#Weinheim Veranstaltungen Oktober-Dezember

Sommerabend bis Weihnachtsmarkt
Stadt gibt Veranstaltungskalender fürs vierte Quartal heraus – Jutta Speidel in der Stadthalle

Weinheim. Gefühlt herrscht noch der Sommer, aber das ändert sich definitiv. Der Veranstaltungskalender der Stadt Weinheim, den das Amt für Touristik, Kultur und Öffentlichkeitsarbeit jetzt turnusgemäß für die Monate Oktober, November und Dezember herausgebracht hat, bildet bereits die Weihnachtstermine ab, die in diesem Jahr unter den beiden Burgen vielfältiger erscheinen als je zuvor.
Es finden natürlich wieder die Weihnachtsmärkte statt, allen voran jener auf dem Marktplatz an den Wochenenden des zweiten, dritten und vierten Advents, die Eisbahn im Sparkassenatrium ist wieder aufgebaut (ab 1. Dezember), aber es weihnachtet schwer aus allen kulturellen Richtungen: Am 16. Dezember holen creActiv und das Kulturbüro der Stadt Peter Klohmanns jazzige Christmas Production auf die Studiobühne der Stadthalle, wo am 8. Dezember eine große „Sweet Soul X-Mas-Revue“ stattfindet. Die Kulturgemeinde veranstaltet am 7. Dezember einen musikalischen Liederabend „Let it snow“ – und das Nussknacker-Ballett am 21. Dezember darf nicht fehlen. Dazu kommen die Kult-Veranstaltungen im Café Central: Mit Dr. Woggle and the radio an den Weihnachtsfeiertagen und Mambo Kurt am 29. Dezember. An Silvester wird am Marktplatz wieder etwas geboten: In der Ulner Kapelle und in der Brasserie Montmartre.
So ist das vierte Kultur- und Veranstaltungsquartal in Weinheim prall gefüllt und ungeheuer vielseitig, wie es der Veranstaltungskalender auf über 40 Seiten dokumentiert.
Fast schon symbolisch beginnt der Veranstaltungsreigen Anfang Oktober mit einem Theaterstück namens „Sommerabend“ in der Stadthalle. In der Hauptrolle: Jutta Speidel, eine der Sympathieträgerinnen des deutschen Theaters; sie ziert auch das aktuelle Titelbild. Dann geht es über die Klassiker wie die „Weinmeile“ (13. Oktober) und Nightgroove (17. November), die Kabarett-Premieren der „Lokalrunde“ (3. November) und der „Spitzklicker“ (22. Dezember) ins Kulturquartal. Dazwischen gibt es jede Menge Highlights wie der Kabarettist Fatih Cevikkollu (22. November, Alte Druckerei)oder eine Swing Night mit dem Bue Sky Orchestra am 20. Oktober.
Im Veranstaltungskalender, der vierteljährlich in einer Druckauflage von 10 000 Stück und unbegrenzt online erscheint, sind auch alle Stadtführungen und Ausstellungen aufgeführt, sowie die Vorträge und Veranstaltungen der Volkshochschule Badische Bergstraße. Das Heft wird in der ganzen Region verteilt, unter anderem in den Tourist-Infos und in der Gastronomie.
Redaktions- und Anzeigenschluss für die erste Ausgabe 2019 Januar/Februar/März sind der 19. und der 24. Oktober.
Info: Online-Veranstaltungskalender als Datenbank oder zum Download auf kulturbuero, bei Anzeigeninteresse: g.fuchs

VKalender 1804_low_Endversion.pdf

#Schloss #Heidelberg: „Der König von Burgund“. Lesung mit Musik am 11. Oktober

Im Zentrum der prächtigen Renaissance-Anlage der ehemaligen kurfürstlichen Residenz liegt der Fasskeller, errichtet vom Regenten Johann Kasimir, mit direkter Verbindung zum kurfürstlichen Festsaal: der ideale Ort für den sinnlichen Genuss einer Krimi-Lesung mit Musik. Im Rahmen des Themenjahrs 2018 der Staatlichen Schlösser und Gärten „Von Tisch und Tafel. Essen und Trinken in Schlössern, Klöstern und Burgen“ liest der Mannheimer Autor Helmut Orpel am 11. Oktober um 18.30 Uhr aus seinem Roman „Der König von Burgund“ – eine unterhaltsame Reise durch die turbulente kurpfälzische Kunst-Geschichte. Musikalisch begleitet wird er von Joachim Sum auf der Gitarre.

