#Lorsch im Rahmen einer öffentlichen #Führung entdecken

Lorsch im Rahmen einer öffentlichen Führung entdecken

An ausgewählten Sonn- und Feiertagen um 14 Uhr / Angeboten werden Führungen durch die Stadt, den Kräutergarten und den Tabakschuppen

Für Touristen, aber auch Alteingesessene und Zugezogene, bietet die Tourist-Information „NibelungenLand“ an ausgewählten Sonn- und Feiertagen öffentliche Führungen in Lorsch an. Diese starten jeweils um 14 Uhr und decken verschiedene Themen wie die Stadt allgemein, den Kräutergarten oder den Tabakschuppen ab. Anmeldungen sind vor Ort bis 13 Uhr möglich, die Teilnehmerzahl ist derzeit auf zehn Personen begrenzt. Diesen Sonntag, 09.08., steht der Lorscher Tabakschuppen im Rahmen einer solchen Führung im Mittelpunkt. Informationen zu Terminen und Preisen sind in der Rubrik „Angebote“ auf www.nibelungenland.net zu finden.

Info: Die Tourist-Information „NibelungenLand“ in Lorsch ist Montag bis Sonntag von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr geöffnet und unter der Rufnummer 06251 / 17526-0 oder per E-Mail unter info erreichbar.

#Hockenheim #Livekonzert #Meandtheheat #aquadrom 15.8.2020

Das erste kleine Live-Konzert in Hockenheim

Es ist Sommer und was gibt es Schöneres als gechillt am Wasser zu sitzen und mit Freunden bei einem kühlen Getränk ein Live-Konzert von der Hockenheimer Band Me and the Heat zu hören. Trotz der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen Verordnungen und Einschränkungen haben wir uns dazu entschlossen diesen Schritt zu wagen. Wir, d.h. der Hockenheimer Marketing Verein (HMV), der Pächter der Trattoria Aquaria im Aquadrom – Sandro Camilleri – die Stadtwerke Hockenheim, das Aquadrom selbst und natürlich Mike Frank, Begründer der Kultband Me and the Heat, haben uns zusammengesetzt, um endlich wieder ein Live-Konzert vor Publikum auf die Beine zu stellen und nicht wie in den vergangenen Monaten nur auf Online-Streaming zurückgreifen zu müssen. „Es hatte auch etwas Gutes, als wir sonntags im Wasserturm alleine mit nur einer Handvoll Musikern für alle Zuhause sitzenden gespielt haben, wir haben für unser Baby einen geilen Namen gefunden: Sunday School“, erklärt Mike von Me and the Heat, „aber jetzt wollen wir endlich wieder richtig mit Herz und Leidenschaft auf einer Bühne sein und spielen“. Und diese Bühne bekommt am Samstag, den 15. August, im Pool- und Gartenbereich der Trattoria Aquaria im Aquadrom, die Band Me and the Heat.

Klare und strikte Regeln in der Trattoria Aquaria

Ganz wie früher, vor der Zeitrechnung Corona, geht es leider nicht. Die Regeln sind klar und eindeutig. Die Veranstalter müssen auf strikte Einhaltung achten, d.h. es darf nur eine begrenzte Anzahl an Gästen kommen, die alle einen festen Sitzplatz haben. Die Veranstaltung findet unter freiem Himmel statt, direkt am und um das Soleaußenbecken des Aquadroms, was ein karibisches Flair entfacht, aber aus sicherheits- und hygienetechnischen Gründen nicht zum Baden genutzt werden darf. Die Tische und die Strandkörbe werden in entsprechenden Abständen von mindestens 1,5 Metern zu einander aufgestellt. Der Ticketverkauf für das Konzert mit Me and the Heat läuft ab sofort über den HMV in der Ottostraße 2 in Hockenheim. Es wird zwei Preiskategorien geben: Einmal für die Strandkörbe, die im Ganzen verkauft werden für jeweils 50 EUR (25 EUR/ Person) und für die restlichen Sitzplätze an den Tischen für 20 EUR/ Person. Die Verteilung der Sitzplätze erfolgt beim Kauf der Tickets im HMV. „Wir freuen uns, dass wir mit der Veranstaltung Sunday School unter die Leute gehen dürfen und gleichzeitig unsere Mitglieder des HMVs aktiv unterstützen können, damit gerade die Branchen Gastronomie sowie Künstler und Eventveranstalter, denen in den letzten Wochen alles weggebrochen ist, wieder etwas wie Zukunftsperspektive gegeben werden kann“, so Birgit Rechlin, Geschäftsführerin des HMVs und Mitveranstalterin.

