#Kurpfalzbräu Spezial: Auf Anhieb mit #Gold ausgezeichnet!

Kurpfalzbräu
Auf Anhieb Gold

Kurpfalzbräu „Spezial“ aus Plankstadt bei World Beer Awards 2021 mit Gold ausgezeichnet – 200 internationale Bier-Fachleute bewerteten in London über 3000 Biere aus aller Welt

Plankstadt, 06. Oktober 2021 – Zum ersten Mal bei der Bier-Weltmeisterschaft im Rennen und auf Anhieb Gold abgeräumt: das Kurpfalzbräu „Spezial“ aus dem kurpfälzischen Plankstadt wurde bei den World Beer Awards 2021 mit einer Goldmedaille ausgezeichnet. Auch „Helles“ und „Kellerbier“ von Kurpfalzbräu dürfen sich über Medaillen freuen. Die World Beer Awards werden jährlich in London vergeben. Die internationale Jury setzt sich aus Brauern, Biersommeliers und anderen Bierexperten (jeweils w/m/d) zusammen, die mehrere Tage lang die Bier-Bewerbungen nach einem strengen Bewertungssystem durchprobieren.

„Eine tolle Leistung, auf die wir stolz sein können!“ freut sich Brauereichef Max Spielmann sehr. Aus Deutschland hätten zahlreiche, sehr gute mittelständische Kollegen ebenfalls ihre Biere eingereicht, sodass das hervorragende Ergebnis für Kurpfalzbräu für sich spräche, so Spielmann weiter. Die jüngsten Auszeichnungen zeigten wieder einmal, dass das zur DNA der Brauerei gehörende stetige Streben nach höchster Produktqualität der richtige Weg sei und bleibe.

Der Bewertungsprozess
Zur Bewertung der Biere werden die Einreichungen zunächst nach Bierstilen sortiert. Daraufhin ermittelt die Jury nach und nach die Besten und die Landes-Stilsieger. Dabei sitzen die Juroren an großen Tischen zusammen, pro Tisch fungiert ein Jurymitglied als Sprecher, als „Table Captain“. Die Anforderungen an die verschiedenen Bierstile sind genau festgelegt, um eine immer faire Bewertung zu ermöglichen. Die Ergebnisse der einzelnen Tische führt zu einer Shortlist, aus der dann die Gewinnerbiere ermittelt werden.
Das Kurpfalzbräu „Spezial“ erhielt seine Goldmedaille in der Bierkategorie „Lager / Dortmunder“. Es musste also mindestens folgende Geschmackskomponenten erfüllen: „Helles Gold bis tiefes Gold. Kalt vergorenes, reichhaltiges und weiches Toastmalz in Aroma und Gaumen, mit würzigem Hopfen und etwas leichter Zitrusfrucht im Mund und Gaumen.“
Für das Kurpfalzbräu Helles gab es im zur Zeit besonders umfangreich bestückten Bierstil „Lager / Helles / Münchner“ eine Silbermedaille. Es musste laut Bewertungs-Stilbeschreibung eine „leichte bis schwere Goldfarbe mit Malzsüße und einen leichten Hauch von floralen und würzigen Hopfen auf Aroma und Gaumen“ nachweisen. Außerdem war „ein sauberer Geschmack mit einem langen sanften Abgang von Malz und leichter Hopfenbittere“ erforderlich.
In der Spezialkategorie „Zwickl / Pale / Kellerbier“ darf sich das Kurpfalzbräu „Kellerbier“ über eine Bronzemedaille freuen. Um als Kellerbier eine Medaille zu bekommen, war laut Beschreibung „blasses bis helles Bernstein in der Farbe, trüb (unfiltriert), eher hopfig, kann etwas malzige Süße haben, recht bitterer Abgang, ziemliche hohe Kohlensäure und kein Trockenhopping“ erforderlich.

Das Bier aus der Genussregion Kurpfalz
Kurpfalzbräu braut traditionelle Bierspezialitäten nach Originalrezepten von Braumeister Hans Hirsch, dem Ur-Großvater von Brauereichef Max Spielmann. Als junger Brauer kam Hirsch 1919 nach der Walz nach Schwetzingen, verliebte sich in Johann Weldes Tochter Elisabeth – und blieb. Von seiner Lehr- und Walzzeit brachte Hirsch Bierrezepte mit, die bis heute wohl gehütet und genutzt werden. Die alten Aufzeichnungen inspirieren die Brauer in Plankstadt dazu, alte Bierrezepte neu zu interpretieren und mit viel handwerklicher Sorgfalt zu brauen. Deshalb orientieren sich auch die Etiketten auf den klassischen Bierflaschen an den alten Etiketten, denn Spezial, Helles und Kellerbier hat Hans Hirsch schließlich seinerzeit schon gebraut.

Übrigens gibt es die drei „Gewinnerbiere“ von Kurpfalzbräu im Wirtshaus „Zum Grünen Baum“ am Schlossplatz in Schwetzingen frischgezapft vom Fass. Die Kurpfalzbräu-Biere haben die Jury der World Beer Awards überzeugt: Weltmeisterliches Bier kommt aus Plankstadt in der Kurpfalz.

Mit freundlichen Grüßen

Julienne Matthias-Gund
Geschäftsführerin
Touristikgemeinschaft Kurpfalz e.V.
Postfach 3010
68739 Plankstadt

Tel. 06202/9706071
info
http://www.kurpfalz-tourist.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s