#Spargelsamstag #Schwetzingen am 5. Mai 2018

Schwetzingen zeigt Köpfchen

Seit 350 Jahren wird in Schwetzingen das königliche Gemüse angebaut –ein perfekter Anlass, dem Spargel gleich ein ganzes Jubiläumsjahr zu widmen. Der traditionelle Spargelsamstag am 5. Mai von 10 bis 24 Uhr ist dabei ein besonderer Höhepunkt, er bündelt in der gesamten Innenstadt zahlreiche Angebote und Aktionen rund um den legendären Asparagus.

Das rauschende Fest, bereits zum zweiten Mal unter der Federführung des Stadtmarketings, verspricht Genuss, Kultur, Mitmachen, Einkaufen und Party, ist organisatorisch „just in time“ auf der Zielgeraden und steht unter dem Motto „Schwetzingen zeigt Köpfchen.“ In diesem Jahr und dem Anlass entsprechend mit einer bemerkenswerten Vernissage der besonderen Art: der Künstler Yosef Bakir kreiert auf dem Schlossplatz live und quasi als Countdown zum Fest eine imposante Spargel-Skulptur aus feuchtem, fest komprimiertem Sand.

Wer also Köpfchen hat, der ist dabei und macht mit, wenn die Spargelstadt sein allseits bekanntes Alleinstellungsmerkmal feiert – wie gewohnt mit Schwung und allen Sinnen. Bunte und unterhaltsame Programmpunkte reihen sich dicht an dicht. Mit viel Musik und Darbietungen auf zwei Bühnen (Pfarrhof St. Pankratius und Kleine Planken) ist den gesamten Tag über für jeden Geschmack etwas geboten. Vereine, Gruppen, Schulen und Bands zeigen hier in einem breiten Spektrum von Tänzen, Gesang und Musik, was sie so alles können. Top-Act am Samstagabend ist die Kultband „Amokoma“. Mit „Black Music satt“ und wird die bekannte Mannheimer Formation die Kleinen Planken rocken. Das Warm-up dazu feiern die Partygäste mit der Band „Die Schlagerpiraten“, die den Wiedererkennungswert ihrer Lieder garantieren, denn die kommen aus der guten alten aber auch top-aktuellen Schlagerecke und sind echte Gassenhauer. Auf der Kleine-Planken-Bühne stehen die Zeichen also rundum auf guten Sound, und zwar bereits ab Samstagmorgen vor der offiziellen Eröffnung (11 Uhr), wenn die Stadtkapelle Schwetzingen mit ihrer „Asparagus Bigband“ aufspielt. Am Nachmittag steigt das „CoolCatsOrchestra“ auf die Bühnenbretter und unterhält mit Swing der 30er und 40er Jahre. Für fetzige Musik und Moderation während der Umbaupausen sorgt „DJ Royal“ mit seiner SWR3-Party.

Traditionsgemäß mit von der Partie bei den Spargelsamstagen sind die Schwetzinger Partnerstädte. Die jüngste im Bunde, das bayerische Schrobenhausen, hat neben seiner Spargelkönigin gleich ein ganzes Pferdegespann aus schichtweise aufgebauten Holzelementen mitgebracht, das auf dem Schlossplatz zu bestaunen ist. Und während der TV Schwetzingen 1864 einige Meter weiter zu spaßigen Mitmach-Aktionen für Jedermann einlädt, erwartet die kleinen Besucher auf der gegenüberliegenden Schlossplatzseite ein Kinderfest, organisiert von der Landeskirchlichen Gemeinschaft. Auch das Traditionelle, wie der „Spargel-schälwettbewerb“ oder das „Spargel-Scheesenrennen“ hat selbstverständlich seinen festen Platz im illustren Festverlauf. Passend dazu

vermittelt die Spargelgenossenschaft Wissenswertes und Interessantes darüber, wie sich der Spargelanbau im Laufe der Jahrzehnte gewandelt hat.

