#UNESCO #WELTERBE #KLOSTER #LORSCH #Geschichte aus der Kiste für #Kinder

Experimentalarchäologisches Freilichtlabor Lauresham

Geschichte aus der Kiste

Familien entdecken das Freilichtlabor Lauresham auf eigene Faust!

LORSCH. Wer in den Sommerferien noch nach lohnenden Zielen sucht, dem sei eine Zeitreise voller Entdeckungen ans Herz gelegt. Und zwar ins frühe Mittelalter. Das ist immer dann möglich, wenn das Lorscher Welterbe zum „Offenen Sonntag“ in den karolingischen Herrenhof einlädt (an allen Sonntagen 2021 bis Ende Oktober, siehe www.kloster-lorsch.de). Dann empfiehlt sich der Kauf der sogenannten „Entdeckerkiste“, die seit Neustem im Freilichtlabor angeboten wird.

Durch diese Entdeckerkiste erfährt man alles Mögliche über das Leben zu Zeiten Karls des Großen. Das Freilichtlabor wird dabei mittels verschiedener spannender Aufgaben – Station für Station – erforscht, denn hier warten etliche Rätsel auf ihre Lösung und etliche Experimente auf ihre Durchführung. Jedes Familienmitglied – egal ob klein, mittelgroß oder erwachsen – trägt einen Teil dazu bei. Genaues Beobachten, geschicktes Ausprobieren und geduldiges Vorlesen sind gefragt!

Die Aufgaben richten sich an Familien mit Kindern ab etwa 9 Jahren, aber auch kleinere Familienmitglieder können mitwirken. Insgesamt sollten etwa 90 Minuten für das „Auspacken“ der Entdeckerkiste und das Lösen der Aufgaben und Fragen eingeplant werden. Wem das für einen Besuch zu lange dauert, darf die Kiste gerne beim nächsten Offenen Sonntag wieder mitbringen und die Aufgaben, die sich in der Kiste verbergen, somit in Etappen lösen.

Preis für die Entdeckerkiste: im Zusammenhang mit einem (Familien-)Ticket 8,50 € | 12 € wenn die Kiste als Geschenk erworben wird

Öffnungszeiten an Offenen Sonntagen: SO, 10 – 17 Uhr

Weitere Informationen
Claus Kropp
Leitung Experimentalarchäologisches Freilichtlabor Lauresham am UNESCO Welterbe Kloster Lorsch
+49 (0)6251/86 92 00, c.kropp

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

#Schlossgarten #Schwetzingen: Sonderführung im Ferienprogramm: „Gartenfüchse“ am 4. August

Bei der Sonderführung „Gartenfüchse in Schwetzingen“ am Mittwoch, den 4. August um 14:30 Uhr begeben sich die jungen Besucherinnen und Besucher auf Rätseltour kreuz und quer durch den Schwetzinger Schlossgarten. Dabei können sie auch schon mal Fabelwesen und antiken Göttern begegnen! Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 062 21. 6 58 88 – 0 ist erforderlich.

Eine aktionsreiche Gartenführung
Hirsche, Schlangen, Löwen und Seeungeheuer: Spielerisch entdecken die Kinder den Schlossgarten. Dabei begegnen sie wilden Tieren und Fabelwesen. Es gilt, die Rätsel antiker Göttergeschichten zu entschlüsseln. Nur so findet man den Hinweis auf die nächste Station! Klug und kreativ, geschickt und schnell: So meistern die Gartenfüchse die Aufgaben. Am Ende der Gartenführung am 4. August um 14.30 Uhr winkt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Urkunde.

SERVICE UND INFORMATION
SONDERFÜHRUNG
Gartenfüchse in Schwetzingen
Referentin: Waltraud Ehret, Heide Roth-Bühler oder Lucia Thelen

TERMIN
Mittwoch, 4. August 2021| 14:30 Uhr

WEITERER TERMIN
Mittwoch, 25. August 2021 | 14:30 Uhr

PREIS
Pro Person 7,00 €

INFORMATION UND ANMELDUNG (erforderlich)
Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 – 0
service

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Kartenverkauf: Schlosskasse Schwetzingen
Treffpunkt: Schlossterrasse
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau
68723 Schwetzingen

HINWEISE
Maximal 20 Personen. Für Kinder von 7 bis 12 Jahren.