kurfürstliche visionen
In seinem jüngsten Roman führt der promovierte Kunsthistoriker Helmut Orpel in die kurpfälzischen Schlösser. Sein Protagonist, Ernst Wilhelm Berger, ist dort Schlossführer und gelegentlich begegnet ihm Kurfürst Carl Theodor, unter anderem auf dem Altan des Heidelberger Schlosses: „Ich hätt´s nicht besser haben können, wenn ich´s wieder aufgebaut hätte, aber dann kam der Blitz und das Münchner Erbe“, erzählt dieser und gibt Orpels Protagonisten Gedanken ein, die in keiner Chronik zu finden sind, aber die Kurpfalz in einem weltpolitischen Licht erscheinen lassen – eben als Königreich Burgund. Die Veranstaltung gehört zu den Ereignissen, die die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im aktuellen Themenjahr unter dem Motto „Von Tisch und Tafel“ präsentieren.

der autor
Helmut Orpel, geboren 1955, lebt in Mannheim. Er studierte in Heidelberg Philosophie, Spanische Literaturwissenschaft und Kunstgeschichte, worin er promovierte. Er ist Dozent für Theorie der Fotografie an der Hochschule Mannheim sowie für Kunstgeschichte am European Study Center in Heidelberg. Sein erster Roman, „Von surrealistischen und andern Engeln“, der in der Kunstszene der 80er-Jahre spielt, erschien 1999. Weitere Romane und Fachbücher folgten, u.a. 2015 „Tintorettos Geheimnis“, der erste Kunstkrimi mit dem Wormser Museumsdirektor Oliver Treschko.

der musiker
Joachim Sum erlernte zunächst als Autodidakt Rock und Blues auf der E-Gitarre, später Rockjazz und Jazz. Es folgte ein Studium der klassischen Gitarre an der Hochschule für Musik Heidelberg-Mannheim. Nach dem Diplom folgte ein Aufbaustudium Gitarre und später ein Studium der Laute. Auf der klassischen Gitarre konzertierte Sum sowohl solistisch als auch in Ensembles und Orchestern; im Bereich Rock und Jazz ist er mit seinem Flamenco-Jazz Trio „Tégevé – Trio à Grande Vitnesse“ zu hören. Seit 2006 ist er Leiter der Musikschule Lampertheim.
www.schloss-heidelberg.de
www.tisch-tafel-2018.de

service

Der König von Burgund. Musikalische Lesung im Fasskeller
Texte: Helmut Orpel, Gitarre: Joachim Sum

TERMIN
Donnerstag, 11. Oktober 2018, 18:30 Uhr

PREIS
Erwachsene: € 14,00
Ermäßigte: € 7,00

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG
Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21.6 58 88 – 0
Telefax +49(0)62 21.6 58 88 – 18
service
http://www.schloss-heidelberg.de

43. #Schwetzinger #Mozartfest 28.9.-14.10.2018

Schwetzinger Mozartfest 2018
28. September bis 14. Oktober Schloss Schwetzingen
*
1. Wochenende 28.-30. September 2018

Freitag, 28. September 2018
20.00 Uhr, Rokokotheater

Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Solistin: Lena Neudauer (Violine)
Dirigent: Olivier Robe

Michael Haydn (1737-1806) Sinfonie Nr. 7 E-Dur, Perger 5
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Konzert für Violine und Orchester Nr. 3 G-Dur KV 216
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Sinfonie C-Dur KV 157 „Mailänder Sinfonie“
Joseph Haydn (1732-1809) Sinfonie Nr. 88 G-Dur Hob I:88

Samstag, 29. September 2018
19.30 Uhr, Jagdsaal

Bartholdy Quintett

Ulf Schneider (Violine)
Anke Dill (Violine)
Volker Jacobsen (Viola)
Barbara Westphal (Viola)
Gustav Rivinius (Violoncello)

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Streichquintett D-Dur KV 593
Alexander von Zemlinsky (1871-1942) Zwei Sätze für Streichquintett d-Moll
Franz Anton Bruckner (1824-1896) Streichquintett F-Dur WAB 112

Sonntag, 30. September 2018

11.00 Uhr Jagdsaal
Streichtrio-Matinee

Thomas Reif (Violine)
Barbara Buntrock (Viola)
Isang Enders (Violoncello)

Franz Schubert (1797-1828) Streichtrio B-Dur D 471
Ludwig van Beethoven (1770-1827) Streichtrio Nr. 4 D-Dur op. 9 Nr. 2
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Divertimento. Großes Trio Es-Dur KV 563