Weil ein Spargelsamstag ohne leckere Spargelgerichte undenkbar ist, ist der renommierte Schwetzinger Koch Tommy R. Möbius mit von der Partie und wird dem Spargel die kulinarische Krone aufsetzen. Seine innovativen Zubereitungsarten demonstriert er bei einem Show-Kochen auf der Bräuninger Bühne und an seinen Ständen auf den Kleinen Planken, an denen er mit befreundeten Köchen verschiedenste Spargelvarianten und andere köstliche Gerichte serviert. Ohnehin ist der Spargelsamstag für seine originellen Gaumenfreuden ja weithin bekannt und beliebt. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt: Frisches aus der Region, leckere Spargelgerichte, Crêpes, Flammkuchen, oder ausgefallene Fleischspezialitäten vom Grill, aus dem Smoker und dem Big Green Egg. Last but not least ist noch eine spargelige Premiere zu vermelden: Spargelkönigin Janine I. kreiert Spargel aus Marzipan und steht gemeinsam mit ihren Vorgängerinnen und Kolleginnen für Autogramme und ein spezielles Meet & Greet zur Verfügung. Inklusive der Verkostung süßer Leckereien und musikalisch umrahmt von Jörg Schreiner.

Wie es sich für Schwetzingen gehört, hat auch die Kunst ihren festen Platz beim Spargelsamstag, und das gleich in mehrfacher Hinsicht, angefangen bei einer Bilder -Versteigerung der VHS für den guten Zweck. Doch nicht nur am 5. Mai, sondern über die ganze Saison hinweg werden gemalte, getöpferte und geschnitzte Objekte und Leinwände entlang des Durchgangsweges von der Dreikönigsstraße zum Schlossplatz diesen Teil der Innenstadt schmücken. Das Ergebnis eines interessanten Projektes Schwetzinger Schulklassen rund um das königliche Gemüse. Hingucker und zugleich Grundlage schmackhafter Spargelzubereitung ist „Spargel to go – Das begehbare Kochbuch“, das an gleicher Stelle sicherlich reges und vielfaches Interesse auf sich ziehen wird. Ausgestellt sind Rezepte von Bürgern, Landfrauen, von Spargelköniginnen und Sterneköchen, die zusammengefasst als Kochbuch auch gerne in der Touristinfo erworben werden können. Historische und moderne Bilder inklusive.

Selbstverständlich halten auch die Geschäfte zum „Fest der Feste“ viele Aktionen parat. Es gibt Sonderangebote und Modenschauen, etwa auf der Bühne beim Modehaus Bräuninger. Für ausgedehntes Shopping und den Blick auf die aktuellen Trends ist ausreichend Zeit bis 20 Uhr.

Flyer Spargelsamstag 2018.pdf

#Bergstraße #Weinheim #Partynacht zum #Landesturnfest

Erst Kontrabass, dann Partynacht
Die Stadt organisiert zum Landesturnfest am Freitag, 1. Juni auf dem Amtshausplatz einen „Weinheimer Abend“

Weinheim. Weinheim wird sich beim Landesturnfest von seiner besten Seite zeigen – das hat Weinheims Oberbürgermeister Heiner Bernhard schon vor zwei Jahren in Ulm auf dem Münsterplatz versprochen. Damals hat er den Staffelstab übernommen für das größte Breitensportereignis im Land, das vom 30. Mai bis 3. Juni in Weinheim Station macht. Da schlüpft Weinheim wieder einmal in seine Paraderolle als Gastgeber für die Region – in diesem Fall sogar für das ganze Land.
Im Mittelpunkt steht ein „Weinheimer Abend“, den das Kulturbüro organisiert, inmitten der City. Nämlich auf dem Amtshausplatz am Museum. Dieser wird über die Turnfesttage – wie der Dürreplatz – zum Veranstaltungsgelände mit Bewirtung und einem ganztägigen Bühnenprogramm. Und am Freitagabend, 1. Juni, ist „Weinheim-Party“ für alle Turngäste, aber natürlich für alle, die gerne unter freiem Himmel feiern.
Ab 18 Uhr bis Mitternacht gibt es auf der Bühne Live-Musik. Erinnerungen werden wach an das letzte Weinheimer Stadtjubiläum 2014; da wurde auch schon auf dem Amtshausplatz gefeiert. Damals wie heute steht die Band „SamJam“ auf der Bühne, eine der groovigsten und fetzigsten Partybands der Bergstraße, mit sattem Funky-Bläsersound und starken Stimmen. Die Bands spielen diesmal übrigens mit dem Rücken zur „Stadtschänke“,so dass die Bühne auf dem aufsteigenden Platz besonders gut gesehen werden kann – Burgenblick inbegriffen.
„SamJam“ wird mit großer Besetzung ab etwa 20 Uhr auftreten, zuvor ab 18.30 Uhr läutet Mimi Grimm mit ihrem Ensemble „Acoustic Pieces“ den Abend lauschig ein. Das „Mädchen mit dem Kontrabass“ kennt man in Weinheim von verschiedenen Festen, unter anderem von der Kerwe aber auch vom Weststadtfest. Die „Acoustic Pieces“ sind ein Trio, zum weißen Kontrabass gesellen sich Gitarre und Schlagzeug. Der Stil ist jazzig mit Elementen aus Pop und Rock: Gute Laune-Musik!
Der Eintritt zur Weinheimer Party-Nacht am 1. Juni ist frei. Die Stadt schenkt ihren Bürgerinnen und den Abend zum Landesturnfest.