Für die Führungen gilt die Einhaltung der folgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.

www.schloss-schwetzingen.de
www.schloesser-und-gaerten.de

#Worms I Veranstaltungstipp:“ Blue Monday – das besondere Stadterlebnis“ startet wieder ab 2. August 2021

Blue Monday – das etwas andere Stadterlebnis

Sommerführungen in Worms

Am Montag, 2. August startet die Sommerreihe „Blue Monday“ mit wöchentlichen abendlichen Extratouren durch die Stadt. Wormser Akteure nehmen die Teilnehmer mit auf Entdeckungsreise durch Worms: zu versteckten Orten, zu neuen Locations, mobil durch die Stadt und ihre bewegte Geschichte, mit Stilglas oder tierischen Begleitern. Ziel der Touren ist es, Worms in all seinen Facetten zu zeigen, immer montags, immer um 18 Uhr, immer abseits des Mainstreams und immer authentisch.
Zu Beginn der Reihe gibt es eine ganz besondere Premiere: am Montag, 2. August um 18 Uhr und um 19.15 Uhr lädt das neue Nibelungenbähnchen zur „Jungfernfahrt“ ein. Bei den ersten offiziellen Fahrten des neuen Bähnchens geht es entlang der Sehenswürdigkeiten durch das abendliche Worms. Treffpunkt für die Bähnchentouren ist die Hagenstrasse Ecke Neumarkt.
Eine Domführung mit Domprobst Tobias Schäfer steht am Montag, 9. August auf dem Programm, am 16. August laden die „Elefantenhöfe“ – die neue Eventlocation im Herzen der Stadt – zum Kennenlernen und Staunen ein. Mit „Weck, Worscht un Woi“ geht es am 23. August auf große Fahrt mit dem Doppeldeckerbus durch die rheinhessischen Weinberge. Dr. Susanne Urban, Geschäftsführerin des SchUM-Städte e.V. lädt am 30. August zur Suche nach dem Golem ein, auf den Spuren eines mystischen Wesens in Worms.
Die Serie „Blue Monday“ ist Teil der Kampagne #SummerInWorms, die nach dem erfolgreichen Start in 2020 von der Tourist Info weitergeführt und vom Stadtmarketing, der KVG und der Kulturkoordination sowie weiteren privaten Akteuren im Bereich Gastro und Veranstaltungswesen unterstützt wird. Dank des Engagements der Guides konnte die Veranstaltungsreihe innerhalb kürzester Zeit realisiert werden und findet jeden Montag bis voraussichtlich Ende September statt.
Alle Termine werden zeitnah auf www.summerinworms.de und www.wormserleben.de sowie in Facebook und Instagram unter dem Profil der Tourist Information Worms @touristik_worms veröffentlicht.
Tickets in Form einer Spende von € 8,- sind ausschließlich vorab in der Tourist Info erhältlich (Kinder bis 10 Jahre frei, benötigen aber eine Einlasskarte), Reservierungen sind nicht möglich. Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt, die Kontaktdaten der Teilnehmer werden vorab erhoben. Bei den Fahrten mit Bähnchen und Doppeldeckerbus sowie in Innenräumen gilt Maskenpflicht.
Die Teilnehmer unterstützen mit ihrer Spende die Flutopfer in Rheinland-Pfalz, denen sämtliche Einnahmen aus der „Blue Monday“ Reihe zu Gute kommen. Ganz nach persönlichem Ermessen darf die Spende gerne höher als € 8,00 ausfallen. #Supportyourlocalculture!

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

#Plankstadt #Crema #Latina bringt am 1.8.2021 karibische Musik in den #Weldegarten #weldesummerjam

Welde Summer Jams im Weldegarten, Plankstadt:
Mitreißende karibische Klänge
Am Sonntagabend, 1.8.2021, macht „Crema Latina“ aus Stuttgart karibische Musik auf der Weldegarten-Bühne – Zum Abschluss der Welde Summer Jams gibt’s Salsa, Merengue, Bachata und Reggaeton

Plankstadt, 23. Juli 2021 – Am 1. August kommt um 20 Uhr die Band „Crema Latina“ in den Weldegarten nach Plankstadt. Mit den bekanntesten Hits aus der Karibik, mit viel Salsa, Merengue, Bachata und Reggaeton entführen die Musiker aus Stuttgart die Gäste in von Palmen umwedelte Strandurlaub-Träume und heißes Tanzvergnügen. Mit dem „Karibischen Abend“ schließt Weldegarten-Wirt Ben Huckele seine „Welde Summer Jams“ ab, mit denen er an den Juli-Wochenenden viel Musik und gute Laune geboten hat. Tickets für das letzte Summer-Jams-Konzert mit „Crema Latina“ gibt’s online auf www.weldegarten.de oder an der Abendkasse, sofern noch welche übrig sind.