Gleich zu Beginn erwartet die Festivalgäste mit dem Auftritt der außergewöhnlich begabten Geigerin Lena Neudauer ein einmaliges Konzerterlebnis. Lena Neudauer, 1984 in München geboren, passt in keine Schublade. Obwohl sie schon früh eine außergewöhnliche Begabung zeigte, sah sie sich nie als Wunderkind. Im Alter von drei Jahren begann sie mit dem Geigenspiel. Internationale Aufmerksamkeit errang Lena Neudauer, als sie 15-jährig spektakulär den Leopold-Mozart-Wettbewerb in Augsburg nicht nur gewann, sondern auch nahezu alle Sonderpreise erhielt. Mutig und klar entschied sie sich gegen den frühzeitigen Beginn ihrer Karriere. Sie nahm sich schlicht Zeit zu reifen. Ihre Offenheit für die unterschiedlichsten musikalischen Richtungen hat Lena Neudauer immer weiter entwickelt. Wenn Lena Neudauer Mozart spielt, passiert etwas Magisches, als ob sie entschwebt und nur noch die Musik hinterlässt, in deren Bann man gezogen wird.
Mozart im Spannungsfeld der Brüder Michael und Joseph Haydn, dargeboten vom begleitenden Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, verspricht einen heiteren und trotzdem äußerst spannenden Konzertabend unter der Leitung des französischen Dirigenten Olivier Robe. Olivier Robe, von Hause aus Cellist, ist gefragter Gastdirigent bei großen internationalen Orchestern wie z. B. dem Königlichen Philharmonischen Orchester Lüttich.

Am Samstagabend (29.9.) haben wir Gelegenheit, das legendäre Bartholdy Quintett in Schwetzingen zu hören. Seit 2009 spielen die fünf prominenten Musiker in einer festen Streichquintettformation. Unter Kennern spricht man davon, dass sich hier die besten Violinen und Bratschen Deutschlands mit dem einzigsten deutschen Cellisten, der den 1, Preis und die Goldmedaille des Tschaikowsky-Wettbewerbs in Moskau gewonnen hat, zusammen gefunden habe. Die langjährige kammermusikalische Erfahrung der einzelnen Mitglieder, die sich bereits über viele Jahre kennen, fließt in die gemeinsame kontinuierliche und intensive Arbeit ein und ermöglicht so Interpretationen größter Homogenität und Virtuosität. Neben der Beschäftigung mit bereits bekannten Werken und dem Ausgraben wahrer Perlen der Kammermusik eint die fünf Musiker des Bartholdy Quintetts zusätzlich die Lust auf Neues. Das schlägt sich in der Auslobung eines eigenen Kompositionsauftrages nieder.

Die außergewöhnliche Programmzusammenstellung spiegelt die ganze Bandbreite des Repertoires der Bartholdys wider. Nach Mozarts vorletztem Streichquintett bereiten die beiden kurzen Zemlinsky-Sätze den Boden für eines der größten Werke der Streichquintettliteratur, Bruckners Streichquintett in F-Dur, das er auf Anregung von Joseph Hellmesberger, dem ersten Geiger der damals wichtigsten Streichquartettvereinigung Wiens, komponierte. Das Quintett wurde nach der Uraufführung 1881 durch ein anderes Ensemble erst 1883 durch das verstärkte Hellmesberger-Quartett aufgeführt und wurde eines der erfolgreichsten Werke zu Lebzeiten Bruckners. Sogar einige seiner Feinde unter den Musikkritikern zollten ihm ihre Anerkennung.

Zur Streichtrio-Matinee am Sonntagvormittag haben sich drei herausragende Künstler verabredet, die sich schon seit vielen Jahren kennen. Der international ausgezeichnete sowohl als Kammermusiker wie auch als Solist und Konzertmeister tätige Geiger Thomas Reif war 2015 Laureate beim internationalen Königin-Elisabeth- Wettbewerb in Brüssel. Die Bratschistin Barbara Buntrock ist Preisträgerin vieler internationaler Wettbewerbe. Es ist eine Poesie des Klangs, die sie in ihren Konzerten sucht: jedem Ton seine Bestimmung zu verleihen und einen Ausdruck zu finden, der das Publikum berühren kann. Dieser Philosophie schließt sich der Cellist Isang Enders an, der sich als Musiker mit einer kontinuierlichen Spurensuche auszeichnet und dies mit seinem extrem breiten Repertoire permanent unter Beweis stellt.
In der Auseinandersetzung mit seinen Vorbildern Beethoven und Mozart schrieb Schubert neben seinem 4-sätzigen auch ein einsätziges Trio, das die Matinee idealerweise eröffnet. Beethoven experimentierte mit seinen Streichtrios, bevor er sich an seine Quartette heranwagte. Die Matinee gipfelt in Mozarts sogenanntem „Divertimento“, das einer der Höhepunkte in Mozarts kammermusikalischem Schaffen ist. Der Name „Divertimento“ bezeichnet in der damaligen Zeit Unterhaltungsmusiken, die Festivitäten begleiteten. Mozarts Meisterwerk übertrifft diesen Begriff bei Weitem, bietet es doch alles, was ein „Mozartianer“ begehrt: wunderschöne Klangflächen, rhythmische Delikatessen, geniale Melodik und raffiniert gestaltete Dialoge der Stimmen.
A.B.