Musikalisch Spurensuche im #Kloster #Lorsch

Am 6. Mai beteiligt sich Lorsch am hessenweiten „Tag für die Musik“.

Zu der vom Radiosender hr-kultur koordinierten Aktion „Ein Tag für die Musik“ steuert auch Lorsch eine Veranstaltung bei. Der Titel: „Der Mund des Gerechten redet Weisheit .Eine musikalische Spurensuche mit gregorianischen Gesängen aus Handschriften der Lorscher Klosterbibliothek“.

Tagdermusik_A1_klein.pdf

#Tanz in den Mai im VIP Zelt auf dem #Maimarkt #Mannheim / Mo. 30.4.2018

★★ MANNHEIM TANZT IN DEN MAI ★★

Es ist uns eine Ehre, zusammen mit euch in dieser einzigartigen Kulisse in den MAI ZU TANZEN.
Eine Location, die Ihresgleichen sucht.
Eine Location, die exklusiver und schöner nicht sein kann.
Die Rede ist vom VIP Zelt im MVV Reitstadion auf dem Mannheimer Maimarktgeländes.

Auf 2 Ebenen habt ihr die Möglichkeit im Loungebereich zu entspannen, an den Bars interessante und tolle Menschen kennenlernen und auf der Tanzfläche auf der oberen Ebene die Nacht zum Tag zu machen. Verbringt eine Nacht mit euren Freunden und nutzt die Gelegenheit ausgelassen in den Mai zu feiern.

Für ein schillerndes Ambiente und festlich bunte Abwechslung auf und neben den Dancefloors sorgt unser special Live-Act Jimmie Wilson und DJ M-Lance.
Funk, Disco Classics, RnB, 90er, 2000er und House Tunes.
Das Musikprogramm wird bunt gemischt. Somit ist für jeden Geschmack das Passende dabei.

★ On stage:
♫ Show Act: Jimmie Wilson
♫ DJ of the Night: Marcus M-Lance

Das wird musikalische Power, die keine Füße stillstehen lassen wird.

Live on Stage: JIMMIE WILSON
Der dynamische und charismatische Sänger und Songwriter stammt aus Detroit/ USA. Einige sagen, er habe die Stimme von Seal und sei sexier als Lenny Kravitz, aber Jimmie spielt mit seinem Talent und seiner Ausstrahlung in einer ganz eigenen Klasse. Bekannt bei Größen aus Film, Sport, Show und Unterhaltung, performte Jimmie auf den Promihochzeiten von Michael Ballack, Mariella Ahrens oder Patrick Graf von Faber Castell und Charity Events für UNESCO, oder den RTL Spende Marathon. Jimmie‘s Auftritte führen ihn zu den besten Locations und Clubs in Metropolen wie Moskau, Istanbul, Warschau, Ibiza, Paris, Frankfurt und Berlin. Er zählt zu den besten House Music Sängern in Europa und arbeitet mit vielen international anerkannten DJs zusammen, die ihn auf Alben und Compilations featuren.

Freunde treffen, neue Leute kennenlernen, entspannen und den Abend in grooviger Atmosphäre genießen.
Ausgelassen feiern und Spaß haben. Das klingt nach einem gelungenen Abend.
Are you ready to party?

Bei dieser Party steht die Party im Vordergrund.
Hier steht die Musik im Vordergrund.
Hier steht die gute Stimmung im Vordergrund.