Wenn Julian Montilla und seine Musiker von „Crema Latina“ ihre Congas, Gitarren, Cajon, Maracas, Claves und all die anderen Instrumente auspacken, darf sich das Publikum auf echte, handgemachte Musik freuen. Die Band setzt sich aus lateinamerikanischen Musikern zusammen, die mit viel musikalischem Können, ansteckender Leichtigkeit und Lebensfreude die wichtigsten südamerikanischen und karibischen Musikrichtungen präsentieren.

Mitreißende und sinnliche Tanzmusik
Salsa – übersetzt die Soße – hat sich aus verschiedenen Stilen lateinamerikanischer Musik entwickelt und ist spätestens seit den 1980er Jahren auch von Deutschlands Tanzflächen nicht mehr wegzudenken. Bachata ist wie auch der schnelle, heiße Merengue vor allem in der Dominikanischen Republik beheimatet. Bachata entstand in den 1960er Jahren aus dem kubanischen bzw. karibischen Bolero, der übrigens nichts mit seinem spanischen Namensvetter zu tun hat. Aus der ehemals romantischen Gitarrenmusik entwickelte sich durch schnellere Tempi über Jahre eine mitreißende Tanzmusik, die vor allem in den spanisch geprägten karibischen Gegenden boomt. Die jeweiligen Tanzschritte zu den drei Musikstilen eint, dass sie mit – je nach Können mehr oder weniger – laszivem Hüftschwung und sinnlicher Nähe die Tanzschulen, Clubs und Sommerpartys auch in Europa und Deutschland eroberten.
Last but not least: Reggaeton. Nein, es meint nicht wirklich Bob Marley & Co, auch wenn Reggae-Rhythmen ursprünglich eine Rolle bei der Entstehung des Musikmixes spielten. Aus Panama kommend eroberte der Stil vor allem über Puerto Rico und die USA die Welt. Es ist eine verhältnismäßig junge Mischung aus Reggae, Dancehall, Hip-Hop und einigen lateinamerikanischen Musikrichtungen.

Eins steht fest: die Musik, die „Crema Latina“ macht, ist für alle Sinne. Für schöne Sommernächte. Und zum Tanzen. Am besten unter freiem Himmel. So wie im Weldegarten in Plankstadt.

359 Wörter

INFO
Crema Latina – LIVE im Weldegarten
Sonntag, 1. August 2021, ab 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr
Weldegarten, Brauereistr. 1, Plankstadt
Infos & Tickets auf www.weldegarten.de
Resttickets (falls vorhanden) an der Abendkasse

#Ladenburg : Best of #Africa #Konzert am 1. August

Best of AFRICA

Am Sonntag den 1. August um 18 Uhr weht wieder ein Hauch Afrikas durch den Waldpark in Ladenburg – unter den geltenden Corona-Bestimmungen.

Die beliebten Moko-Chöre von Eva Buckman präsentieren nach der langen Corona-Pause wieder die Freude und Lebendigkeit des schwarzen Kontinents. Mit einer breiten Palette von Gospels, Spirituals, sowie Alltags- und Liebesliedern aus Südafrika und Ghana bringen sie den Rhythmus und die Melancholie Afrikas in die Region.

Bei schönem Wetter findet das Konzert auf der Naturbühne des Waldparks statt, bei Regen im Glashaus nebenan.

Der Eintritt ist frei – allerdings wird um Spenden gebeten für die Projekte der beiden Veranstalter, den Freunden Ugandas und von Moko e.V.

Die Moko-Chöre unterstützen eine Farm für junge Leute in Südafrika und die Freunde Ugandas haben sich seit 30 Jahren der Förderung von Frauen in Uganda durch ein Kreditprogramm für Einkommen verschrieben.

