#Oktoberfestparty im #Palatin #Wiesloch: Samstag, 15. Oktober

Wiesloch lebt auf in Blau-Weiß
O´zapft is! –Die Oktoberfestparty im Palatin mit dem Kooperationspartner Weldebräu
Wiesloch, 26. September 2022. Dirndl und Lederhosen im Herzen Wieslochs? Wer braucht da schon das Münchner Oktoberfest? Auch im Wieslocher Palatin wird nach urig-bayrischer Tradition gefeiert: Am Samstag, 15. Oktober ab 19.30 Uhr heißt es: „O`zapft is!“
Das Oktoberfest nach uriger bayrischer Tradition findet im Staufersaal statt. Die Partyband „Nachtstark“ bringt rockige Musik direkt aus dem Herzen Münchens auf die Bühne des Palatins. Stilecht mit Maß-Bier und Schmankerln aus der Palatin-Küche, LED-Light-Show und Biertisch-Fröhlichkeit wird dann nach Herzenslust gefeiert – und das alles mit dem Kooperationspartner Weldebräu aus Planckstadt/Schwetzingen, der sein kräftiges Märzen – das Kurpfalzbräu-Festbier – in die Gläser füllen wird. Mit dem Hammerschlag aufs Fassbier wird die Brauerei Welde dann das Oktoberfest im Palatin eröffnen.
Außer dem süffigen Gerstensaft und herzhafter Kulinarik werden zahlreiche weitere Angebote gemacht, die für Ausgelassenheit und beste Laune sorgen dürften. Denn mit stilechten Attraktionen wie „Hau-den-Lukas“, Rodeo-Reiten oder Wettmelken kommen auch Wiesn-Unerfahrene nicht umhin, tief in die bayrische Fest-Tradition einzutauchen. So lautet schließlich die Aufforderung, die Ärmel hochzukrempeln und zu zeigen, uns wer der/die Stärkste in Wiesloch ist. Freilich fließt auch das Maß-Bier und die typischen bayrischen Schmankerln machen die urige Atmosphäre perfekt.
Die Band Nachtstark ist DIE Kultband des größten Volksfestes der Welt und rockt jede Party, auf der sie spielt. Die fünf Musiker sind ein Garant für unvergessliche Stunden und ein absoluter Glücksgriff auch für das Oktoberfest im Palatin, bei dem Wiesloch zu bester Stimmung in Blau-Weiß auflebt.
Die Oktoberfestparty ist nur für Gäste ab 18 Jahren gestattet. Die Band spielt ab 20.30 Uhr.
Mit dem Rundum-Sorglos-Paket zum Preis von 25 Euro, das vor allem für Vereine oder Freundschafts-Cliquen interessant sein dürfte, sind eine Biertisch-Garnitur für 8 bis 10 Personen, ein Seite 2 von 4

Brezelständer pro Tisch und ein Maß-Bier pro Person inklusive. Buchungen unter e.kuczinski oder 06222-582 230.
Das Einzelticket ist ab 10 Euro zu haben (im Vorverkauf). An der Abendkasse kostet das Ticket 12 Euro. Die Tickets sind an der Theaterkasse des Palatins an der Hotelrezeption, unter www.palatin.de oder unter Telefon 06222-582-01 erhältlich. Die Theaterkasse ist von 10 bis 21 Uhr besetzt. Gerne nimmt auch das Kulturbüro unter Tel: 06222-582-640 Ticketbestellungen entgegen.

Leimener Wichtelpfad eröffnet

Leimener Wichtelpfad eröffnet
Große Freude bei kleinen und großen Spaziergängern

(mu 26.09.2022) Groß war der Andrang am Freitagnachmittag, dem 23. September 2022 am Waldsportplatz in Leimen, als „LeimenLegtLos“ offiziell den „Leimener Wichtelpfad“ eröffnete. Über 200 Interessierte, darunter auch zahlreiche Gemeinderäte, waren gekommen, um sich diese neue Attraktion im Leimener Stadtwald anzuschauen.

Yvonne Blesch, die zusammen mit Gaby Schlenker das Projekt initiiert hatte, zeigte sich in ihrer Begrüßung sichtlich gerührt über den großen Andrang. Dieser zeige, dass die Idee Anklang gefunden habe. Beiden sei wichtig gewesen, dass man seine Freizeit auch sehr schön in Leimen verbringen könne. 50 Mitstreiter haben an 30 Stationen, sprich Bäumen, liebevoll eine kleine Wichtelwelt entstehen lassen. Weitere 30 Bäume sind schon für neue Wichtelwohnungen reserviert. Gaby Schlenker stellte dann einzelne Stationen vor und lud zum Mitmachen ein, denn auch die Welt der Wichtel befindet sich in einem stetigen Wandel. Der Dank der beiden ging nicht nur an die zahlreichen Mitmacher, sondern auch an Förster Markus Reinhard für seine Mithilfe, die Stadtverwaltung, hier besonders an Birgit Zeitler, EDEKA Walter und dem Weingut Adam Müller für deren Unterstützung.