Mozartgesellschaft Schwetzingen
Tel.: 06202-3364 und 56 606

Kartenvorverkauf

  • Schwetzinger Zeitung Kartenservice 06202 – 205 205

Carl-Theodor-Straße 1, 68723 Schwetzingen

  • Zigarren Grimm, Heidelberg 06221 – 20909

Sofienstraße 11, 69115 Heidelberg

  • Rhein-Neckar-Zeitung, Ticketservice 06221 – 519 1210

Neugasse 4-6, 69117 Heidelberg mit allen Vorverkaufsstellen

  • Diesbachmedien. Kartenshop 06201 – 81345

Friedrichstraße 24, 69469 Weinheim

  • Tabak-Weiss 06321 – 2942

Hauptstraße 61, 67433 Neustadt/Weinstr.

  • Bücher Dörner GmbH 06222 – 92090

Hauptstraße 91, 69168 Wiesloch 06202 – 305 8013

www.mozartgesellschaft-schwetzingen.de

  • Abendkasse: Verkauf von Restkarten eine Stunde vor Konzertbeginn an der Spielstätte. Dort ist ausschließlich Barzahlung möglich.

Tickethotline und Versand: 01806 – 700 733
Rund um die Uhr erreichbar, auch an Wochenenden und Feiertagen.
(20 ct / min aus dem Dt. Festnetzund 60 ct mobil.
Versand- und Bearbeitungskosten Euro 5.90 / Bestellung

Weitere Informationen

  • Mozartgesellschaft Schwetzingen

Tel.: 06202-3364 und 56 606

Flyer 43 Schwetzinger Mozartfest 2018-05-08_final.pdf

#Schwetzinger #Herbst am 6.Okt

Schwetzinger Herbst trifft Streetfood am 6. Oktober 2018
Am 6. Oktober ist es wieder soweit, das Genuß-Spektakel geht in die zweite Runde. Nach einem sehr erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr und einem unverhofften Besucherrekord, verwandeln sich die kleinen Planken bereits zum zweiten Mal in eine Streetfoodmeile der Genussklasse. Gastronomen in Foodtrucks begeistern von 10 bis 22 Uhr mit kulinarischer Vielfalt aus aller Welt und lassen die Herzen aller Genuss-Fans höher schlagen. Klingt gut? Wird es auch!

Live Musik hautnah

Direkt auf der Straße, hautnah Musik erleben, neue Modetrends bestaunen, sich informieren und shoppen gehört neben der Kulinarik selbstverständlich auch zum Schwetzinger Herbst.

Für beste Sounds und stimmungsvolle Musik sorgen unter anderem auf der Kleine Planken Bühne die live Bands „Trudy van Fredward“ mit Acoustic Rock/Pop um 16.30 Uhr und „The Chaotics“ mit Rock/Pop Covers um 19.30 Uhr. Bereits zur Mittagszeit gibt es ab 13 Uhr feinsten Boogie Woogie mit dem Ausnahme-Pianisten Harald Krüger. Aber auch Gustav & Gerlinde, begeistern als wandernde musikalische Acts mit Sousaphone und Melodica ihr Publikum. Abgerundet wird das Bühnenprogramm durch Flamenco sowie Tanzauftritte der Tanzschule Kiefer und der griechischen Gemeinde aus Schwetzingen.

Aktionen in den Geschäften und auf der Straße: Erleben, shoppen und genießen

Während sich die Live Performances abwechseln, halten sich Ladeninhaber und Mitarbeiter bis 18 Uhr in den Geschäften bereit, um den Kunden zum Start in die Herbstsaison etwas Besonderes zu bieten. Sonderangebote, kleine Willkommensgrüße und Aktionen wie z.B. das Pop-Up ‚Bistro du Marstall‘ von Schmuckatelier Kissner und Salon machen das Einkaufen in Schwetzingen zum Erlebnis, ganz nach dem Motto der Einzelhändler die sich im Stadtmarketing vereinigt haben: ‚Lokal kaufen – Schwetzingen hat’s!‘

Auf der Bräuninger Bühne in der Dreikönigstraße präsentieren Models die neuesten Herbst/Winterlooks um 12.00, 13.30, 15.00 und 16.30 Uhr. Auch die Fußgängerzone verwandelt sich zeitweise in einen Laufsteg. Vor der Trendi Boutique gibt es Mode hautnah um 12:30 und 14:30 Uhr.

