Absage Hockenheimer Fastnachtszug 2022

HMV – Absage Fastnachtszug 2022 in Hockenheim

„Wir haben alles versucht, den Hockenheimer Fastnachtszug am 26. Februar 2022 doch irgendwie durchführen zu können,“ so Birgit Rechlin, Geschäftsführerin des Hockenheimer Marketing Vereins (HMV), „aber die aktuelle Situation mit der neuen Omikron-Variante und den Ausweitungen der Corona-Maßnahmen lässt uns leider keine andere Wahl, so dass wir auch für 2022 den Fastnachtszug in Hoggene absagen müssen.“
Mehr als 1.000 Teilnehmer und ca. 25.000 Zuschauer wären normalerweise beim Fastnachtszug durch die Straßen von Hockenheim dabei gewesen. Das dies nicht durchführbar ist, war den Veranstaltern schon Anfang November klar, da die Stadt, um sichere 2G-Kontrollen durchzuführen, nicht abgesperrt werden kann. Daher suchte der HMV nach Alternativen, wie z.B. erneut eine virtuelle Veranstaltung live im Internet am Fastnachtssamstag zu veranstalten. Dies war zwar 2021 eine tolle Aktion, aber, da waren sich alle Beteiligten einig, überhaupt nicht zu vergleichen mit einem echten Umzug durch die Straßen. Also kam dies für 2022 nicht mehr in Frage. Auch eine Verschiebung des Karnevals in den Sommer 2022 wurde ausgeschlossen. So kam die Idee auf, den Fastnachtszug an einen Ort zu verlegen, der viel Platz hat und bereits eingezäunt ist, also auf den Hockenheimring. Die Zuschauer könnten den Umzug auf Abstand genießen, ähnlich wie in Brasilien, eine Art Samba-Motodrom. Die Anfrage, es auf den Hockenheimring zu verlegen, kam nicht nur bei den Verantwortlichen des Rings mehr als gut an, sondern auch bei den aktiven Fastnachtsvereinen aus Hockenheim und Umgebung, ja sie war bei vielen sogar euphorisch, einen Hoffnungsfunken einer Durchführung zu haben.

Nach langen und intensiv-abwägenden Gesprächen sowie Vorortbegehungen auf dem Hockenheimring waren sich schlussendlich alle Beteiligten (HMV, Emodrom, Hockenheimring GmbH) einig, den Hockenheimer Fastnachtszug nicht unter den sich fast täglich ändernden Corona-bedingten Voraussetzungen und Maßnahmen durchführen zu können.
„Dies sei zurzeit einfach nicht mehr möglich. Die Planungsunsicherheit, dass es wegen der Omikron-Variante des Coronavirus im Januar und Februar wieder zu drastischeren Maßnahmen wie Untersagung von Freizeit- und Kulturveranstaltungen, Kontaktbeschränkungen bei Großveranstaltungen, etc. kommen könnte, ist zu groß und steht dann leider auch nicht mehr im Verhältnis zum finanziellen Aufwand und den Ausgaben, die vorab getätigt werden müssten und auch zeitlich kaum noch von den Teilnehmern und von uns als Veranstalter umsetzbar wären“, erklärt Rainer Saß, Sicherheitskoordinator des HMVs, mit Blick auf die weiterhin hohen Corona-Fallzahlen, die gerade die Mutationen hervorrufen. Auch Oberbürgermeister Marcus Zeitler trägt schweren Herzens diese Entscheidung mit. „Es stimmt mich sehr traurig, dass erneut der Höhepunkt unserer närrischen Zeit abgesagt werden muss. Das närrische Treiben, die Verkleidungen und die ausgelassene Stimmung, machen unseren Umzug zu einem einmaligen Erlebnis, welches der Corona Situation erneut weichen muss. Ich wünsche mir sehnlichst, dass die Session 2023 wieder unter normalen Umständen stattfinden kann, denn gerade die Karneval Vereine, mit ihrer langen Tradition, leiden unter dieser Situation besonders“.