Einlass ist ab 18 Uhr, am Nebeneingang, direkt vom Parkplatz des Aquadroms aus. Dort findet am Eingang das übliche Procedere mit Mund- und Nasenschutz statt: Hände desinfizieren, in Listen eintragen, Ticket abscannen. Wenn das geschafft ist, beginnt der entspanntere Teil des Abends. Die Gäste werden von netten Mitarbeitern zum Tisch begleitet, dort erwartet sie ein im Preis inbegriffenes Begrüßungsgetränk und wenn man möchte, kann man auch noch wirklich gut essen.

Ab 19:30 Uhr spielen dann Me and the Heat in großer Festivalbesetzung Pop, Rock, Soul, Salsa und Reggae, für jeden etwas dabei, um einen gechillten Sommerabend am Wasser mit Freunden bei einem gekühlten Getränk zu genießen. Ende des Konzerts wird gegen 22 Uhr sein.

Falls an diesem Abend schlechtes Wetter sein sollte, behalten die Karten ihre Gültigkeit. Ein zeitnaher Ersatztermin im August wird über die Homepage des HMVs mitgeteilt.

#Birkenau : Im Schatten der #Zeit

Diese Mail im Browser anschauen.
wosont logo
Neu im WO SONST-Magazin

Im Schatten der Zeit

Sonnenuhren zeigen das Fortschreiten der Tageszeit von ihrer schönsten Seite. Im südhessischen Birkenau gibt es über 200 der lautlosen Zeitmesser. So viele wie in keinem anderen Dorf in Deutschland.

https://wosonst.eu/im-schatten-der-zeit/

© wosonst – Das Reise- und Heimatmagazin Rhein-Neckar Impressum | Newsletter abbestellen mrn logo

#Schwetzinger #Mozartfest: Zusatzkonzerte wegen großer Nachfrage

Zusatz-Vorstellungen wegen großer Nachfrage

Aufgrund der großen Nachfrage, hat die Mozartgesellschaft im Rahmen des diesjährigen Mozartfestes, das vom 26. September bis 11. Oktober 2020 im Schloss Schwetzingen stattfindet, zwei zusätzliche Konzerte möglich gemacht. Die coronabedingte, geringe Platzkapazität hat dafür gesorgt, dass die Konzerte von Ani & Nia Sulkanishvili und von Anton Steck und Christina Kobb bereits nach kurzer Zeit ausverkauft sind. Die Künstler, die genauso wie das Publikum nach live-Konzerten lechzen, haben sich gerne bereit erklärt, Ihre Konzerte zweimal zu spielen. Die georgischen Zwillinge Ani & Nia werden am 27. September um 16 Uhr ihr Matinee-Konzert im Jagdsaal wiederholen und Werke von Mozart, Beethoven, Schubert und Brahms vierhändig am Klavier präsentieren. Am 3. Oktober um 19.30 erfüllen der Violinist Anton Steck und Christina Kobb am Hammerklavier die Schlosskapelle mit Originalklängen von Mozart und Beethoven. Die Veranstaltungen sind ab sofort im Verkauf.

Weitere Infos unter www.mozartgesellschaft-schwetzingen.de.

Tickets gibt es im Kundenforum der Schwetzinger Zeitung sowie bei allen reservix-Vorverkaufsstellen oder online.

