#Neckargemünd #StreuObst Festival 15.Oktober

StreuObst Festival Neckargemünd
Samstag – 15. Oktober 2016 von 11-18 Uhr
Altstadt Neckargemünd – Lohplatz an der Elsenzmündung

Grußwort Hans Mäser – SELECTION LUQULL

ErLebensmittel Streuobst

Die drei vorangegangenen Veranstaltungen StreuObst Festival haben bisher fast alle Wettervarianten erlebt: verregnet, sehr warm, kühlkalt. Für dieses Jahr ist natürlich wieder trockenes angenehmes Wetter zu wünschen, um der großen Besucherzahl einen gemütlichen Aufenthalt und eine längere Verweildauer zu ermöglichen.

Streuobst-Initiativen sowie Umweltverbände geben Einblick in deren Zielsetzungen, Schaffen, Wirken und dortigen Mitarbeitsmöglichkeiten. BUND, NABU, ObstGenGarten Bad Schönborn und Streuobstwiesenretter informieren speziell über ihre Streuobst-Aktivitäten. Pomologenverein Baden-Württemberg, Pomologenverein Hessen sowie ObstGenGarten zeigen in ihren Obstschauen eine riesige Palette typischer sowie rarer historischer Streuobstsorten unserer Region. Zu sehen gibt es so manches was im Alltag kaum erfasst werden kann. Um welche Sorte handelt es sich beim Anblick der unglaublichen Vielfalt in der Natur ? Schauen Sie sich in Ruhe um und erfahren Sie von den erfahrenen Mitarbeitern der Obstschaustände etwas über Herkunft, Besonderheiten, Eigenschaften und vieles, vieles mehr.

Die andere Hauptidee des StreuObst Festivals: Es zeigt Verwertung und Verwendung von Streuobst im kulinarischen Bereich. Dies läßt sich in einer großen Variationsbreite vor Ort selbst erfahren und natürlich erschmecken. Feinschmecker, Genießer, Genussspechte, Gourmets, Leckermäuler, kulinarisch Interessierte und Neugierige aufgemerkt: Es gibt hochqualitative regionale Lebens- und Genussmittel, die meisten davon handgefertigt und tagesfrisch hergestellt. Im Angebot sind vor Ort holzofengebackenes Apfelbrot & Apfelweinbrot, Apfelbratwurst, verschiedene lokale Honige & Imkerprodukte, Pulled Pork vom marinierter Mostbraten, Apfel-Meerrettich-Suppe, Wildschwein-Frikadellen mit Birnenfüllung, Streuobstkuchen-Variationen, Streuobst-Flammkuchen, Gelees, Konfitüren, Chutneys, Relishes und Sirupe, Streuobst-Trüffel & Schoko-Obst. Auch der Spezialist mit seinem großen Apfelverkaufsstand mit ausschließlich alten Sorten wird wieder teilnehmen – wegen eines Hagelschadens allerdings mit einem etwas kleineren Angebot als letztes Jahr. Lassen Sie sich feine Streuobst-Getränke wie Säfte, Cidre, Obst-Seccos, Obstweine, Obstschaumweine, Frucht-Dessertweine, Liköre sowie sortenreine Streuobst-Edeldestillate schmecken, all dies aus überwiegend unbehandeltem Obst und in besten und prämierten Qualitäten.

Machen Sie mit beim Bienenwachs-Kerzenziehen am Imkerstand und nehmen Sie unbedenklich teil beim kostenfreien Gewinnspiel mit kulinarischen Preisen, gespendet von den Anbietern feiner Genüsse, persönliche Angaben von Daten sind nicht im Geringsten erforderlich. Eine Buchhandlung offeriert Materialien zum Thema. Besonders freut mich wieder die Teilnahme einer Schule, dem Hör-Sprachzentrum Heidelberg/Neckargemünd mit ihren selbstgefertigten Streuobst-Produkten. Informieren Sie sich bei müller lebensraum garten über Pflanzmöglichkeiten und günstige Größen ihres evtl. neuen Streuobstbaumes oder über Veredlungschancen ihres bereits existierenden Baumes.