Layout_Absage.pdf

#Dschungelbuch – Aufführung im #Palatin #wiesloch, 8. Januar 2022, 15 Uhr

Wenn das Palatin zum Urwald wird
Dann liegt das wohl am Dschungelbuch: Familienmusical mit dem Theater Liberi
Wiesloch, 15. Dezember 2021. Wer hat sie nicht auch als Kind geliebt: Mogli und Balu, den Bären. Jetzt sind sie wieder da, die legendären Figuren aus dem Dschungelbuch – verpackt in eine flotte Musik, ein originelles Bühnenbild und eine insgesamt beeindruckende Show. Das Familienmusical wird am Samstag, 8. Januar, 15 Uhr, im Staufersaal des Palatins aufgeführt. Es ist eine Bühnenproduktion voll Action und Humor. Trotz der turbulenten Handlung bleiben die tiefgründigen Botschaften lange haften, wenn Werte wie Freundschaft, Mut und ja, eben auch die viel besungene Gemütlichkeit in einer Geschichte, die Kinder vieler Generationen begeisterte, herausragen.
Das Musical ist ein Erlebnis für die ganze Familie, eine turbulente Dschungel-Action über Freundschaften, die Grenzen überwinden. Die Akteure dürften allen bekannt sind: Da ist das Findelkind Mogli, das sowohl im zeitlosen Bestseller von Rudyard Kipling als auch im Bühnen-Arrangement des Theaters Liberi Groß und Klein ans Herz wächst. Die eigens für diese Produktion komponierten Musical-Hits machen aus der Geschichte ein spannendes Live-Erlebnis, das vor Abenteuerstimmung nur so knistert.
Professionelle Darsteller, ein opulentes Bühnenbild und originelle Kostüme reißen nicht nur die jungen Zuschauer mit. Mit viel Herz und Temperament hat das Theater Liberi den Longseller neu umgesetzt. Der Dschungel wird lebendig und dem Publikum wird viel geboten, wenn die quirlige Affenbande über die Bühne tobt, der herzensgute Balu und der weise Panther Baghira für das Findelkind zur Familie werden, wenn die geheimnisvolle Schlange Kaa das Menschenkind sanft einlullt, wenn der Tiger Shir Khan Angst und Schrecken verbreitet, wenn das Wolfsrudel und die Geier die Bühne rocken. Ein funkiges Finale und rasante Choreographien machen dieses humorvolle und beschwingende, zwei Stunden dauernde Familienmusical zu einem Erlebnis mit Nachhall. Es ist geeignet für Zuschauer ab vier Jahren.
Tickets kosten im Vorverkauf 20, 24 oder 27 Euro – je nach Kategorie. An der Tageskasse 2 Euro zusätzlich. Kinder bis 14 Jahre erhalten eine Ermäßigung in Höhe von 2 Euro. Einlass ab 14 Uhr.
Für die Veranstaltung gilt ein Hygiene-Schutz-Konzept, das stetig an aktuelle Verordnungen angepasst wird. Zusätzlich gibt es eine Geld-zurück-Garantie, sollte die Veranstaltung wegen Covid-19 wider Erwarten abgesagt werden müssen. Seite 2 von 4

Zur Eindämmung der Pandemie verpflichtet sich der Veranstalter zur Einhaltung der 2G-Regel (Zutritt nur für Geimpfte und Genesene). Mitzubringen sind daher ein Impfnachweis (vollständiger Impfschutz mindestens 14 Tage nach der letzten benötigten Impfung vorausgesetzt), oder Genesenen-Ausweis (beispielsweise ein positives PCR-Testergebnis, das mindestens 28 Tage zurück liegt und nicht älter als sechs Monate ist).
Es gelten Ausnahmen für Kinder. Bitte informieren Sie sich auf der Internetseite von Theater Libri.

#Kulturbühne #Max #Hemsbach : Neustart 2022 mit Stefan Waghubinger

Wir bleiben optimistisch!
Am Sonntag, 23. Januar, starten wir mit dem bekannten Kabarettisten Stefan Waghubinger ins Veranstaltungsjahr 2022. „Jetzt hätten die guten Tage kommen können“ heißt sein Programm, und in diesem hat er es ganz nach oben geschafft: auf den Dachboden der Garage seiner Eltern. Dort sucht er eine leere Schachtel und findet den, der er mal war, den, der er mal werden wollte, und den, der er ist.