Oberbürgermeister Hans Reinwald, der zusammen mit Yvonne Blesch und Gaby Schlenker das Band durchschnitt und damit den Leimener Wichtelpfad auch offiziell eröffnet hatte, hatte zuvor den beiden Damen für ihre gute Idee und deren Umsetzung gedankt und seine Anerkennung für dieses bürgerschaftliche Engagement ausgesprochen.

Wer mitmachen und Wichteltüren, Mini-Gartenzäune und Baumverstecke für eine Phantasiewelt basteln will, ist herzlich willkommen. Es gibt nur 3 Regeln, die für die Teilnahme am Wichtelpfad bitte zu beachten sind:

– Meldet Euch bei uns per E-Mail wichtelpfad mit Namen, E-Mail-Adresse und der Baumnummer, die wir für Euch reservieren. Wir behalten uns vor, Wichteltüren oder ähnliches, die ohne vorherige Anmeldung angebracht werden, wieder zu entfernen.
– Nur an den mit Nummern gekennzeichnete Bäumen / Bereichen dürfen Wichtelbehausungen entstehen, da diese Bereiche auch verkehrssicherungstechnisch geprüft wurden. Die Nummern müssen an den Bäumen bleiben. Pro Baumnummer darf einer oder eine Gruppe zusammen etwas anbringen.
– Bitte verwendet zum Basteln nur Naturmaterialien (kein Plastik)

www.leimen.de

#Schloss und Schlossgarten #Schwetzingen: Wochenendführungen: Garten im Mondschein und barocke Tafelfreun den

Am Wochenende laden die Staatlichen Schlösser und Gärten zu zwei besonderen Führungen ein. Am Samstag, den 17. September um 20.00 Uhr erleben die Gäste bei „Dunkel war´s, der Mond schien helle“ den Schlossgarten in geheimnisvollem Dunkel. Beim Rundgang „Das große Fressen“ am Sonntag, den 18. September um 14.30 Uhr wird über die barocke Freude am Genuss erzählt. Eine telefonische Anmeldung für beide Veranstaltungen ist unter +49(0)62 21.6 58 88 0 erforderlich.

Dunkel war‘s, der mond schien helle
Am Samstag, den 17. September, entfaltet der Schlossgarten ab 20.00 Uhr für die Teilnehmenden der Sonderführung „Dunkel war´s, der Mond schien helle“ geradezu mystischen Zauber. Aus dem Dunkel der Boskette tauchen geheimnisvolle Umrisse auf. Die Skulpturen und Bauwerke wirken fremd und ungewöhnlich. Tiefdunkle Teiche spiegeln bei klarem Himmel den Mond. Die Gäste begegnen Gartenbewohnern, die bei Tag nicht zu sehen sind. Der Schein der Laternen zeigt Geschichte und Geschichten des Schlossgartens in ganz anderem Licht. Die Staatlichen Schlösser und Gärten empfehlen trittsicheres Schuhwerk und unempfindliche Kleidung für diesen Rundgang.

Das grosse Fressen
Am Sonntag, den 18. September laden die Staatlichen Schlösser und Gärten zur besonderen Führung „Das große Fressen“ ein. Es geht um die barocke Freude am Genuss. Um 14.30 Uhr führt eine Küchenmagd die Gäste durch den Garten und erzählt von den exquisiten Tafelfreuden in der Sommerresidenz. Sie erläutert das höfische Tafelzeremoniell und die Tischsitten und berichtet von teilweise ungewöhnlichen Speisen, die auf den Tisch kamen. Die Gäste werden mit einem Augenzwinkern ausführlich in die höfische Tischkultur der damaligen Zeit eingeführt.