Auf unserem äußerst atmosphärischen Lohplatz in der Altstadt von Neckargemünd, direkt an der Elsenzmündung, laden ausreichend Tische und Sitzbänke in Konzertanordnung zum ausgiebigen Verweilen ein, umrahmt durch Live-Musik der Gruppe Heidelberg Jazzmen. Schön wäre es die Gastronomie im allgemeinen für Streuobst zu interessieren: mit deren weitaus größeren Möglichkeiten der Verarbeitung mit großem Potenzial gerade in Bezug auf Alleinstellungsmerkmale. Dann könnten Sie sich als Streuobstbegeisterte auch außerhalb unseres StreuObst Festivals verwöhnen lassen.

Lassen Sie sich überraschen, ich wünsche allen Besuchern viel Spaß, höchsten Genuss und angenehmste Erlebnisse.

Fruchtige StreuObst Festival-Grüße Hans Mäser – SELECTION LUQULL

Info:
Zu Fuß zu erreichen ist der Lohplatz sowohl von der S-Bahn-Haltestelle Neckargemünd als auch Neckargemünd-Altstadt in 7-8 Gehminuten, von Bushaltestelle Hanfmarkt (VRN-Buslinie 35) in knapp einer Minute.

#Schlossgarten #Schwetzingen: 3. „Hoheitentreffen“ der #Metropolregion am 1. Oktober

Majestäten aller Art hat der Schwetzinger Schlossgarten in seiner Geschichte als Garten der Sommerresidenz der Kurfürsten der Pfalz viele gesehen: Gekrönte Häupter waren einst Alltag in Schwetzingen. Allerdings sicher nie so viele wie am nächsten Samstag: Am 1. Oktober treffen sich hier die Weinprinzessinnen, Spargelköniginnen und ihre Kolleginnen aus der gesamten Metropolregion. Der außergewöhnliche Anblick im barocken Ambiente des berühmten Gartens wird viele Menschen anziehen.

schöne Fotomotive im Schlossgarten
Sandra Moritz, die Leiterin der Schlossverwaltung Schwetzingen freut sich auf den Termin: „Das ist immer ein großartiger Fototermin, wenn die ganzen Prinzessinnen und Königinnen in ihren farbigen Kostümen den Schlossgarten bevölkern.“ Das letzte „Hoheitentreffen“ fand 2014 statt und versammelte damals viele der Sympathieträgerinnen aus Nordbaden, Südhessen und der Pfalz im Schlossgarten. Von Apfel- und Blütenkönigin über Fastnachtshoheiten, Mostkönig und Weinprinzessin bis hin zur Spargelkönigin: Meist sind es hübsche junge Frauen, die als touristische Image-Botschafterinnen und werbende Symbolfiguren ihre Region oder Heimatstadt vertreten. „Wenn sie alle zusammen sind, gibt das bei uns im Schlossgarten ein tolles Bild“, erklärt die Leiterin der Schlossverwaltung.

schlossgarten als begehrter Veranstaltungsort
Der berühmte Schlossgarten in Schwetzingen ist eine begehrte Bühne für hochkarätige Veranstaltungen, die einen passenden Rahmen suchen. Zuletzt zog Anfang September der „Concours d’élegance“ viele Menschen zum Schwetzinger Schloss: Die glänzend gepflegten Oldtimer-Schätze gaben vor barocker Kulisse ein grandioses Bild ab. „Wir wählen sehr sorgfältig aus, was an Veranstaltungen in den Schlossgarten passt“, sagt Sandra Moritz.