#Ü30 #Deluxe goes #Oscars #Neustadt #Pfalz

Ü30 DELUXE goes Neustadt.
Feinster Sound auf der Grand Terrace

Wir freuen uns, euch auf der großen OPEN AIR Terrasse des OSCAR´S in Neustadt zu groovigen Beats, kühlen Getränken und leckeren Speisen einladen zu dürfen.
Auch wenn aufgrund der anhaltenden Coronarichtlinien Tanzverbot besteht, wird dieser Abend etwas Besonderes
Rheinland-Pfalz hat die Auflagen für Veranstaltungen gelockert und somit ist es wieder möglich, unter den vorgegebenen Hygienemaßnahmen Veranstaltungen durchzuführen.
Daher laden wir euch alle dazu ein, diesen Sommerabend mit unserer Ü30 Deluxe Reihe und DJ M-Lance auf der GRAND TERRACE zu verbringen.
Sundowner, sommerliche Beats by DJ M-Lance (Foreverdisco), eine lockere Atmosphäre und kühle Drinks.

Für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt.

Folgende Schutzmaßnahmen sind zu beachten:
Der Schutz unserer Gäste und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. Mit Sorgfalt in allen Bereichen und strenger Hygiene werden wir unserer Mitverantwortung für die Eindämmung des Coronavirus gerecht. Bitte unterstützt uns dabei und haltet die Verhaltensregeln konsequent ein. Mit eurer Umsicht schützt Ihr euch selbst, die anderen Gäste und Eure Gastgeberinnen und Gastgeber!
Vielen Dank

Bestuhlung & Tischreservierungen:
Es werden auf dem Weingut diverse Bestuhlungsarten (Sitzplätze und Stehtische) mit einem Mindestabstand von 1,5m und mehr aufgestellt, die ihr über unser Ticketingsystem kaufen könnt.
Ihr könnt wählen, ob ihr einen TISCH MIT SITZPLATZ oder einen STEHTISCH haben möchtet.

– STEHTISCH (solltet ihr mehr sein, dann bucht bitte 2 Stehtische nebeneinander. Diese können dann zu einem Tisch verbunden werden (denn es gilt: max 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten). Stehtische sind im Ticketingsystem mit einem „S“ gekennzeichnet.

– TISCH MIT STUHL: es gibt 4er und 10er Tische. Bitte wählt die Tickets und Plätze entsprechend aus. Wir behalten uns das Recht vor, weitere Personen zu euch an den Tisch zu setzen. Auch hier gilt: maximal 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten sind erlaubt.
Ihr könnt euch die Tickets auch anhand des Plans aussuchen. Hierzu klickt ihr ‚AUF PLAN KAUFEN‘ und sucht euch dann euren Tisch aus. Einfach auf die freien Plätze klicken (Stehtische in BLAU, Sitzplätze in GRÜN) und den Buchungsprozess ausführen.

Solltet Ihr eine Gruppe sein, die an einem Tisch sitzen möchtet, dann kauft bitte die Tickets für die gesamte Gruppe und nicht einzeln. Einzelbuchungen können wir sonst nicht zuordnen und wissen nicht, dass ihr zu einer Gruppe gehört. Danke
Solltet ihr weniger als die für den Tisch vorgesehene Personen sein, werden wir die Tischverteilung so gestalten, dass noch weitere Gäste an diesem Tisch sitzen können.
An einem Tisch dürfen höchstens 10 Personen aus verschiedenen Haushalten sitzen, hier muss der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden.
Sobald ihr euch vom Tisch entfernt, müsst Ihr eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Am Tisch ist dies nicht notwendig.

Verhaltensregeln:
Registrierungspflicht beachten (Registrierung von Gästedaten ist Pflicht: Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer werden erfasst. Aufbewahrungsfrist: 1 Monat, danach werden die Daten gelöscht. Bitte habt Verständnis, dass wir euch nur Einlass gewähren können, wenn wir diese Daten haben.
Daher bitte den Vorverkauf nutzen. Danke

– Mindestabstand 1,5 m wahren
– Händehygiene einhalten
– Nies- und Hustenetikette wahren
– Kontaktbeschränkungen beachten (siehe Hinweise vor Ort)
– Abstände auch auf Wegen und im Toilettenbereich einhalten
– Auf Umarmungen und Händeschütteln verzichten
– Bei Krankheitsanzeichen auf einen Besuch verzichten
– An einem Tisch dürfen höchstens 2 Haushalte oder 10 Personen aus verschiedenen Haushalten sitzen, hier muss der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden.
– Der Verzehr von Speisen oder Getränken erfolgt ausschließlich an Tischen

Hinweis:
Es wird keine Tanzfläche geben.
Das Mitbringen von Speisen und Getränken ist untersagt.