Hier könnt ihr tanzen, feiern, flirten.
Bei dieser Party sollt ihr Spaß haben. Wild feiern. Flirten. Schwofen. Tanzen. Feiern. Trinken. Spaß haben. Euch zum Beat bewegen. Euch vom Beat mitreisen lassen.

★ Ü oder U 30? KLAR!
Wer unsere Events kennt, der weiß auch, dass auch U30er sehr gerne und gut feiern können. Daher sind alle Altersklassen ab 27 Jahren recht herzlich willkommen.
Ü30 DELUXE – der Treffpunkt für alle Partypeople “Ü und Around der 30″!
Also rein in das Saturday Night Party Outfit und Welcome zum Ü30 DELUXE Partyspecial.

Wir versprechen Euch eine exzessive Party-Nacht.

★ CATERING ARRANGEMENTS
Ihr möchtet gerne eine leckere Anti-Pasti Platte oder etwas Däftiges?
Kein Problem. Schickt uns hierzu bitte eine Email. Unser Gastropartner Cullinaris wird euch etwas Leckeres zubereiten (nur auf Bestellung).
Anfragen an mail

★ TISCHRESERVIERUNG
Ihr möchtet gerne einen Stehtisch für den Abend reservieren?
Kein Problem. Den Stehtisch könnt Ihr ganz einfach online auf unserer Seite zusammen mit den Tickets kaufen.
Der Stehtisch kostet einmalig 15€ (nicht an einen Mindestumsatz gebunden).

★ EINLASS & DRESSCODE
Ein gepflegtes Erscheinungsbild wird vorausgesetzt.

Facts:
Location: VIP Zelt auf dem MVV Reitstadion auf dem Maimarktgelände Mannheim
Date: Mo 30.04.2018
Start: 21 Uhr
Ende: 03 Uhr
Tickets: VVK 13 Euro
Abendkasse: 15 Euro
Tickets und Infos: www.foreverdisco.de

#Badische #Bergstraße genießen am 6. Mai in #Hemsbach

Badische Bergstraße genießen
Weingüter zwischen Heidelberg und Weinheim schenken am Sonntag , 6. Mai, gemeinsam vor dem Hemsbacher Schloss aus

Weinheim. Es ist jetzt vier Jahre her, da sind für den Weinbau an der Badischen Bergstraße neue Zeiten angebrochen – vor allem, was die Wahrnehmung hinaus ins ganze Land angeht. Im Jahr 2014 wurde die traditionsreiche Badische Bergstraße (endlich) über Heidelberg und Weinheim hinaus bis zur hessischen Landesgrenze erweitert. Seither treffen sich die Winzer der Badischen Bergstraße immer einmal im Jahr, um gemeinsam ein Weindorf zu errichten; mit der Besonderheit, dass am einzigen Ort im Badischen Burgunderland hessische Nachbarn dazu(an)stoßen und die gemeinsame Probe noch ein bisschen spannender machen, das sind nämlich die Bergsträßer Winzer aus Heppenheim.
In diesem Jahr ist der Standort von „Badische Bergstraße genießen“ jene Weinstadt, die am nächsten an Hessen grenzt: Hemsbach. Dort gibt es eine reichhaltige Weintradition, eine Winzergenossenschaft, das Wein- und Blütenfest sowie eine eigene Weinkönigin.
Im einmaligen Ambiente auf dem Platz vor dem Hemsbacher Schloss inmitten der Stadt schenken diesmal Sonntag, 6. Mai von 12 Uhr bis 19 Uhr die jungen aufstrebenden und die traditionsreichen Weinbaubetriebe der Badischen Bergstraße ihre besten Tropfen aus. Die teilnehmenden Betriebe und Weingüter sind: Rosenhof Ladenburg, aus Schriesheim: Weingut Jäck, Weingut Bielig und die Winzergenossenschaft. Weingut Teutsch aus Hirschberg, Weingut Obsthof Schröder aus Muckensturm und das Weingut Holfelder sowie die Hemsbacher Winzergenossenschaft. Da an der Bergstraße die grenzübergreifende Zusammenarbeit der Winzer unter dem Dach des Tourismusservice Bergstraße Tradition hat, werden auch die Bergsträßer Winzer aus Heppenheim vertreten sein.
Dazu werden kulinarische Bergsträßer Spezialitäten gereicht. Für das leibliche Wohl sorgen die Freiwillige Feuerwehr Hemsbach und der Hemsbacher Kochclub „Gourmet“. Die Hobbyköche servieren eine Käsecreme-Trilogie sowie Winzerteller mit verschiedenen Happen. Der Eintritt ist frei. Für die musikalische Umrahmung sorgen die „Heidelberg Jazzmen“.
Die Badische Bergstraße ist der nördlichste und kleinste Weinbaubereich Badens, mit einem ebenso aufstrebenden hessischen Bergstraßennachbarn – und stärker im Fokus seit die „Badische Weinstraße“ im Jahr 2014 bis an die hessische Grenze verlängert worden ist. Vorher ging sie nur bis Baden-Baden.