Tickets:
➡ https://hemsbach.reservix.de/p/reservix/event/1474975
– – – Bitte tagesaktuelle Corona-Regeln beachten! – – –

PS: Wer noch auf der Suche nach einem schönen Weihnachtsgeschenk ist: Auch für alle weiteren Veranstaltungen gibt es bereits Tickets:
➡ https://kulturbühne-max.de/index.php/programm

Schaut doch auch mal auf unserer Facebook- und Webseite vorbei! 😉

Facebook
Website
Facebook
Website
Email
Hüttenfelder Straße 44
69502 Hemsbach
Copyright © 2021 Stadt Hemsbach, All rights reserved.
Weil Sie sich auf der Website kulturbühne-max.de eingetragen haben.

Email Marketing Powered by Mailchimp

#Pfalz #Freinsheim : Hoheitliche #Weinwanderung am 06.11.2021

Hoheitliche Winterwanderung

Die Blätter fallen, die Tage werden kürzer und die Nächte kälter – wir befinden uns inmitten des späten Herbstes! Aber auch wenn der kuschelige Dezember naht, ist jetzt noch nicht die Zeit es sich daheim auf der Couch gemütlich zu machen.
Denn: wir sind in der schönsten Jahreszeit zum Wandern angekommen!

Genießen Sie also den frühen Winterbeginn zusammen mit den zwei Weinprinzessinen Katharina I. der Urlaubsregion Freinsheim sowie Felicitas I. von Herxheim am Berg bei einem Besuch im höchst gelegenen Ort an der Deutschen Weinstraße!
Hierfür laden wir Sie recht herzlich ein! Seinen Sie Teil der Weinverkostung während einer schönen Wanderung am Samstag, den 06.11.2021 um 14:00 Uhr in Herxheim am Berg.
Gemeinsam werden wir dann den Herbst dort erleben, wo die guten Tropfen an Weinen – welche wir Ihnen vorstellen werden- die meiste Zeit des Jahres heranreifen: Mitten zwischen den Rebstöcken in der schönen Natur selbst!
Während einer Wanderung von ca. zwei Stunden durch die bunt gefärbten Reben werden wir Ihnen fünf Weine von verschiedenen hochklassigen Herxheimer Winzer*innen präsentieren. Zusätzlich dazu erfahren Sie mehr über die Pflege und Qualitätsarbeit, die im Wingert gelebt wird. Um das leibliche Wohl zu vervollständigen, wird es für jeden des Weiteren ein Laugengebäckstück geben.

Kleines Plus: Beginnen und enden wird das Event im Herxheimer Schlossgarten. Von hier haben Sie einen verzaubernden Weitblick über die Rheinebene. Ein echter Augenschmaus!

Für die Teilnahme pro Person werden € 23,00 berechnet.

Anmeldung erbeten über I-Punkt Kallstadt Tel. 06322-667838
oder e-mail: touristik

#Brühl: #Weihnachtsmarkt 2021 um die Villa Meixner ist abgesagt

Weihnachtsmarkt 2021 um die Villa Meixner ist abgesagt

Immer mehr Gemeinden und Städte haben ihre Weihnachtsmärkte für dieses Jahr erneut wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Jetzt hat auch die
Gemeindeverwaltung in Abstimmung mit dem Gemeinderat eine Entscheidung getroffen: „Schweren Herzens müssen wir den Weihnachtsmarkt 2021 um die Villa Meixner absagen“, sagt Bürgermeister Dr. Ralf Göck

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, erklärt Dr. Göck. „In den
vergangenen Wochen haben wir intensiv überlegt und geprüft, wie man den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen durchführen könnte, so dass er nicht nur sicher ist, sondern es auch Spaß macht, den Weihnachtsmarkt zu besuchen“, erklärt Göck. Wegen der steigenden bzw. sich abzeichnenden anhaltend hohen Infektionszahlen hat die Gemeinde jetzt die Notbremse gezogen. „Momentan spricht leider alles gegen eine Durchführung von Veranstaltungen, die nicht zwingend notwendig sind. Wir können nicht feiern, wenn in den Krankenhäusern um das Leben von Menschen gekämpft wird. Das paßt nicht!“, sagt Ordnungsamtsleiter und Kulturreferent Jochen Ungerer. „Das Ergebnis der aktuellen Corona-Verordnung von Baden-Württemberg mit 2G+, Maskenpflicht und 50% Auslastung hat diese Entscheidung noch einmal bestätigt.“

