch die zahlreichen und vielfältigen Winter-Wellnessangebote im SPA Juwel Saunaparadies nicht fehlen. Aufgusskreationen wie „Lebkuchenhaus“, „Schneeriesel“ oder „Weihnachtsbäckerei“ sowie Düfte wie „Safran-Honig“ lassen in dieser Weihnachtszeit keine Wünsche offen.

Ab 18 Uhr ist an diesen Tagen auch das Palmenparadies textilfrei zu nutzen.

Die Erlebnis-Saunanächte „Winterzauber“ werden in Kooperation mit AIDA Cruises präsentiert und sind im Eintrittspreis des SPA Juwel Saunaparadies inkludiert.

TIPP:

Als Weihnachtsgeschenk, zum Geburtstag oder als kleines Dankeschön. Mit Gutscheinen der THERMEN & BADEWELT SINSHEIM liegen Sie garantiert richtig. Zaubern Sie Ihren Liebsten ein Lächeln ins Gesicht und verschenken Sie eine wunderschöne Auszeit im Paradies. Weitere Informationen finden Sie unter www.badewelt-sinsheim.de

das #Nationaltheater #Mannheim im #Dezember

Nationaltheater Mannheim
Auszüge und Hinweise aus dem Dezember-Programm.
Das Gesamtprogramm ist auf www.nationaltheater-mannheim.de zu finden

02. Dez. 2013, Montag, 19.00–21.00 Uhr, Schauspielhaus

Dantons Tod von Georg BüchnerPreise: € 13,- / 11,- / 8,- / 6,- / 3,50

04. Dez. 2013, Mittwoch, 20.00 Uhr, Montagehalle im NTM
Liederabend Preis: 15,-

08. Dez. 2013, Sonntag, 11.00 Uhr, Oberes Foyer

Kammermusikmatinee zur Rettung der Musikhochschule Preis: € 9,-

09. Dez. 2013, Montag, 19.30 –21.30 Uhr, Schauspielhaus

Zum letzten Mal In d. Spielzeit: Die Jungfrau von Orleans v. Friedrich Schiller Preise € 13,- / 11,- / 8,- / 6,- / 3,50

15. Dez. 2013, Sonntag, 11.00 Uhr, Opernhaus

Hirten erwacht Konzert des Kinderchors Preis: € 10,-

20.00 Uhr Opernhaus
Ladies Christmas Jazz Gala Preise: € 24,- / 19,- / 15,- / 11,- / 6,-

22. Dez. 2013, Sonntag, 11.00 Uhr im Opernhaus

Familienkonzert „O DU FRÖHLICHE“ Die Preise: Erw. € 10,-/ 1 Kind € 5,- weitere Geschwister-Kinder frei, ab 2 Erw. alle eigenen Kinder frei

23. Dez. 2013, Montag, 17.00 – 19.10 Uhr, Opernhaus

Hänsel und Gretel von Engelbert HumperdinckPreise: € 23,- / 18,50 / 14,- / 9,50 / 5,50

20.00–22.15 Uhr, Schauspielhaus

Zum letzten Mal:Das Leben ein Traum v. P.Calderón de la Barca Preise € 13,- / 11,- / 8,- / 6,- / 3,50

25. Dez. 2013, Mittwoch, 18.00 – 20.20 Uhr, Schauspielhaus

Der kleine Prinz BallettPreise: € 30,- / 25,- / 19,- / 14,- / 8,50

30. Dez. 2013, Montag, 19.30 – 22.00 Uhr, Opernhaus
La Bohème von Giacomo Puccini Preise: € 23,- / 18,50 / 14,- / 9,50 / 5,50

Für Eltern und Großeltern mit Kindern

Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren im Schauspielhaus
01. Dez. 2013, Sonntag, 15.00–16.45 Uhr Familienpreis oder: € 26,-/ 22,-/ 16,- / 12,- / 7,-
09. Dez., 2013 Montag, 11.00–12.45 Uhr € 7,-
16. Dez., 2013 Montag, 18.00–19.45 Uhr € 13,- /11,-/ 8,-/ 6,-/3,50