#Barockschloss #Mannheim: „Die exotischen Wandteppiche“. #Sonderführung zum Themenjahr am 29. Ju li

Barockschloss Mannheim
Exotische Wandteppiche. Sonderführung zum Themenjahr am Donnerstag
Im Rahmen des Themenjahrs 2021 der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg „Exotik – Faszination und Fantasie“ bietet das Barockschloss Mannheim Sonderführungen zur fürstlichen Vorliebe für das Fremde an. Was außergewöhnlich und selten war, erschien begehrenswert: als Statussymbol, als Teil einer repräsentativen Sammlung oder als luxuriöses Genussmittel. Die farbenprächtigen Wandteppiche können die Gäste bei einem Rundgang am 29. Juli um 17 Uhr kennenlernen. Für die Sonderführung ist eine Anmeldung unter der Telefonnummer 06221. 6 58 88-0 erforderlich.

tapisserien mit exotischen themen
Welten an der Wand: Die Sehnsucht nach fernen exotischen Ländern inspirierten die Darstellungen auf den Wandteppichen im Mannheimer Schloss. So finden sich im Coursaal und im Thronsaal Szenen aus der Geschichte des griechischen Helden Jason. Neben den Motiven wirken auch die Materialien und Farbstoffe der textilen Kunstschätze exotisch. Bei der Führung am Donnerstag, den 29. Juli um 17 Uhr erfährt man, was Kuhurin und Blattlausblut mit den Tapisserien zu tun haben.

themenjahr exotik
Bei den Staatlichen Schlössern und Gärten hat das Themenjahr 2021 begonnen: „Exotik. Faszination und Fantasie“ lautet das Jahresmotto – und im Schloss Mannheim sind vielfältige Einflüsse aus fernen Ländern zu entdecken, etwa bei den Tapisserien der Neu-Indien-Serie, die im Erdgeschoss des Schlossmuseums zu bewundern sind. Sie zeichnen das Idealbild einer tropischen Gegenwelt im Naturzustand. Aber auf dem scheinbaren Paradies liegt bereits – zumal aus heutiger Sicht – der Schatten von Kolonialismus und Sklavenarbeit. Auch Ausstattungsstücke etwa aus Porzellan oder prunkvolle Inszenierungen und Hoffeste orientierten sich an fürstlichen Vorliebe für das Exotische. Die Themenjahre sind für die Staatlichen Schlösser und Gärten immer wieder eine Gelegenheit, neue Sichtweisen auf die Monumente zu entwickeln – für die Besucherinnen und Besucher, die das Thema etwa bei neu konzipierten Sonderführungen erleben können: In Schloss Mannheim finden diese zweimal im Monat statt, und zwar donnerstags um 17 Uhr.

Service

Sonderführung
Die exotischen Wandteppiche
Referent: Dr. Christoph Bühler, July Sjöberg oder Roland Müller

TERMIN
Donnerstag, 29.07.2021, 17:00 Uhr

DAUER
1, 5 bis 2 Stunden

PREIS
Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €

HINWEIS
Eine Anmeldung unter der Telefonnummer Telefon +49 (0) 62 21 . 65 888 – 0 ist unbedingt erforderlich.

Für die Führungen gilt die Einhaltung der folgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.

INFORMATION UND ANMELDUNG
Service Center der Schlösser Mannheim, Heidelberg und Schwetzingen
Telefon +49 (0) 62 21 . 65 888 – 0
service

Barockschloss Mannheim
Öffnungszeiten: Do – So und Feiertage 10.00 – 17.00 Uhr, letzter Einlass 16 Uhr

Bismarckstraße, Schloss Mittelbau
68161 Mannheim
info
www.schloss-mannheim.de

Nächste Stadtführungen in #Weinheim

Durch Weinheims spannende Geschichte

Wöchentlichen Freitagsführungen durch die Altstadt – Start und Ziel am Marktplatz

Weinheim. „Tradition mit Zukunft“ – so lautet ein Slogan der Großen Kreisstadt Weinheim, die in ihrer Altstadt so viele historische Sehenswürdigkeiten aufweist, dass der Besucher sie im Radius von wenigen hundert Metern bequem besichtigen kann: Gerberbachviertel, Marktplatz, das Schloss. Tradition mit Zukunft haben auch die Altstadtführungen, denen man sich jeweils freitags anschließen kann.

Treffpunkt ist immer freitags um 18 Uhr am Marktplatzbrunnen vor der Tourist-Info, die Führung dauert eineinhalb Stunden und kostet 4 Euro pro Teilnehmer. Die Führung umfasst das Gerberbachviertel, in dem früher die Lohgerber die Häute bearbeitet haben.