Neben all den besonderen Aktionen der Geschäfte gibt es zahlreiche Verkaufs-, Informations- und weitere Genussstände in der Innenstadt, wie zum Beispiel griechische Spezialitäten vom Grill, spanische Paella, Crêpes, Kürbisgerichte, Kuchen der Landfrauen. Stadtmarketingverein und Kooperationspartner Citystreetfood laden am 6. Oktober zu diesem besonderen Straßenfest ein, der Eintritt zur Streetfoodmeile ist selbstverständlich kostenfrei.

Live Acts am Schwetzinger Herbst — 6. Oktober 2018

Bühnenprogramm Kleine Planken

Walking Act ‚Gustav & Gerlinde‘ im gesamten Veranstaltungsbereich
zwischen 12.00 und 16.00 Uhr

Modenschauen auf der Bräuninger Bühne in der Dreikönigstraße
12.00 / 13.30 / 15.00 / 16.30 Uhr

Modenschauen vor Trendi in der Fußgängerzone
12.30 / 14.30 Uhr

Foodtrucks auf den Kleinen Planken

TEXAS-SMOKE-GUERILLA
SpareRibs, Pulled Pork, Pulled Beef aus dem Smoker

FLAMMKUCHEN SCHNOR
Flammkuchen aus dem Holzofen

TUK TUK
Thailändische Spezialitäten

DIE BERGZIEGE
Selbstgemachte Spätzle

FOOD VEGAN
Burger, Sweet Potatos, Veggie-Döner

KOKIYA – SRI LANKAN FOOD
Reis & Curry Gerichte

LARAS KANTINCHEN
Pastrami als Sandwich, Salat oder Burger

BRATENFLOTTE
Burger, Pulled Turkey Burger, selbstgemachte Fritten

BIG HUNGARY
Langos in vielen Variationen, Langos Burger (auch fleischlos)

MAINBURGER
Burger

CHURRIA
Churros & italienischer Kaffee

DONUT STAND
Donuts & Waffeln

Getränke-Stände

TISCHMACHER WEINE
Wein & Sekt

WELDE BRAUMANUFAKTUR
Bierspezialitäten

DIE PLANKE
Wein, Longdrinks & Alkohlfreies

BARMÄNNER
Cocktails

Eventtipp: Wine Club & Party @ Manufaktur MA / Sa. 29.09.2018

Grand Opening Party

Am Samstag den 29.09.2018 ist es endlich soweit!
Wir präsentieren unsere neue Eventreihe:

WineClub.
Wine meets Disco.
From Disco to Grapevine.

Feiert mit tollen Weinen von erstklassigen Winzern und coolen Beats auf 2 Floors die Opening Party in der Mannheimer Manufaktur (Playa del Ma).

David meets Goliath!
2 Weingüter werden sich mit jeweils 3 Weinen präsentieren.
Und Ihr habt die Wahl: Brand vs. Hidden Champion!
Welcher Wein schmeckt euch am besten? Ist es das bekannte Weingut, oder doch das Kleine?
Mal schauen, welche Weine euch besser schmecken und wer als Favorite am Ende des Abends die meisten Flaschen geleert bekommt.

★ DIE WEINGÜTER
Zu jedem Event präsentieren wir 2 Weingüter, die jeweils 3 Weine präsentieren und die es im Anschluss zum Winetasting auch den ganzen Abend im Ausschank geben wird.

Die Weingüter:
Bernhardt – Ellerstadt
Von Winning – Deidesheim

From Disco 2 Disco
Musikalisch dürft ihr auch so einiges erwarten:
 Oldschool, Nu Disco, Dance Classics, funky RnB, delicious House Music. 
Kurz gesagt: DeepFunkyDiscoCool

Floor 1: Mixed Music
, Radio Tunes, House & Dance Classics, …

Floor 2:
 Experimental Floor! Details will follow 🙂

Gut gelaunt, zu clubbiger Musik grooven, feiern.
Erstklassige Weine trinken und die Nacht genießen.
Entsprechend dieser Idee präsentieren wir Euch neue Eventreihe WineClub.

In der sensationellen Location der Manufaktur treffen 3 Polaritäten aufeinander, die zu einem einzigartigen Event verschmelzen: 
Das tolle Ambiente der Manufaktur, erstklassige regionale Weine und purer DiscoSound bilden eine einmalige Atmosphäre.

★ TICKETS:
19:00 – 21:00 Uhr: Wine Tasting (mit grooviger Hintergrundmusik)
21:00 – 03:00 Uhr: Party (ab 21:00 Uhr wird es clubbig. Let´s geht ready to party)

Ticketpreise Vorverkauf:
Winetasting & Party: 18 € p.P. (zzgl. VVK-Gebühren)
Nur Party: 10 € p.P. (zzgl. VVK-Gebühren)

Ticketpreise Abendkasse:
Winetasting & Party: 20 € p.P.
Nur Party: 12 € p.P.