26. Dez., 2013 Donnerst., 16.00–17.45 Uhr Familienpreis oder: € 26,-/ 22,-/ 16,- / 12,- / 7,-

www.nationaltheater-mannheim.de

#Schwetzingen #Ausstellung #Blaudruck aus #Papa – Führung am 1.12. um 15 Uhr

Führung im Karl-Wörn-Haus

Am ersten Advent um 15:00 Uhr bietet das Karl-Wörn-Haus, Museum der Stadt Schwetzingen eine öffentliche Führung durch die derzeitige Sonderausstellung „Blaudruck aus Pápa“ an. Dr. Dietmar Schuth, Vorsitzender des Blau-Vereins, wird anhand von historischen Modeln und Stoffen die Technik des Blaufärbens und Druckens erlebbar machen.

Führung:
01. Dezember 2013 um 15 Uhr

Öffnungszeiten der Sonderausstellung:
Do und Fr 10:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00 Uhr
Sa und So 11:00 – 17:00 Uhr
25. und 26. Dezember 11:00 – 17:00 Uhr

Eintritt frei, keine Voranmeldung erforderlich
barrierefreier Zugang zur Sonderausstellung

Adresse:
Marstallstraße 51 in Schwetzingen
www.schwetzingen-museum.de

#Chako #Habekost im Dezember in #Brühl

Das Winterhighlight!

Donnerstag, 5. Dezember und Freitag, 6. Dezember 2013,
20.00 Uhr, Festhalle

CHRISTIAN CHAKO HABEKOST
DER PALATINATOR

Das neue Programm!

Palatina ist das lateinische Wort für die Pfalz, und er ist die comedyantische Stimme seiner High-mat: MundArtist Chako Habekost präsentiert sein lang erwartetes, neues Solo-Programm, in dem er sich zum rhetorischen Rächer aller unterdrückten Eingeborenen dieses edlen Strichs von Land aufschwingt. Ein kabarettistischer Rundumschlag gegen Hochdeutsch-Besserwisser, Kommerz-Bankerts und Trollinger-Schlozzer. Ein dialektisches Babbelfeuerwerk, das auch die wichtigen überregionalen Themen unserer Zuviel-isation nicht ausspart. Eine One-Man-Show mit Dubbeschoppe. Die Performance: grell & schnell. Die Texte (aus eigener Bio-Produktion): gespickt mit rhetorischen Gemeinheiten und dialektalen Lachsalven.
Des hot’s frieher aa schunn gewwe – bloß net so hefdisch!

Wer macht Musik wenn er nur babbelt?
Wer groovt ganz cool wenn seine Zunge zappelt?
Wer redd so krass, dass alles rappelt?
Wer rockt das Haus, dass jede Wand drin wackelt?!
Chako, der Palatinator. MundArt volles Rohr! „Alla donn bis donn, Baby?!“

Der Comedyant Christian Chako Habekost ist in der Kurpfalz geboren und in der Pfalz daheim. Er lebt heute zwischen Rhein und Wein, Eingeborenen und Touristen, Schoppen und Spätlesen in Bad Dürkheim an der Deutschen Weinstraße. Nach akademischen Vorstrafen (Dr.phil. ohne abzuschreiben) und karibischer Vergangenheit („Whitey“) rockt der Pfälzer MundArtist bereits seit 1994 die Bühnen vun hiwwe bis driwwe. Außerdem betätigt sich der passionierte Highmat-Kundler und Sprach-Akrobat auch als Buchautor, Audioguide-Museumsführer, FCK-Kolumnist und Musik-Performer.

Eintritt: 19,- bis 25,- €, AK + 3,€ (Einzelplatznummerierung)

Festhalle ▪ Hauptstraße 2 ▪ 68782 Brühl

Bürgermeisteramt Brühl
Rhein-Neckar-Kreis Telefon Zentrale (06202) 2003-0
Rathaus, Hauptstraße 1 Durchwahl 2003-32
Sachbearbeiter: Frau Seidler Telefax 2003-22