„Wir wissen, dass viele Menschen sich sehr auf den Weihnachtsmarkt gefreut haben – wir im Übrigen auch“, so Göck. „Es tut uns wirklich leid, aber das Risiko ist uns einfach zu groß. Wir haben mit unserer Entscheidung deswegen so lange abgewartet, weil wir die Hoffnung hatten, dass der Weihnachtsmarkt in irgendeiner Form doch noch stattfinden kann. Jetzt aber mussten wir eine Entscheidung für die Gesundheit treffen.“

Festhalle #Brühl – Verlegung von #TobiasMann

VERLEGUNG auf
Freitag 10. Juni 2022
20.00 Uhr – Festhalle

Tobias Mann
Mann gegen Mann
das 7. Solo
Wegen der Coronavorgaben des Landes Baden-Württemberg wird die Veranstaltung auf den 10. Juni 2022 verschoben.
Die Karten behalten ihre Gültigkeit!
Tobias Mann, seines Zeichens Satiriker und Musiker, stellt sich im neuen Kabarettprogramm seinem ultimativen Endgegner und – Überraschung – es ist Tobias Mann selbst. Die härtesten Diskussionen führt er mittlerweile nicht mehr im Internet, sondern in seinem tiefsten Inneren und dabei zeigt sich: Selbst bei Facebook und Twitter geht es gesitteter zu. Jedes Selbstgespräch eskaliert und mündet in wüsten Beschimpfungen und Hasskommentaren, ohne Chance darauf, dass der User gesperrt wird. Schlimm für ihn, aber gut für sein Publikum, das nun an diesem höchst unterhaltsamen, kabarettistischen Kampf Mann gegen Mann teilhaben darf.

In Texten und Liedern schießt der vielfach ausgezeichnete Kabarettist (u.a. Deutscher Kleinkunstpreis, Prix Pantheon, Salzburger Stier, Deutscher Comedypreis für die ZDF Show „Mann, Sieber!“) auch in seinem 7. Bühnenprogramm gegen Alles und Jeden, der es verdient hat. Und allzu oft ist das sogar er selber. Aber keine Angst: Beim Kampf gegen sich selbst gibt es zumindest zwei Gewinner: Tobias Mann und sein Publikum.

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist nur möglich, wenn man geimpft oder genesen ist.
Am Eingang zum Veranstaltungsort muss ein entsprechendes Dokument vorgelegt werden!
Alle Tickets sind personalisiert! – Eine Übertragung an andere Personen ist nicht möglich. Ein Ausweisdokument muss vorgezeigt werden.
Es gilt Maskenpflicht im gesamten Gebäude und die gesamte Zeit!
Es gilt die aktuelle Coronaverordung des Landes Baden-Württemberg.
Wir bitten um Beachtung.

Eintritt: € 22,00 – € 25,00 (TK + 3,-€)
(Einzelplatznummerierung)
Saaleröffnung: 19.15 Uhr
Karten unter: 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de
Beim Onlinekauf fallen VVK Gebühren an

#weihnachtliche #Führungen in #Weinheim

Im Weihnachts-Zauber der Altstadt
Noch zwei weihnachtliche Führungen in Weinheim mit Franz Piva durch Brauchtum und Geschichte am 19. Und 26. Dezember