★ ABLAUF
Infos zum Winetasting:
Pro Person 6 Weine zum Probieren (die Probier-Bons können die ganze Nacht eingelöst werden). 
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir während des Winetastings Probiermengen ausgeben und keine vollen Gläser/Flaschen. Volle Gläser oder Flaschen können jedoch käuflich erworben werden.

Nach dem Winetasting können die Weine an den Bars erworben werden (per Glas oder Flaschen; kein all inclusive).
Selbstverständlich bieten wir aber auch noch andere Getränke an (Longdrinks, Bier, Sekt, Wasser, alkoholfreie Getränke, etc.).

Sicher Dir jetzt Dein Ticket, denn die Anzahl ist begrenzt.

★ TISCHRESERVIERUNG
Ihr möchtet gerne einen Stehtisch für den Abend reservieren?
Kein Problem.
Den Stehtisch könnt Ihr ganz bequem online zusammen mit den Tickets kaufen.

★ EINLASS & DRESSCODE
Dress to impress! It´s Saturday Night!
Ein gepflegtes Erscheinungsbild wird vorausgesetzt.

#Brühl Dekorative Malerei & #Herbstmarkt 2018 in der Villa Meixner

Dekorative Malerei & Herbstmarktin der Villa Meixner

Samstag, 13. Oktober 2018 14.00 – 19.00 Uhr (Ausstellung 14h – 18h)
Sonntag, 14. Oktober 2018 11.00 – 18.00 Uhr (Ausstellung 11h – 17h)

Nach den Erfolgen der letzten Jahre finden sich zum 18. Mal Künstlerinnen und Künstler in der Brühler Villa Meixner zu einer Ausstellung der Dekorativen Malerei zusammen.

Mehr als 20 Aussteller zeigen ein überaus buntes Kaleidoskop traditioneller Dekorationskunst innerhalb der Villa Meixner. Neben professioneller dekorativer Malerei in verschiedenen Techniken, werden hervorragende Patchwork-Quilts, Landschaftsmalerei, 3-D Objekte, Blumendekorationen, Portrait Gemälde, Schmuck, Papierdesign, Lavendelpotpourris und Persönliches aus verschiedenen Materialien zu sehen sein. Im Vitrinenraum gibt es eine Sonderausstellung zu Halloween und Nikolaus. Im Wintergarten werden in Memorium an Sylvia Hildebrandt Stoffe, Patchwork aus dem Nachlass ausgestellt und angeboten.

Neben der sehenswerten Ausstellung innerhalb der Villa Meixner findet bereits zum 15. Mal im Garten ein bunter Herbstmarkt statt. Hier gibt es reichlich herbstliches zu sehen und leckere Produkte zum Kaufen. Außerdem finden sich frischer Apfelsaft, Kräuteressig, Waffeln, verschiedene Apfel – und Birnen-Sorten, Obstschnäpse, Kräuter und Gewürze, Marmeladen, Liköre, Rohmilchkäse und vieles mehr im Angebot.

An beiden Tagen findet auf der kleinen Veranstaltungsbühne ein musikalisches
Rahmenprogramm statt. Chöre der Brühler Schulen, die Klangfabrik Mannheim/Brühl, die Kerweborscht, die Chorgemeinschaft Brühl/Baden e.V. mit CHORness und Männerchor, Die Marion-Dönhoff Realschulband, die Jugendmusikschule Brühl und die Horte von Jahn- und Schillerschule werden dort ihr musikalisches und schauspielerisches Können zeigen.

Für das leibliche Wohl sorgen die Mitglieder des Förderkreises „Dourtenga“ und der Kulturfreundeskreis, die den Besuchern einen deftigen Linseneintopf, neuen Wein, Zwiebelkuchen, Kaffee und Kuchen sowie am Sonntag einen bayrischen Frühschoppen und vielerlei Getränke anbieten.

Auf die Besucher aus nah und fern freuen sich die Aussteller, der Förderkreis und die Gemeinde Brühl. Die Spendengelder der Ausstellung im Inneren der Villa Meixner, als auch die Erlöse durch den Essens- und Getränkeverkauf gehen an der Förderkreis Dourtenga und sind für Projekte in der Partnergemeinde Dourtenga in Burkina Faso.