Datum: Sa. 08.08.2020
Start: 19:00 Uhr
DJ: M-Lance
Ort: Oscars Neustadt
Louis-Escande-Straße 32, 67433 Neustadt an der Weinstr

Tickets: www.foreverdisco.de

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

#Ladenburg #Ferienprogramm_Museum


Jupiter und der Gigant
Foto: Gabriele Pauli

Das Museum ist mit verschiedenen Aktivitäten rund um den Bischofshof
am Kinder-Ferienprogramm der Volkshochschule Ladenburg-Ilvesheim beteiligt:

Mittwoch, 5. August von 9 bis 13 Uhr:
Auf den Spuren der Römer (Kinder von 5 bis 12 Jahren).
Mit Ingrid Höhle.
Lobdengau-Museum / Römischer Garten.

Montag, 10. August von 9 bis 13 Uhr:
Historischer Schwertkampf für Kinder (Kinder von 8 bis 12 Jahren).
Mit Alexander Queren und Kira Wigand.
Lobdengau-Museum / Gelände vor dem Bischofshof

Dienstag, 11. August von 9 bis 13 Uhr:
Auf den Spuren der Römer (Kinder von 5 bis 12 Jahren).
Mit Svenja Wieler.
Lobdengau-Museum / Römischer Garten

Mittwoch, 12. August von 9 bis 13 Uhr mit Pause
Auf den Spuren der Römer (Kinder von 5 bis 12 Jahren).
Mit Svenja Wieler.
Lobdengau-Museum / Römischer Garten

Donnerstag, 13. August von 9 bis 13 Uhr
Historischer Schwertkampf für Kinder (Kinder von 8 bis 12 Jahren).
Mit Alexander Queren und Kira Wigand.
Lobdengau-Museum / Gelände vor dem Bischofshof

Die VHS nimmt Anmeldungen entgegen:
https://www.vhs-ladenburg.de
https://www.vhs-ladenburg.de/programm
Hier finden Sie nähere Informationen zu den Angeboten.

Das Lobdengau-Museum bietet öffentliche Führungen
zu diesen Themen an:

Führung im neuen Römische Garten hinter dem Bischofshof
am Sonntag, 30. August um 15 Uhr mit Werner Molitor und Andreas Hensen.

Es gelten die üblichen Eintrittspreise. Treffpunkt ist der Eingang des Museums.

.
Ausstellungen

Spielkarten und Kartenmacher in der Kurpfalz
bis 30. September 2020.

Wiederkehr der Götter. Weihebilder aus dem

römischen LOPODUNUM wird mit Unterstützung
der Reiss-Engelhorn-Museen bis Juni 2021 verlängert!

Verehrt, verwendet, vergessen. Alamannen im Spannungsfeld

von Politik und Geschichte bis 1. November 2020.

In der Reihe Der gehobene Schatz:
‚Die Reiß 1613. Eine kurfürstliche Jahrhunderthochzeit am Vorabend des

Dreißigjährigen Krieges‘ bis 22. November 2020.

Mit bestem Dank für Ihre Unterstützung und freundlichen Grüßen,
Ihr Andreas Hensen

Dr. Andreas Hensen
Leiter des Lobdengau-Museums
Lobdengau-Museum
Stadt Ladenburg
Amtshof 1
68526 Ladenburg
Tel.: 06203/1079700
E-mail: lobdengau-museum

www.lobdengau-museum.de

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

Rauf auf den #Burgensteig

Wandern und gewinnen: Rauf auf den Burgensteig

Rauf auf den

Burgensteig Bergstraße

Bergstraße. Sportliches Wandern an der Bergstraße kombiniert mit Naturerlebnis, Ritter- und Burgengeschichten sowie tollen Gewinnchancen: Das bietet die dreimonatige Aktion „Rauf auf den Burgensteig“, die der Tourismus Service Bergstrasse e.V. vom 1. August bis 1. November veranstaltet. Wer wandert und stempelt kann gewinnen.