Weinheim. Wer sich am vierten Adventssonntag, dem 19. Dezember, und am Zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember einen kleinen Spaziergang unternehmen will und noch einmal den Zauber der weihnachtlichen Altstadt erleben möchte, der liegt beim Weinheimer Stadtführer Franz Piva richtig. Um jeweils 15 Uhr beginnen die letzten weihnachtlichen Führungen in 2021 durch die wunderschöne Weinheimer Altstadt. Bei dem Spaziergang berichtet Piva, wie die Menschen im Mittelalter Weihnachten
und Silvester in Weinheim und im Odenwald gefeiert haben.
Wie es zum ersten Adventskranz und zum Adventskalender kam – wie aus
Buchsbaum, Haselbaum und Zuckerbaum der heutige Christbaum wurde –
das Christkind eine Erfindung Martin Luthers war und Kurfürst Karl Theodor
die Weihnachtslotterie erfand. Franz Piva hat in vielen alten Schriften und Büchern gekramt und berichtet von der Wintersonnenwende und den folgenden, geheimnisvollen „Zwölf Heiligen Nächten“. Alte Weihnachts- und Silvesterbräuche und Weinheimer Weihnachtssagen, über Jahrhunderte erhalten, sind ebenfalls ein Thema, genau wie
das schlimme Pestjahr 1666 in dem Weinheim um die Hälfte der Bevölkerung dezimiert wurde. Wie durch ein Wunder endete die tödliche Seuche an Weihnachten 1666.
Die Führung endet mit dem Vergleich: „Weihnachten früher und heute.“
Die Teilnehmer erwartet eine interessante, spannende und kurzweilige Führung.Treffpunkt ist der Marktplatzbrunnen. Dauer der Führung: etwa 1,5 Stunden
Kosten: 4 Euro pro Person
Voranmeldung und weitere Infos beim Stadt- und Tourismusmarketing Weinheim- Telefon 06201-82610 oder E-Mail: tourismus

#UNESCO #WELTERBE #KLOSTER #LORSCH #Freilichtlabor #Lauresham #Themenführung Dämmerung

UNESCO-Welterbestätte Kloster Lorsch und Freilichtlabor Lauresham

Feuerführung in der Dämmerung

LORSCH. Die Nacht galt im Mittelalter als unheilvoll. Zudem stellte die mit dem Untergang der Sonne einsetzende Dunkelheit und Kälte die Menschen vor viele Probleme, allzumal im Winter. – Wie sind die Menschen mit den praktischen Belangen und mentalen Herausforderungen umgegangen, die vor allem die langen Winternächte mit sich brachten? Die Themenführung im Freilichtlabor Lauresham am 17. Dezember von 16 – 17.30 Uhr befasst sich mit diesen Fragen.

Das zentrale Thema der Dämmerungs-Führung ist das Feuer. Denn es diente den Menschen von jeher als wichtige Licht- und Wärmequelle. Zunächst wird die Frage beantwortet, wann und wo die Menschen erstmals das Feuer für sich genutzt haben. Im Hörigenhaus und im Herrenhaus geht es dann um die Nutzung des Feuers im Frühmittelalter. Unter Einbezug von in Lauresham durchgeführten Licht- und Heizexperimente werden verschiedene Lichtquellen vorgestellt und die Gäste erfahren unmittelbar, wie hell bzw. warm die Häuser mit Hilfe des Feuers wurden. Außerdem haben Interessierte die Möglichkeit, mit einem Feuerschläger eine Glut zu entfachen, solange ausreichend Feuerschläger zur Verfügung stehen.

Doch welche Strategien hatten mittelalterliche Menschen, um die von ihnen gefürchteten, in der der Dunkelheit der Nacht lauernden Gefahren einzuordnen beziehungsweise zu beherrschen? Und schließlich wird, sieben Nächte vor Weihnachten, auch eine der wichtigsten Nächte des Jahres angesprochen: die Weihnacht, das Datum, der Komet…

Wir bitten um Voranmeldungen bis zum 16. Dezember unter buchung
Bitte beachten Sie: Im gesamten Freilichtlabor Lauresham gilt die 2G-Regel.

Wann: FR, 17. DEZ 2021, 16 – 17.30 Uhr<
Anmeldung bis: 16. Dezember 2021 unter buchungen
Wo: Freilichtlabor Lauresham, Im Klosterfeld 12 – 16, 64653 Lorsch
Eintritt: 7 €/ermäßigt 5 € { Familienkarte 16,50 € (2 Erw. bis 4 Kinder bis 16 J.) | InhaberInnen einer Familienjahreskarte frei

ABSAGE Christian Chako Habekost 15.12. & 16.12.2021 in der Festhalle #Brühl

die beiden Veranstaltungen von Christian „Chako“ Habekost am 15.12. & 16.12.2021in der Festhalle Brühl sind ABGESAGT.