#rem #mannheim Einladung zum #Steinzeit-Abenteuer #Führung für #Kinder in den #Reiss- Engelhorn-Museen

Einladung zum Steinzeit-Abenteuer

Führung für Kinder in den Reiss-Engelhorn-Museen

Am Sonntag, den 6. Mai 2018 laden die Reiss-Engelhorn-Museen Kinder zwischen 4 und 7 Jahren zum Steinzeit-Abenteuer ein. Bei der „Zwergenführung“ gehen die Mädchen und Jungen auf eine spannende Zeitreise. Sie erkunden eine Höhle und erfahren, wie unsere Vorfahren vor Tausenden von Jahren gelebt haben. Wo haben sie gewohnt? Was haben sie gegessen? Welche Tiere haben sie gejagt?

Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Kasse im Museum Weltkulturen D5. Die Teilnahmegebühr beträgt 3 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter 0621-293.3771 oder buchungen.rem.

Die Reihe „Zwergenführung“ richtet sich speziell an junge Besucher zwischen 4 und 7 Jahren. Einmal im Monat gehen sie auf große Entdeckungstour. Das Programm ist so abwechslungsreich wie die Ausstellungen der Reiss-Engelhorn und reicht von einem Besuch im Alten Ägypten oder am Hof von Kurfürst Carl Theodor bis zur musikalischen Weltreise. Alle Termine im Überblick gibt es im Veranstaltungskalender unter www.rem-mannheim.de.

So 06.05.2018 | 14 – 15 Uhr | Museum Weltkulturen D5 | Treffpunkt: Kasse | für Kindern von 4 bis 7 Jahren | Teilnahmegebühr: 3 Euro | Anmeldung unter Tel. 0621-293.3771 oder buchungen.rem

#Shanty #Chor #Odenwald : #Theater am Teich im #Weinheimer #Schlosspark

Der Shanty Chor bringt „DORSCHt“ mit
Odenwälder Kulttruppe beim diesjährigen Theater am Teich (TaT) vom 12. bis 15. Juli wieder einmal auf der Schlossteichbühne – Vorverkauf hat begonnen

Weinheim. Die Truppe ist längst Kult – in Weinheim, im Odenwald, an der Bergstraße und auf allen Weltmeeren. Aber an einem Platz der Erde hat der Odenwälder Shanty Chor ein echtes Heimspiel: Inmitten der Wellen es Schlosspark-Teiches in Weinheim. In diesem Jahr stehen die singenden Seeleute wieder einmal beim Kulturfestival „Theater am Teich“ (TaT) im Juli dort auf der kleinen Seebühne vorm Blauen Hut.
Am TaT-Samstag, dem 14. Juli, 20 Uhr, bildet der Shanty Chor einen besonderen Mittelpunkt des besonderen Festivals, das wieder ein Herzstück des Weinheimer Kultursommers darstellt. Der Chor bringt „DORSCHt“ mit. Das ist ansich nichts Neues bei der lustigen Bardentruppe, aber diesmal heißt sogar das neue Programm so.
Auch in ihrem zwölften Programm folgt der Chor um Chorleiter Matz Scheid und Texter Manfred Maser den Spuren des sagenumwobenen Odenwälder Seefahrers Schann Scheid aus Fränkisch-Crumbach, die dieses Mal die Schwellen der Seemannskneipen in aller Welt überschreiten. Eintritt: 22 Euro.
Das TaT-Programm ist wieder ungemein vielfältig, wenn auch wegen der Fußball-WM ein bisschen gestrafft. Die Sonntagabend-Veranstaltung fällt diesmal buchstäblich ins Wasser; an diesem Tag könnte es ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft geben.

