#Maiweinwanderung in #Weinheim am 5. Mai

Mai-Weinwanderung
zum Marktplatz
Weinheim. Am ersten Sonntag im Mai, dem 5. Mai, bietet Bergstraßen-Weinführerin Brigitte Zimmermann (wine-e-motions) gemeinsam mit dem Weingut Obsthof Schröder eine „Maiwanderung“ mit Frühlingsweinen und -snacks an. Auf der Route durch die Weinberge von Weinheim-Lützelsachsen und über den Blütenweg zum Weinheimer Marktplatz gibt es einige Weine zum Probieren und Infos über Weine und Rituale zum Wonnemonat. Die Veranstaltung endet gegen 18 Uhr in der City. Start ist um 15 Uhr am OEG-Bahnhof Weinheim-Lützelsachsen, Ziel ist die Touristinfo am Marktplatz Weinheim – mit einer Maibowle und drei Weinproben mit Frühlingssnacks. Weitere Infos unter www.weinheim.de/tourismus und Weinerlebnis.

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin

Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

Besuchen Sie uns auch unter
http://www.facebook.com/kurpfalz

#Schloss und #Schlossgarten #Schwetzingen: #Sonderführung „La Grande Promenade – eine ausf ührliche Gartenführung“ am 5. Mai

Der Schlossgarten der ehemaligen Sommerresidenz der Kurfürsten von der Pfalz ist ein Meisterwerk europäischer Gartenkunst, in dem sich der französische und der englische Gartenstil aufs Kunstvollste verbinden. Die außergewöhnliche Anlage lässt im Parterre mit seinen geometrisch-symmetrischen Formen seine französischen Vorbilder erkennen. Daran knüpft die neue Sonderführung „La Grande Promenade – eine ausführliche Gartenführung“ an, die am 5. Mai stattfindet – eine weitere Führungspremiere der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg im Rahmen des Themenjahrs 2019 „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“.

gartenarchitektur nach französischem vorbild
Geometrische Formen bestimmten die französischen Gärten des Barock. Das Herzstück des Schwetzinger Gartens, das Zirkelparterre, folgt exakt diesem strengen Ideal. Von hier aus geht es in der Sonderführung am 5. Mai um 15 Uhr zu einer „Grande Promenade“, einer ausgiebigen Erkundung des Gartens. Entdeckt werden neben dem formvollendeten Kreisparterre die prachtvollen Beete und die vielen Kunstwerke aus Frankreich, die Kurfürst Carl Theodor speziell für seinen Garten holte. Zum Ende des Rundgangs führt der Weg in den westlichen Teil der Anlage, in der plötzlich nichts mehr symmetrisch ist. Im Anschluss an den Barockgarten lockt der englische Landschaftsgarten mit modellierten Wiesenflächen, exotischen Gehölzen und überraschenden Blickbeziehungen.

aussergewöhnliches gartenmonument entdecken
Der Schwetzinger Schlossgarten gilt als Meisterwerk europäischer Gartenkunst. In diesem Jahr können die Gäste die prachtvolle und vielfältige Anlage in ganz besonderer Weise kennenlernen. Denn im Rahmen des Themenjahrs „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ bieten die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg mehrere Sonderführungen rund um das Thema Garten an, bei denen man die französischen Spuren entdecken kann. Neben der Führung „La Grande Promenade“ am 5. Mai steht noch die Sonderführung „Lustwandeln mit Madame de Pigage. Unterwegs im Garten der Götter“ auf dem Programm; die nächsten Termine sind der 28. Juli und der 22. September.

programm im THEMENJAHR 2019
Bei den Staatlichen Schlössern und Gärten hat das Themenjahr 2019 begonnen: „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ lautet das Jahresmotto – und in Schwetzingen hat man sich dazu einiges einfallen lassen. Besondere Schlossführungen greifen das Thema auf, etwa „Mon ami Voltaire. Der Fürst und der Aufklärer – Ziemlich gute Freunde?“ am 7. Juli und 20. Oktober. Das Programm im Themenjahr bietet weitere neue Rundgänge, zum Beispiel einen Besuch bei der kostbaren französischen Panoramatapete „Vue de suisse“: „Bergluft in Schwetzingen“ heißt die Führung (nächste Führung am 13. Oktober). Alle Informationen gibt’s im Internet unter www.ziemlich-gute-freunde.de. Dort kann man auch den umfangreichen Prospekt mit einer Auswahl der besten Veranstaltungen herunterladen oder ihn über die Internetseite bestellen.