tickets für das rokokotheater
Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg sind Gastgeber beim „Hoheitentreffens“. Organisiert und durchgeführt wird die Veranstaltung der Metropolregion Rhein-Neckar in Zusammenarbeit mit der Stadt Schwetzingen und dem Stadtmarketing. Das 3. Hoheitentreffen gehört zum Programm des Festjahres „1250 Jahre Schwetzingen“. Erstmals sind zur Krönung im Rokoko-Theater des Schwetzinger Schlosses Tickets an der Schlosskasse erhältlich (10 € Erwachsene / 6 € ermäßigt). „Aber der Besuch im Schlossgarten an diesem Samstag beim ‚Hoheitentreffen‘ lohnt sich auch für alle, die keine Tickets mehr für die Krönung bekommen“, sagt die Leiterin der Schlossverwaltung.

WWW.SCHLOSS-SCHWETZINGEN.DE
WWW.SCHLOESSER-UND-GAERTEN.DE

#Schwetzinger Herbst Kings & #Queens am 1.10.

‚Schwetzinger Herbst – Kings & Queens‘ am 1.10.2016

Königliches Flair in der Innenstadt: Stelldichein der Hoheiten

Ob Apfel- und Blütenköniginnen, Fastnachtshoheiten, Mostkönige, Weinprinzessinnen oder Spargelköniginnen: Das Motto des diesjährigen „Schwetzinger Herbst“ passt perfekt, denn „Kings & Queens“ aus Baden, Hessen und der Pfalz treffen sich am 1. Oktober zunächst im Schwetzinger Schloss zur Krönung der neuen Spargelkönigin Janine I. Nach lautstarker Ankündigung durch die Churfürstlich Privilegierten Böllerschützen ziehen anschließend ab 13.30 Uhr die über 130 Hoheiten in ihren schillernden Roben und Gewändern in Begleitung des Perkeo Fanfarenzugs und des Churfürstlichen Hofstaats durch die Innenstadt. Zum Abschluss erwartet die Zuschauer ein stimmungsvolles Finale auf den Kleinen Planken, mit der Möglichkeit im Anschluss Autogramme der Hoheiten zu sammeln.


Musikalische Premiere: Chor-Flash mit Überraschungsfaktor

Direkt im Anschluss um 15 Uhr sind fast alle Chöre Schwetzingens unterwegs und verwandeln die Innenstadt in eine singende Bühne. Zum Auftakt singen alle Chöre gemeinsam mit dem Trio „Evas Schwestern“ auf den Treppen vor dem Lutherhaus. Anschließend verteilen sich die Chöre in verschiedene Geschäfte, Restaurants oder an markante öffentliche Stellen, um spontan und ohne instrumentelle Verstärkung einige Lieder zu singen. Diese bisher einmalige Idee von Kirchenmusikdirektor Detlev Helmer entstand in der Vorbereitung zum Jubiläumsjahr der Stadt Schwetzingen und ist eine Kooperation der Chöre, des Stadtmarketings und der hiesigen Geschäfts- und Restaurant-Szene. Wer singt wann und wo? Das wird nicht verraten, denn sonst wäre ja die Überraschung des Chor-Flashs dahin! Die Sängerinnen und Sänger der zehn beteiligten Schwetzinger Chöre freuen sich jedenfalls auf die Überraschungsperformance und natürlich auf ein spontanes Publikum.

Straßenmusik: Live Musik zum anfassen

Hautnah Musik erleben und das ganz ohne Verstärkung, direkt auf der Straße, das bietet ab 11 Uhr die Formation „Black & White: Drums & Horns“ der Jazz Initiative Schwetzingen auf den Kleinen Planken und auch das Duo „Café Chez Nous“ in der Fußgängerzone. Am Nachmittag ertönen ab 16.30 Uhr auf den Kleinen Planken die Posaunen von „Happy Jericho“. Kurz davor, um 16 Uhr, präsentieren die Jugendlichen des GO IN einen RAP-Song live.