Es sollte so schön werden – ein lachender Neubeginn – nach über anderthalb Jahren erzwungener Wartestellung wollte Christian Chako Habekost endlich auf die Bühne zurück, um mit seinen Fans (das Leben) zu feiern. Und das passend zum „Fest der Liebe“ und dem Übergang in ein neues, besseres Jahr mit seinem Spezial-Programm WoiNachtsFeierWerk. Doch die vierte Welle macht dem Kur/Pfälzer MundArtist erneut einen Strich durch die Rechnung. Die aktuellen Maßnahmen zur Bekämpfung der Pandemie, machen einen unbeschwerten, comedyantischen Abend unmöglich, sodass Chako alle Termine seiner kleinen Tournee schweren Herzens absagt. Dazu zählt auch Brühl mit seinen terminen am 15.12. & 16.12.2021
Ihr liewe Leut, 3G, 2G, 2G Plus, Maske auf und dann gezwungenermaßen nur viertels- oder halbvolle Säle, das ist sicher gut für die Virusbekämpfung awwer Spass macht’s halt net. Ich will Euch lachen sehen – ohne Maske. Ich will mit dem ganzen Saal babbeln – nicht nur mit Reihe 2-8 im Schachbrett. Und ich will Eure Fragen am Merch-Stand hören – ohne Abstand (,, Warum sind Sie so groß? Uff de Bühn warn’se noch so klää-,,). Solange das alles nicht möglich ist, und weil mir unser aller Gesundheit am Herzen liegt, lassen wir das Ganze lieber. Es kummt wie’s kummt. Un wenn’s net kummt, kummt’s halt annerschder., weeschwie’schmään?„, so Christian Chako Habekost an seine Fans gewandt. Die Tickets können dort zurückgegeben werde, wo sie gekauft wurden.

Kunden die Ihre Karten an der Pforte des Rathauses erworben haben werden extra angeschrieben.

Bitte sehen Sie von Besuchen an der Rathauspforte ab.

Vielen Dank.

Wir bitten um Veröffentlichung in Ihrer nächsten Ausgabe.

Mit freundlichem Gruß
Jochen Ungerer
Ordnungsamtsleiter

Bürgermeisteramt Brühl
Hauptstraße 1
68782 Brühl
Tel: +49 (6202) 2003 – 32
Fax: +49 (6202) 2003 – 14

#Kulturbühne #Max #hemsbach : Neustart 2022 fest im Blick 👀

Die Mail wird nicht richtig angezeigt?
Newsletter im Browser öffnen
Endlich wieder gemeinsam lachen, schmunzeln, staunen, träumen, genießen, nachsinnen…
Bei uns gilt das Prinzip Hoffnung:
Wir haben den Neustart 2022 fest im Blick!
Frei nach dem Motto: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Ab sofort könnt ihr für alle unsere Kulturveranstaltungen 2022 Karten kaufen. Also, legt euch oder euren Freunden ein Ticket für die Kulturbühne unter den Weihnachtsbaum.

Wir weisen allerdings darauf hin, dass die am Veranstaltungsabend gültigen Corona-Regeln und Zutrittsbeschränkungen zu beachten und einzuhalten sind. Änderungen bzw. Verschärfungen berechtigen nicht zur Kartenrückgabe – auch wir müssen ja irgendwie kalkulieren können. Das heißt: Solange eine Veranstaltung für uns durchführbar bleibt, bleiben auch die Karten gültig.

Falls eine Veranstaltung abgesagt oder verschoben werden müsste, ist eine Kartenrückgabe selbstverständlich möglich.

Unser Programm und die Möglichkeit zum Ticketkauf findet ihr hier:
https://kulturbühne-max.de/index.php/programm

Schaut doch auch mal auf unserer Facebook- und Webseite vorbei! 😉

Facebook
Website
Facebook
Website
Email
Hüttenfelder Straße 44
69502 Hemsbach
Copyright © 2021 Stadt Hemsbach, All rights reserved.
Weil Sie sich auf der Website kulturbühne-max.de eingetragen haben.

Our mailing address is:
Stadt HemsbachSchlossgasse 41
Hemsbach 69502Germany

Add us to your address book

Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list.

Email Marketing Powered by Mailchimp