www.weinheim.de

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

#Pfalz #weinprobe für Zuhause

Kleine, aber feine Pfalzweinprobe für Zuhause
weinpaket_pfalzweinprobe.jpeg
Neues VielPfalz-Weinpaket als „Ersatz“ für eine Kultveranstaltung der Weinbruderschaft der Pfalz: Es sind sage und schreibe 21 Weine und Sekte, die ausgeschenkt werden. Der Termin ist im wahrsten Sinne des Wortes Kult. Seit über 50 Jahren hat Anfang Oktober die „Große Pfalzweinprobe“ der Weinbruderschaft magnetische Anziehungskraft. Im Saalbau in Neustadt an der Weinstraße sind jedes Mal weit über 1000 Besucherinnen und Besucher mit von der Partie, wenn die guten Tropfen aus der Pfalz – immer unter einem besonderen Motto – besprochen und verkostet werden. Anno 2020 sorgt Corona bei den Weinfreunden für einen „weißen Fleck“ im Kalender. Die Weinbruderschaft der Pfalz und VielPfalz werden diese Lücke schließen – ein Stückchen zumindest. Unser neues Weinpaket – zusammen mit Ordensmeister Oliver Stiess geschnürt – heißt diesmal aus gegebenem Anlass „Kleine Pfalzweinprobe der Weinbruderschaft“. Sechs Weingüter von der Südpfalz über die Mittelhaardt bis ins Zellertal, dem i-Tüpfelchen der Pfalz, sind mit von der Partie. Die Qualität ist hoch und die Bandbreite groß: Sie reicht von einem prickelnden Sekt über die Rebsorten Chardonnay, Riesling, Sauvignon blanc bis zum Weiß- und Spätburgunder.

DER INHALT:

Edesheim – Weingut Sektgut A. Diehl
2019 Sauvignon blanc

Landau-Nussdorf – Weingut Villa Hochdörffer
2017 Chardonnay trocken Godramsteiner Münzberg

Neustadt-Gimmeldingen – Weingut Estelmann
2018 Weisser Burgunder Spätlese trocken Gimmeldinger Meerspinne

Neustadt-Mussbach – Weingut Schäfer
2018 Limit Riesling trocken Haardter Herzog

Niefernheim – Weingut Bremer
2017 Zellertaler Pinot Noir trocken

Siebeldingen – Wein- und Sektgut Wilhelmshof
2016 Weißer Burgunder Sekt b.A. brut Siebeldinger Königsgarten

ZU DEN WEINBESCHREIBUNGEN UND ZUR BESTELLUNG:

Paket „Kleine Pfalzweinprobe der Weinbruderschaft“:
6 x 0,75 Liter, Preis pro Paket 77 Euro (für Premium-Abonnenten 72 Euro)

Doppelpack „Kleine Pfalzweinprobe der Weinbruderschaft:
12 x 0,75 Liter, Preis pro Paket 149 Euro (für Premium-Abonnenten 139 Euro)

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

#Welde 6.8.2020: Obsttag mit Sommerbieren – Digitale Bierverkostung aus dem Welde Brauhaus

Durstiger Donnerstag am 6. August 2020
Obsttag mit Sommerbieren
Fruchtige Bierspezialitäten stehen im August im Fokus der digitalen Bierverkostung aus dem Welde Brauhaus

Plankstadt, 24. Juli 2020 – Die August-Verkostung steht ganz im Zeichen fruchtiger Sommerbiere. Die Welde Biersommeliers Max Spielmann und Malte Brusermann haben für den „Obsttag“ im hauseigenen Brauhaus in Schwetzingen Gerstensaft-Spezialitäten aus ganz Deutschland zusammengestellt. Aus Rügen, Berlin, Frankfurt, Nürnberg und Plankstadt kommen die Biere, die es am Abend des 6. August allein, zu zweit oder mit ein paar besten Freunden vergnüglich und entspannt auf dem heimischen Sofa, dem Balkon, im Garten oder am Küchentisch zu verkosten gilt. Die digitale Verkostung „Durstiger Donnerstag“ startet wie immer um 19 Uhr und ist auf Facebook und youtube live zu erleben.