Schwetzingen zeigt Herz: Tombola und Ehrungen

Eines der zahlreichen Projekte im Jubiläumsjahr ist die Aktion „Schwetzingen zeigt Herz“. Im Rahmen der Aktivitäten des Schwetzinger Herbsts ist mit tatkräftiger Unterstützung der Metropolregion eine große Herz-Tombola entstanden, bei der unter anderem allerlei ‚Herziges‘ in den Pavillons vor der Stadtkirche über den Tisch geht. Ob Schlüsselanhänger, Tischdecken, Vasen, Weihnachtsschmuck – viele Gegenstände, die irgendwie „Herz zeigen“, kommen bei der Herz-Tombola unter die Leute. Die vielfältigen Preise sind entweder Geschenke der Rhein-Neckar-Hoheiten oder Spenden der Schwetzinger Bevölkerung. Die Erlöse kommen zu 100% Schwetzinger Jugendprojekten zu Gute.So können sich Jugendliche über selbstgebaute neue Paletten-Außenmöbel im Jugendzentrum GO IN freuen. Einige davon werden auch vor der VHS in einem Pavillon ausgestellt. Die Schwetzinger „Herzdamen“ sagen jedenfalls „herzlichen Dank!“ und freuen sich auf ein kauffreudiges Publikum. Um 15.30 Uhr findet am Pavillon der Herz-Tombola dann schließlich noch die Ehrung von einigen ‚Schwetzinger und Schwetzingerinnen mit Herz‘ statt. Alles Personen, die sich ehrenamtlich für andere einsetzen und mit ihrem großen Engagement Herz zeigen.

Aktionen in den Geschäften und auf der Straße: Erleben, shoppen und genießen

Während sich die Akteure auf den Kleinen Planken abwechseln, halten sich Ladeninhaber und Mitarbeiter bis 18 Uhr in den Geschäften bereit, um den Kunden zum Start in die Herbstsaison etwas Besonderes zu bieten. So präsentieren Models auf der Bräuninger-Bühne in der Dreikönigstraße neue Fashion-Highlights um 12.00, 13.30, 15.00 und 16.30 Uhr. Bei Optik Lenk wird das traditionelle Handwerk der Augenoptik demonstriert: Auszubildende bröckeln und schleifen Gläser per Hand. Außerdem findet dort eine Brillensammlung für die Hilfsbrücke Pàpa statt. Neben all den besonderen Aktionen der Geschäfte gibt es zahlreiche Verkaufs-, Informations- und Genussstände in der Innenstadt: Ein Segelflieger darf bestaunt werden, informieren kann man sich bei Küchen Kall, den Stadtwerken und dem Energie-Mobil. Für Kinder gibt es einen Fahrradparcours, Basteln und Kinderschminken, das Jugendbüro stellt gemeinsam mit dem Jugendzentrum GO IN ihr neuestes Projekt vor, ein ‚Culture Camp‘ der am 26. November stattfinden wird. Die VHS präsentiert großformatige Fotomosaike und deren ‚Making Of‘ unter dem Titel ‚1250 Jahre Schwetzingen‘ und das zukünftige Museum Blau öffnet speziell an dem Nachmittag seine Türen für einen ‚Tag der offenen Baustelle‘ samt Führungen ab 16 Uhr. Zu guter Letzt darf an solch einem Festtag der Gaumenschmaus nicht fehlen: Das kulinarische Angebot reicht von ausgefallenen Leckereien aus der Region bis hin zu Gerichten und Spezialitäten aus Nachbarländern, inkl. frisch gepresster Apfel- und Birnensaft, Bowle, Sekt, Wein, Cocktails und Welde-Bier.

Zu Besuch in Eberbach – ein paar Impressionen

 

 

 

http://www.rnz.de/nachrichten/eberbach_artikel,-Eberbach-setzt-auf-Marketing-_arid,223594.html

 

http://www.eberbach-channel.de/art_ausgabe.php?id=35358