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

#Buchtipp : Das #Heidenloch

Martin Schemm/Wolfram Zeckai
Das Heidenloch
Heidelberg Graphic Novel nach dem erfolgreichen fantastisch-mythologi-schen Roman von Martin Schemm
Das Grauen hat einen Namen: DAS HEIDENLOCH ist die fiktive Aufdeckung einer Geheimakte. Sie schildert anhand von Einzeldokumenten fantastische Ereignisse auf dem Heiligenberg im Jahr 1907.
Mysteriöse Wesen verbreiten dort Angst und Schrecken. Als es zu ersten Todesopfern kommt, versucht die eingesetzte Untersuchungskommission, verstärkt um Universitätsprofessoren und mit einem Aufgebot an Polizeikräften, weiteres Unheil abzuwenden und das Rätsel zu lösen. Historische Forschung und philologische Suche liefern schließlich eine erschreckende Antwort, in deren Zentrum das Heidelberger Heidenloch steht …
Die schon als Print, E-Book und pfälzisches Schauerspiel so erfolgreiche Romanvorlage entwickelt sich erst recht in der Version als Graphic Novel zu einem ausdrucksstarken wie atemberaubenden Thrill, fernab einer nebelschwangeren, beschaulichen Heidelberger Romantik.
Martin Schemm/Wolfram Zeckai
Das Heidenloch
Heidelberg Graphic Novel nach dem erfolgreichen fantastisch-mythologischen Roman von Martin Schemm.
48 Seiten mit 225 Illustrationen und Zeichnungen von Wolfram
https://verlag-regionalkultur.de

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

Veranstaltungstipp #Worms: Öffentliche #Themenführung „Auf dem Weg zum #Welterbe – die jüdis chen Monumente in Worms“ am Sonntag, 25.7.2021

Auf dem Weg zum Welterbe – die jüdischen Monumente in Worms

Öffentliche Gästeführung zum UNESCO Welterbe-Antrag der SchUM Städte

Die SchUM Städte Speyer, Worms und Mainz gelten als die Wiege des aschkenasischen Judentums und streben gemeinsam die Anerkennung zum Weltkulturerbe an. Im Rahmen der Themenführung „Auf dem Weg zum Welterbe – die jüdischen Monumente in Worms“ am Sonntag, 25. Juli um 10.30 Uhr erleben die Teilnehmer die jüdischen Monumente in Worms und deren Bedeutung für das kulturelle Erbe. Im Rahmen der Tour wird das ehemalige jüdische Viertel in der Judengasse mit der Synagoge (von außen) besucht. Auch der ältesten in situ erhaltenen jüdischen Friedhof Europas, der „Heilige Sand“, ist Teil des Rundgangs.
Diese öffentliche Gästeführung wird noch bis Oktober immer am 4. bzw. 5. Sonntag im Monat von der Tourist Information Worms in Kooperation mit der Interessengemeinschaft Wormser Gästeführer angeboten.
Der Treffpunkt ist am Synagogenplatz, die Tour findet ausschließlich als Außenführung und unter Einhaltung der geltenden Hygienevorschriften statt. Diese umfassen u.a. eine maximale Gruppengröße von 15 Personen, darüber hinaus müssen Gäste ihre Kontaktdaten angeben. Männliche Besucher müssen beim Besuch des jüdischen Friedhofs eine Kopfbedeckung tragen.
Alle Touren finden ausschließlich als Außenführungen und unter Einhaltung der geltenden Corona-Hygienevorschriften statt. Die Tickets zu € 8,00 sind bis zum Beginn der Führungen online unter www.ticket-regional.de erhältlich („Ticket auf’s Handy“), sofern Restkarten vorhanden sind, gibt es diese im Vorverkauf in der Tourist Information, Shop am Dom (jeweils Mo bis Sa) und allen weiteren Ticket Regional Vorverkaufsstellen, solange der Vorrat reicht. Alle Teilnehmer, auch Ermäßigte wie Kinder unter 14 Jahre, benötigen eine Einlasskarte. Weitere Hinweise erhalten die Teilnehmer beim Kauf des Online-Tickets oder unter www.worms-erleben.de.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:

Tourist Information Worms I Neumarkt 14 I 67547 Worms
Sandra Kirchner-Spies
touristinfo
Tel. 06241 853 7306

#Pfalz mit #Kindern : Seid ihr bereit für den Pfälzer Sommer? – Juli 2021

Buch „Mit dem Kinderwagen durch die Pfalz“
35 babyfreundliche Rundwanderwege von Kusel über den Donnersberg, Bad Dürkheim, von der Weinstraße bis zum Bienwald werden in dem Buch „Mit dem Kinderwagen durch die Pfalz“ detailliert beschrieben. Es handelt meist um Rundwege, die speziell auf die Bedürfnisse von Eltern mit Kindern zugeschnitten sind.

Das Buch können Sie zum Preis von 16,90€ zzgl. 3€ Versand per Mail an theis bestellen.