SERVICE UND INFORMATION
SONDERFÜHRUNG
La Grande Promenade – eine ausführliche Gartenführung
Referent: Schlossteam

TERMIN
Sonntag, 05. Mai 2019, 15:00 Uhr

PREIS
Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

weitere TERMINE DIESER VERANSTALTUNG
Sonntag, 2. Juni 2019| 15:00 Uhr
Sonntag, 16. Juni 2019| 12:00 Uhr
Sonntag, 7. Juli 2019| 15:00 Uhr
Sonntag, 4. August 2019| 15:00 Uhr
Sonntag, 1. September 2019| 15:00 Uhr

INFORMATION UND ANMELDUNG (erforderlich)
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau68723 Schwetzingen
Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 – 0
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88 – 18
service

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Kartenverkauf: Schlosskasse Schwetzingen
Treffpunkt: Besucherzentrum

HINWEIS
Das Schloss, die Parkbauten und das Schlosstheater sind nicht barrierefrei zugänglich.
www.schloss-schwetzingen.de
www.schloesser-und-gaerten.de

#Schwetzingen: „Offizieller #Spargelanstich 2019“

Am Samstag, 27. April ist es wieder soweit! Oberbürgermeister Dr. René Pöltl läutet mit dem traditionellen Spargelanstich offiziell die Schwetzinger Erntesaison 2019 auf dem Spargelhof Schumacher (Im Forst 2) ein. Beginn ist um 14 Uhr.
Als Ehrengast wird Sternekoch Tristan Brandt (Restaurant Opus V, Mannheim) erwartet. Zusätzlich bieten die Bäckerei Utz, die Weinhandlung Tischmacher, die mediterrane Kochgesellschaft sowie die Firma Futterer kulinarische Schmankerl rund um den Spargel an. Für ein musikalisches Rahmenprogramm vor Ort ist gesorgt. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen!

Schwetzingen_Spargelflyer_2019.pdf

Schloss Schwetzingen: Sonderführung „Charmante Liaison. Wieviel Frankreich steckt in Schwet zingen?“ am 19. April

Das Vorbild Frankreichs in Lebensart und Sprache, Architektur und Kunst hat Südwestdeutschland immer beeinflusst. Zugleich erlebte fast jede Generation den Nachbarn als Kriegsgegner – auch in Schwetzingen. Bei der Sonderführung „Charmante Liaison. Wieviel Frankreich steckt in Schwetzingen?“ am Karfreitag um 14.30 Uhr erfährt der Besucher, wie sich die Kurpfälzer an die französische Kultur annäherten: Die Gäste begleiten die Schwetzingerin Amalie bei ihrem staunenden Rundgang durch das Schloss.

Frankreich in Schloss Schwetzingen
Frau Amalie, eine alteingesessene, stolze Schwetzingerin, ist empört: Heiratet ihr Sohn doch glatt eine Französin! Sie ist hin- und hergerissen, denn einerseits sind die Franzosen seit Generationen Feinde, andererseits – die Eleganz und die Lebensart! Da wäre zum Beispiel die französische Mode, die sie sehr zu schätzen weiß. Und auch der Code Civil nötigt der Kurpfälzerin des 19. Jahrhunderts Bewunderung ab: Ein bisschen Neid schwingt beim Gang durchs Schloss mit.

programm im THEMENJAHR 2019
Bei den Staatlichen Schlössern und Gärten hat das Themenjahr 2019 begonnen: „Ziemlich gute Freunde. Frankreich und der deutsche Südwesten“ lautet das Jahresmotto – und in Schwetzingen hat man sich dazu einiges einfallen lassen. Die Ausstellung „Voltaires Candide oder der Optimismus“, die noch bis zum 22. April im Lapidarium der Orangerie zu sehen ist, zeigt die Rezeptionsgeschichte des berühmten Werkes, das zum Teil in der Sommerresidenz Schwetzingen entstanden ist: Der französische Philosoph hielt sich nämlich 1758 auf Einladung von Kurfürst Carl Theodor an dessen Hof auf. Besondere Führungen greifen das Thema auf, etwa „Mon ami Voltaire. Der Fürst und der Aufklärer – Ziemlich gute Freunde?“ am 7. Juli und 20. Oktober. Das Programm im Themenjahr bietet weitere neue Rundgänge, etwa einen Besuch bei der kostbaren französischen Panoramatapete „Vue de suisse“; „Bergluft in Schwetzingen“ heißt die Führung (nächste Führung am 13. Oktober). Auch im Garten kann man sich auf französische Spuren im Garten begeben: „La grande promenade“ ist eine neue Gartenführung betitelt (ab 5. Mai).