Aus dem hohen Norden kommt das „Saison“ der Insel Brauerei, die in Rambin auf Rügen zuhause ist. Der Name “Saison” oder “Farmhouse Ale” leitet sich von seinen ursprünglichen Herstellern ab: den belgischen Feldarbeitern, “Saisonniers” genannt. Sie brauten im Winter ein helles Bier, um im Sommer eine gute bierige Erfrischung und dank des Trebers ein nährstoffreiches Winterfutter fürs Vieh zu haben. Für einen fruchtigeren, süßeren Geschmack gab man Gewürze und Honig dazu. Die Insel-Brauer nutzen Naturhopfen, Zucker und Gewürze und sorgen damit für Aprikosen- und Kräuteraromen.
Eine „Berliner Weiße“ bringt die Braumanufaktur BRLO nach Nordbaden. Die Weiße ist ein erfrischendes obergäriges Sauerbier, das als „Champagner des Nordens“ schon Napoleon und seinen Truppen gut geschmeckt haben soll. Nach ihrem sirupbedingten Niedergang seit den 1920er Jahren hat die Craftbeer Bewegung dem alten nordischen Bierstil im neuen Jahrtausend wieder eine Menge neues Leben eingehaucht. Ohne Zuckerzusatz, aber mit viel Braukunst und Geschmack.
Dominik Pietsch und Joachim Amrhein sind Flügge. In Frankfurt brauen sie seit 2017 in Frankfurt ihre Biere mit wilden Hefen, ungewöhnlichen Malzen oder Fruchtzusätzen. Aus der Mainmetropole kommt „Fränk“ nach Schwetzingen: ein Maracuja Sauer, das mit Milchsäurebakterien vergoren wird und auf Maracuja-Püree lagert.
In der Nähe von Nürnberg, genauer in Feucht, steht die Hopferei Hertrich. Dort entstehen die Veto Brauspezialitäten, so auch das „Orangenfalter“. Ein belgisches naturtrübes Witbier, dem durch Zugabe von Orangenschalen und Gewürzen eine sehr fruchtige Note verliehen wird.
Zurück nach Plankstadt, von wo sich mit der Welde Badisch Gose und dem Kurpfalzbräu Ur-Weizen zwei regionale Sommerbiere zum Bierportfolio der August-Verkostung gesellen. Die Gose ist ein alter Bierstil mit Ursprung in Goslar im Harz, die obergärige Weizenbierspezialität wird mit Koriander und Salz verfeinert. Gleich drei Hopfensorten – Select, Saphir und Citra – sorgen für einen leichten und fruchtigen Geschmack.
Last but not least: das – übrigens frisch bei Meiningers International Craft Beer Award prämierte – bernsteinfarbene Kurpfalzbräu Ur-Weizen. Nach alter Tradition gebraut erfreut es den Gaumen mit fruchtig-würzigen Hefenoten und kräftiger Malzsüße. Das Rezept stammt aus dem Unterlagen des früheren Brauereibesitzers und Braumeisters Hans Hirsch.
428 Wörter

INFO
„Durstiger Donnerstag“ – 6. August 2020
Digitale Bierverkostung live aus dem Welde Brauhaus, Schwetzingen.
Teilnahme immer über Livestream auf der Veranstaltungen-Seite auf https://www.facebook.com/weldebier/ oder https://www.youtube.com/user/Weldebier
Solange der Vorrat reicht sind für die Bierverkostung am 6. August 2020 noch Bierpakete (auf 200 Stück limitierte Auflage!) für € 30,00 inkl. Bier, Glas, Pfand und Versand verfügbar und können bis einschließlich 3. August 2020 aufhttps://www.welde-brauhaus.de/tickets/ bestellt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de