NEU Herbstmarkt & Ausstellung EINTRITT FREI
(Eine Spende an den Förderkreis Dourtenga ist erwünscht)

Villa Meixner, Schwetzinger Straße 24, 68782 Brühl
Parkmöglichkeiten auf dem nahegelegen Messplatz

herbstmarkt_2018_Klappflyer_105x210 Kopie.pdf

Herbstmarkt_2018_DINA1.pdf

#After #Work Party auf der #Wachenburg in #Weinheim /Fr. 07.09.2018

was ein Traumsommer!
Wir hatten in diesem Jahr das beste Wetter für unsere Open Air Sommer Events. Besser konnte es nicht mehr sein.
Den krönenden Abschluss machen wir am kommenden Freitag mit unserer After Work Party auf der Wachenburg in Weinheim.

FEIERABEND ÜBER DEN DÄCHERN VON WEINHEIM!!!!
Wir feiern mit euch die 2te AFTER WORK Party auf der Wachenburg in diesem grandiosen Sommer 2018!
Was kann es schöneres geben, als im Sommer open air zu feiern?
Wir laden alle dazu ein, ihren Feierabend in einer der atemberaubendsten Locations zu feiern, welche die Region zu bieten hat: Wachenburg in Weinheim.

Erobert den Dancefloor und erlebt den besten Partymix der letzten drei Jahrzehnte. Lasst euch fallen und genießt den Feierabend im spektakulären Ambiente der Weinheimer Wachenburg mit erstklassigem Blick über die Rhein-Neckar-Ebene.

Auf 2 Floors dürft ihr zu tollen Beats feiern und den Berufsalltag hinter euch lassen.

Sundowner mit toller Musik, leckerem Essen und tollen Menschen!
Bei smoothen Beats von unseren DJs können alle Partyfreunde tanzen, feiern und das Leben genießen. Auch kulinarisch kommt Ihr auf eure Kosten, denn die Küchenchefs der Wachenburg lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Lasst euch überraschen.
Freunde und Kollegen treffen, entspannen und den Abend in grooviger Atmosphäre genießen.
Musikalisch wird alles geboten, was zu einem guten Feierabend dazu gehört:
80er, 90er, 2000er, Funk, Disco, RnB, Danceclassics, House und vieles mehr.

★ ANFAHRT, PARKEN & SHUTTLEBUSSE

PARKPLÄTZE
Für den Transfer auf die Wachenburg steht euch ein Bus-Shuttleservice zur Verfügung.

Die Busse stehen am Fuße des Berges und fahren euch in regelmäßigen Abständen auf die Burg.
Selbstverständlich nach dem Event auch wieder runter.
Bitte nutzt die ausgewiesenen Parkhäuser.
Bitte den Parkplatzanweisern Folge leisten, damit Rettungsfahrzeuge und die Shuttlebusse passieren können!!!
Anfahrtsplan siehe unten …

★ TICKETS:
Vorverkauf: 14€ (inkl. Bus-Shuttle und zzgl. VVK-Gebühren) www.foreverdisco.de
Abendkasse: 17€ (inkl. Bus-Shuttle)

★ EINLASS & DRESSCODE:
Ein gepflegtes Erscheinungsbild wird vorausgesetzt.

Lasst Euch an diesem Abend von dieser tollen Location faszinieren und freut Euch mit uns auf den Sommer 2018.

★ Tischreservierungen:
Ihr möchtet gerne eine Lounge oder einen Stehtisch für Euch reservieren. Kein Problem!
Kein Problem.
Der Stehtisch kostet einmalig 20,- € ist aber an keinen Mindestumsatz gebunden.
Den Stehtisch könnt Ihr bequem im Bereich TICKETS online kaufen.

Facts:
Freitag, 07.09.2018
Wachenburg Weinheim
2 DJs auf 2 Floors
Open air so lange es geht und dann feiern wir indoor weiter
★ LOCATION:
Wachenburg Weinheim
Auf der Wachenburg
69469 Weinheim
www.wachenburg.de

ZUSATZVERANSTALTUNG Christian #CHAKO #Habekost .- De Edle Wilde – 12.12.2018 – Festhalle #Br ühl

Mittwoch, 12. Dezember 2018
20.00 Uhr
Festhalle Brühl
„De Edle Wilde“
Christian CHAKO Habekost
ZUSATZVERANSTALTUNG