SERVICE UND INFORMATION
SONDERFÜHRUNG
Charmante Liaison. Wieviel Frankreich steckt in Schwetzingen?
Referentin: Yvonne Schwegler oder July Sjöberg

TERMIN
Freitag, 19.04.2019, 14:30 Uhr

PREIS
Erwachsene 12,00 €
Ermäßigte 6,00 €
Familien 30,00 €

weitere TERMINE DIESER VERANSTALTUNG
Sonntag, 12. Mai 2019| 14:30 Uhr
Sonntag, 27. Oktober 2019| 14:00 Uhr
Sonntag, 1. Dezember 2019| 14:00 Uhr

INFORMATION UND ANMELDUNG (erforderlich)
Schloss und Schlossgarten Schwetzingen
Schloss Mittelbau68723 Schwetzingen
Service Center Schlösser Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen
Telefon +49(0)62 21. 6 58 88 – 0
Telefax +49(0)62 21. 6 58 88 – 18
service

TREFFPUNKT UND KARTENVERKAUF
Kartenverkauf: Schlosskasse Schwetzingen
Treffpunkt: Besucherzentrum

HINWEIS
Das Schloss, die Parkbauten und das Schlosstheater sind nicht barrierefrei zugänglich.
www.schloss-schwetzingen.de
www.schloesser-und-gaerten.de

#Wandersaisoneröffnung auf dem #Neckarsteig am 13. April 2019 zwischen #heidelberg und #Necka rgemünd

Am Samstag, den 13. April 2019, eröffnen Bürgermeister Frank Volk und die Stadtverwaltung Neckargemünd gemeinsam mit dem Neckarsteig-Büro die Wandersaison auf dem beliebten Wanderweg, der vergangenes Jahr vom Wandermagazin zum schönsten in Deutschland gekürt wurde. Die diesjährige Eröffnungswanderung des Neckarsteigs findet auf der ersten Etappe statt, die auf 12,6 km von Heidelberg nach Neckargemünd führt.

Am Samstag, den 13. April, Wandersaisoneröffnung Neckarsteig, 10.30 Uhr, Bergbahnstation Königstuhl, Heidelberg

2019-04-08Neckarsteig-Wanderung Plakat.pdf

#Palatin #wiesloch : Markus Maria #Profitlich am 13.4.

Markus Maria Profitlich – “Schwer verrückt!“

Wiesloch, 03. April 2019 Wir leben in einer verrückten Welt. Einer Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, während anderswo per Twitter Politik gemacht wird. Beziehungsgespräche ohne Therapeut sind undenkbar, aber wenn der Kreislauf Probleme bereitet, befragen wir lieber eine App als den Arzt. Kein Wunder also, dass die Menschen sich immer häufiger fragen: Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente?

Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst.

Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen?

Zwei Stunden hochkonzentriertes Balsam für die Seele – garantiert rezeptfrei und fast ohne Nebenwirkungen. Denn mit starkem Lachmuskelkater muss auf jeden Fall gerechnet werden!

Samstag, 13.04.2019 | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr

Tickets: 29,00 inkl. Gebühren

#Ostern in #Weinheim

Der Osterhase höchstpersönlich
Weinheimer Osterwiese am Oster-Sonntag und Oster-Montag wieder mit Streichelzoo und Bewirtung

Weinheim. Ostern besitzt auf der grünen Schlossparkwiese im Weinheimer Schlosspark, wenn die Bäume zu blühen beginnen, eine besondere Frühlingssymbolik. Die Häschen des Weinheimer Kaninchenzuchtvereins ziehen an diesen beiden Tagen wieder in den Schlosspark um – und werden dort zu Oster-Hasen. Sicher können sie ein dickes Fell in diesem Jahr gut gebrauchen, und es wäre auch gut, wenn die Schäfchen Florian Pürzers so lange noch ungeschoren davonkommen würden. Auch sie locken am Ostersonntag und Ostermontag, 21. und 22. April die Familien an.
Das Weinheimer Kulturbüro und die Jugendfeuerwehr sind Veranstalter der Osterwiese auf der großen Wiese im Weinheimer Schlosspark. Sonntags und montags jeweils von 11 Uhr bis 16.30 Uhr. Im Weinheimer Schlosspark ist ein echter kleiner Streichelzoo aufgebaut. Die Jugendfeuerwehr Weinheim bewirtet die Besucher mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen. Der Eintritt ist wie immer im Weinheimer Schlosspark frei.