Wie immer beginnt das Festival donnerstags, diesmal ist es der 12. Juli, mit einem kostenfreien Familientag, gekoppelt mit einem Ehrenamtstag.
Von 14 Uhr bis 18 Uhr entsteht im Schlosspark ein garantiert nicht geschütztes besonders Bauwerk. In einer Performance zieht ein Baumeister namens „Heinz“ einen Turm auf. Titel der Show, ganz einfach: „Heinz baut“.
Im Alleingang lässt er in mehreren Stunden einen kurzlebigen Turm auf einem Podest im Schlossparkweiher wachsen. 50 Eschenstangen und ein paar Flachsseile braucht Heinz für seine Suche nach der ewig gültigen Perfektion. „Heinz baut“ heißt die Performance, Julian Bellini ist der Artist. Er fügt, ohne den Boden noch einmal zu betreten, 50 Stäbe zu einem Turm zusammen, den er auf- und abbaut und der immer wieder anders aussieht. Das alles ist eine wunderbare Zelebrierung von Zeitlosigkeit und Vergänglichkeit.
Der TaT-Eröffnungstag ist in Weinheim auch wieder ein „Dankeschöntag“ für die Ehrenamtlichen in der Stadt. Als kulturelles „Bonbon“ spendiert die Stadt einen Kurzauftritt des Kabarettisten und Comedian Franz Kain, der Auszüge aus seinem neuen Programm zeigt.
Abends um 20.30 Uhr lädt dann das Blue Sky Orchestra mit ihrer Show „Tribute to the masters of swing!“ zum „Tanz am Turm“. Das Blue Sky Orchestra lässt die „goldenen Zeiten“ der Swing-Ära wieder aufleben. Mit einer erstklassigen Besetzung hochkarätiger Musiker sorgt diese Band für ein Swing-Erlebnis der besonderen Art – extravagant, glamourös, stimmungs- und niveauvoll sowie tanzbar.

Am Freitag, 13. Juli, 20 Uhr, wird es schön absurd mit Ulan & Bator: Irreparabeln.
Ulan & Bator, gelten als Deutschlands feinste Absurdisten. Sie präsentieren nach ihrer preisgekrönten „Wirrklichkeit“ ihr neues Programm „Irreparabeln“.
Auch bei „Irreparabeln“ – der verfeinerten, verdichteten Fortsetzung gibt nicht der klassische Rote Faden dem Programm eine Struktur, sondern die anarchische Grundhaltung und der fröhliche Geist Ulan & Bators, der durch alle Szenen weht.
Seit 2001 zelebrieren, feilen und verfeinern Ulan & Bator ihren einzigartigen Stil, der sich allen Schubladen verweigert und doch (fast) alle Genres beinhaltet: Theater, Kabarett, Comedy, A cappella, Slapstick, Dada, Wortspiele, Seriöses neben Albernem, Unterirdisches neben Meta-Ebene und hier und da sogar ein Tanz.

Eine gute Tradition ist bei TaT das Kindermusical am Sonntagmittag, diesmal am Sonntag, 15. Juli, 14 Uhr. Gezeigt wird das Stück „Zwerg Nase“ – ein kulinarisches Märchenmusical nach Wilhelm Hauff für alle Menschen ab fünf Jahren.
Es handelt sich um die wundersame Geschichte vom Jungen Jakob, der von einer Zauberin gestohlen und in den hässlichen Zwerg Nase verwandelt wird. Von allen wegen seiner langen Nase verspottet, besinnt er sich darauf, dass er bei der Hexe kochen gelernt hat und verdingt sich beim Herzog als Koch. Mit Hilfe der Gans Mimi, die er vor der Bratpfanne gerettet hat, findet Jakob das Kraut, das den Zauber löst. So erzählt das Märchen von schmerzhaften Lehrjahren, aber auch von inneren Werten, wahrer Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen. Eintritt 6 Euro
Vorverkauf für die Programmpunkte mit Eintritt (Freitag bis Sonntag) im Weinheimer Kartenshop der DiesbachMedien, bei der Kulturgemeinde Weinheim und unter www.reservix.de