Service und Informationen
SONDERFÜHRUNGEN
Samstag, 17.09.2022, 20.00 Uhr
Dunkel war´s, der Mond schien helle
Mondscheinführung durch den Schlossgarten
Sonderführung mit Werner Zimmermann oder Maria Mayer

PREIS:
Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

DAUER
1,5 bis 2 Stunden

TEILNEHMERZAHL
Maximal 25 Personen

INFORMATION UND ANMELDUNG
Telefonische Anmeldung erforderlich
beim Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21.6 58 88 0
service

TREFFPUNKT
Schlossterrasse

KARTENVERKAUF
Beim Referenten (nur Barzahlung möglich)

Sonntag, 18.09.2022, 14.30 Uhr
Das große Fressen
Barocke Tafelfreuden in der Sommerresidenz
Sonderführung mit Heide Roth-Bühler, Melanie Kastner, Lucia Thelen oder Dr. Birgit Maul

PREIS:
Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

DAUER
1,5 bis 2 Stunden

TEILNEHMERZAHL
Maximal 25 Personen

INFORMATION UND ANMELDUNG
Telefonische Anmeldung erforderlich
beim Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 0
service

TREFFPUNKT
Schlossterrasse

KARTENVERKAUF
Schlosskasse

BESUCHSHINWEISE
Wir empfehlen, weiterhin eine Maske zu tragen. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen.

ÖFFNUNGSZEITEN
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schlossgarten
27. März – 29. Oktober
Mo – So, Feiertag 09.00 – 20.00 Uhr

Schloss
Das Schloss ist ganzjährig geöffnet.
Die Innenräume sind nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen.

KONTAKT
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen
Besucherzentrum Schlosskasse
Telefon +49(0)62 02.12 88 28
Telefax +49(0)62 02.12 86 65
info
www.schloss-schwetzingen.de
www.schloesser-und-gaerten.de

#Heidelberg #Sundowner im #Weingut Clauer

Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Liebe Freund(e)/innen des Heidelberger Weines,

am kommenden Samstag, den 10.09.2022 ab 16 Uhr feiern wir mit Euch das etwas „andere“ Weinfest, der Sundowner im Weingut Clauer.

Lasst Euch verzaubern bei atemberaubender Kulisse und exklusivem Sekt, Wein und Cocktails mit chilliger Musik von Sunset Groove.

Für Gaumenfreude sorgt Familie Zentsch wie: frische Austern, Lachsfilet im Buchenholz gegart, versch. Flammkuchen, Winzerspieß vom Grill und einiges mehr.

Da dieses Event im Außenbereich stattfindet und die Wetterlage für Samstag noch nicht eindeutig ist, informieren wir Euch am Mittwoch in der Hoffnung das sich das Wetter bessert.

Wir freuen uns jetzt schon auf Euer kommen.

Familie/ Weingut Clauer

Klicken Sie hier um sich aus dem Verteiler abzumelden.

Führungen des Vereins #Industriekultur #Rhein #Neckar im September

Bonadies Hafen Mannheim
Liebe Freundinnen und Freunde der Industriekultur,

wir möchten Sie auf unser Veranstaltungsprogramm im September hinweisen:

Am Donnerstag, 8. September um 14 Uhr

Führung im Pumpwerk Ochsenpferch

zur Anmeldung:
www.rhein-neckar-industriekultur.de/termin/die-abwasserkirche

Pumpwerk Ochsenpferch
Am Samstag, 10. September um 16 Uhr:

„Arisierung“ in der Neckarstadt, Spaziergang

zur Anmeldung:
www.rhein-neckar-industriekultur.de/termin/juedische-neckarstaedterinnen-in-der-ns-zeit

Milchladen um 1930
Am Sonntag, 11. September um 16 Uhr:

Postkolonialer Spaziergang in der Oststadt
in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe Kolonialgeschichte Mannheim

zur Anmeldung:
www.rhein-neckar-industriekultur.de/termin/postkolonialer-spaziergang-in-der-mannheimer-oststadt

Engelhorn 2012
Bei diesen Veranstaltungen sind noch Plätze frei. Die beliebten abendlichen Schiffstouren in den Industriehafen sind schon alle ausgebucht.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme bei der ein oder anderen Veranstaltung.
Herzliche Grüße vom Team der Rhein-Neckar-Industriekultur e.V.

Rhein-Neckar-Industriekultur e.V.
Valentin-Streuber-Straße 55, 68199 Mannheim DE

#Schwetzingen : Blaue Stunde im Museum mit Martina #Netzer

das Museum Blau setzt seine der Blauen Stunden wieder fort, immer an einem Mittwochabend.
Der nächste Abend am 21. September präsentiert
Lyrik und Gesang – blaue Lieder und Gedichte
von Martina Netzer,
an der Harfe begleitet von Luzia Storf.
Beginn 18:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr
Eintritt 12 €

Matina Netzer Plakat.pdf

MUSEUM BLAU
SCHWETZINGEN