Christan CHAKO Habekost is äfach net zu stoppe!
Mit De Edle Wilde präsentiert CHAKO eine Comedy-Safari für Urlaubsweltmeister – natürlich wie immer: uff pälzisch!
In seiner neuen Show macht CHAKO sein Publikum kurzerhand zur Reisegruppe und sich selbst zum Tourguide und Safari-Ranger. Ab geht’s also in den Busch der Pointen und Lachsalven, ins Unterholz der kulturellen Vorurteile und nationalen Stereotypen. Eine Comedy-Safari auf der Suche nach dem Edlen Wilden, der überall sein kann: an der Copacabana und im Wasgau, in Laos und Ludwigshafen-Oppau, im Dschungel und im Wedding, im Urwald und im Pfälzerwald, in der afrikanischen Savanne und in der städtischen Notaufnahme, da draußen und in uns allen…
Der Edle Wilde – das ist das Ideal des von Natur aus guten Menschen, der von den Zwängen der Globa-lall-isierung und des Mainstreams unverdorben in der freien Natur lebt. Er verkörpert den reinen menschlichen Geist und seine positiven Eigenschaften. Dass die Suche nach dieser besonderen Art von Mensch, zwangsläufig in der Pfalz und ihren angrenzenden Gebieten enden muss, wo die Edlen Wilden ihrem lebenslustigen Dasein frönen, überrascht keinen, der CHAKO kennt!
Auf diesem lustigen Safari-Trip in multi-kulturelle Jagd- und Abgründe entlässt Christian CHAKO Habekost sein schauspielerisches Talent in die freie Wildbahn: Er schlüpft in zahlreiche Rollen, die wir alle von eigenen Urlaubserfahrungen kennen: Motzer, Schnäppchenjäger, Gefahrensucher, Body-Protzer, Liegestuhl-Reservierer, Studiosus- Besserwisser und All-inclusive-Plastikbändchen-Sammler. Aber natürlich kommt auch der „Frieher hot’s des net gewwe“-Seniorenheld zu Wort – mit definitiv-vernichtenden Kommentaren zu modernen Urlaubstrends wie Wurfzelten, digitalem Fotografieren, uvm.
Dabei stellt CHAKO gewohnt pointierte Fragen, die heutzutage internationalistisch, kotzmopolitisch und multi-kulturell auf jeden Fall diskutiert werden müssen: Wieviel Beine hat ein Krokodil? Was haben Rassismus, Islamismus und Grumbeerstampes gemeinsam? Spielt der ökologische Fußabdruck bei Reisen durch die Pfalz eine Rolle? Die Fans dürfen sich auf einen wortgewaltigen Trip zu den Edlen Wilden unserer Zeit freuen!

Eintritt: € 19,- bis € 28,- (AK: + € 3,-)
Einzelplatznummerierung
Einlass: 19:15 Uhr
Karten unter 06202-2003-0 oder www.bruehl-baden.reservix.de
Bei Onlinekauf fallen VVK Gebühren an.

#Mozartsonntag in #Schwetzingen am 16.9.18

Die Lust am Einkaufen

Verkaufsoffener Mozart-Sonntag am 16. September 2018

Zum Start in die Herbstsaison öffnen die Geschäfte von 13-18 Uhr ihre Türen und haben kurz vor dem Auftakt des 43. Schwetzinger Mozartfests ihre neuesten Kollektionen, etliche Sonderangebote und besondere Aktionen parat. So werden in etlichen Geschäften die Kunden mit feinen Mozartkeksen der Bäckerei & Konditorei Utz willkommen geheißen und wie gewohnt an besonderen Einkaufstagen in Schwetzingen, mit Prosecco und weiteren Kleinigkeiten verwöhnt.

Zuvor findet am Vormittag von 11-14 Uhr auf den Kleinen Planken der traditionelle Jazz-Frühschoppen der Sparkasse Heidelberg und der Schwetzinger Zeitung statt. In diesem Jahr unter dem Motto ‚Tribute to Antonio Carlos Jobim‘ mit Stephan Völker und Sängerin Juliana da Silva.

Zwei Neueröffnungen bereichern seit neuestem die Schwetzinger Geschäftswelt : Mit „Genuss X Zeit“ in der Carl-Theodor-Straße findet österreichische Feinkost Einzug in Schwetzingen und mit „Lyksjoe“ in der Heidelberger Straße Mode und Design aus Skandinavien.

In Ergänzung zu den Angeboten in den Geschäften präsentieren Verkaufsstände in der Fußgängerzone ausgefallene Produkte, andere informieren gerne über ihr Dienstleistungsangebot. Die Kulinarik kommt auch nicht zu kurz: von türkischen Spezialitäten, über Waffeln, Kuchen und Kaffee, es ist einiges geboten, u.a. wird auch für den guten Zweck verkauft: Die Organisation „Pro Down“, präsentiert sich mit einem Stand in der Fußgängerzone bei Schuh Paradies und macht auf das Wohnprojekt „Schützenstraße 6“ aufmerksam.

Wie immer an den verkaufsoffenen Sonntagen ist das Parken in der Innenstadt am Mozart-Sonntag kostenfrei.

Kontakt:
Stadtmarketing Schwetzingen e.V.
Anne-Marie Ludwig
06202-9478600
info

Schwetzingen, 4. September 2018