#heidelberg : Das Schloss als Treffpunkt der #Gamer-Elite – weltweit sehen mehr als 60.000 Menschen zu

Schloss Heidelberg ist immer wieder Schauplatz für ungewöhnliche Ereignisse – und inspirierend für alle: Seit dem 13. September und noch bis zum 19 September findet hier das Finale des „Red Bull Wololo Events“ statt. Bei dem international besetzten Wettkampf treffen 14 der weltbesten Spieler in einem Computer-Strategiespiel aus der Serie „Age of Empires II“ aufeinander. Die Arena dafür ist ganz real: Es ist der Ottheinrichsbau. Im Echtzeit-Turnier führen die Gamer ihr „Volk“ durch das Mittelalter hindurch zu Ruhm und Ansehen. Durch weltweites Streaming können Zehntausende Zuschauerinnen und Zuschauer das spannende LAN-Finale in der ehemaligen kurfürstlichen Residenz verfolgen.

das schloss als ort eines digitalen events
Das weit verbreitete Strategiespiel „Age of Empires II“ ist zu Gast im Schloss der Kurfürsten: Passend zum Inhalt des Turniers, bei dem es darum geht, sein digitales Volk zu Ruhm und Ansehen zu führen und man sich entscheiden muss, ob man durch Diplomatie und Handel regieren oder durch Intrigen oder Königsmord die Macht an sich reißen will, wurde die Residenz mit ihren mittelalterlichen Wurzeln, Sitz der der Pfalzgrafen und Kurfürsten der Pfalz, als realer Austragungsort des Echtzeit-Finales ausgewählt.

Reale geschichte als inspirierende Umgebung
„Man merkt daran, wie ein reales Monument wie Schloss Heidelberg die Fantasien der Menschen auch in den virtuellen Welten der Computerspiele formt und inspiriert“, sagt Michael Hörrmann, der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg. „Um Herrschaft und Souveränität, Sieg und Niederlage, ging es jahrhundertelang auch im Schloss. Und wahrscheinlich spüren die Weltklasse-Gamer in den Mauern des Schlosses die Atmosphäre einer realen Geschichte, die über Jahrhunderte reicht.“

spektakuläre spiel-szenarien
14 Spieler und ein Gesamtpreisgeld von 100.000 Dollar eröffnen das erste Offlineturnier der Gaming-Community seit fast zwei Jahren. Der Ort, an dem sich die Finalteilnehmer befinden, inspiriert sie, ihre eigenen Spielstrategien zu erstellen: Die eleganten Räume des 16. Jahrhunderts, der Kaisersaal und der Herrensaal, gebaut von Kurfürst Ottheinrich, vermitteln heute noch den Glanz eines der mächtigsten Fürsten des Reiches. Für suggestive Stimmung sorgen obendrein die Veranstalter: Kostümierte Kommentatoren und Requisiten, Möbel, Zinngeschirr und Ritterrüstungen, vervollständigen das Bild einer „Mittelalter-Location“.

digitalisierung als vermittlungskonzept
Das „Red Bull Wololo V“-Turnier, das live auf YouTube und Twitch gestreamt wird, ist eines der bedeutendsten Echtzeit-Strategiespiele der Welt. Zehntausende Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgen das spannende Finale weltweit – bisher wurden mehrere Hunderttausend Aufrufe gezählt. „Nach der langen Zeit der coronabedingten Schließung kommt endlich wieder Leben ins Schloss“, freut sich Michael Bös, der Leiter der Schlossverwaltung Heidelberg. Und Michael Hörrmann ergänzt: „Dieses digitale Event spricht neue Besuchergruppen an – regional, national und international. Wir sind selbst auf dem Weg, die Monumente der Staatlichen Schlösser und Gärten digital zu erschließen. Da fügt sich das internationale Event genau in unsere Strategie.“

service
ÖFFNUNGSZEITEN
Schloss Heidelberg
Täglich 9 bis 17 Uhr, letzter Einlass 16.30 Uhr

Die Innenräume sind nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Dauer: jeweils 60 Minuten.

Schlossticket
Erwachsene 9,00 €
Ermäßigte 4,50 €

Das Schlossticket beinhaltet die Hin-und Rückfahrt mit der Bergbahn zum Schloss, den Schlosshofeintritt, die Besichtigung des Großen Fasses sowie den Eintritt in das Deutsche Apotheken-Museum.

Klassische Schlossführungen
Zusätzlich zum Schlossticket
Erwachsene 6,00 €
Ermäßigte 3,00 €
Familien 15,00 €

VORAUSSETZUNGEN FÜR DEN BESUCH

  • In Baden-Württemberg gilt für Innenräume und Eventbereiche der sogenannte 3G-Nachweis, die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises. Außerdem besteht die Pflicht zur Erfassung der Kontaktdaten von allen Gästen sowie in Innenräumen die Maskenpflicht.
  • 3G-Nachweis für Innenräume:
    Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises: Es muss eine Impfdokumentation (Impfpass oder Impfbescheinigung) über eine vollständige Impfung (vor mindestens 14 Tagen), eine Bescheinigung über eine mittels PCR-Test bestätigte Infektion (nicht älter als 6 Monate), ein negativer Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) einer offiziellen Teststelle (Testzentrum, Apotheke oder ähnliches) oder ein negativer PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorgelegt werden. Ausgenommen sind Kinder bis einschließlich fünf Jahre, Kinder mit sechs und sieben Jahren, die noch nicht eingeschult wurden, sowie Schülerinnen und Schüler, die als Nachweis den Schülerausweis vorzeigen können.
  • Erhebung Kontaktdaten:
    Es besteht eine Pflicht zur Erhebung und Datenverarbeitung der Kontaktdaten der Gäste zur eventuellen Infektionskettennachverfolgung gemäß § 6 Corona-Verordnung. Dies kann vor Ort, über die Luca-App oder über das Online- Kontaktformular erfolgen.

KONTAKT
Schlossverwaltung Heidelberg
Schlosshof 1
69117 Heidelberg
Tel. 06221/ 53 84-0
info
www.schloss-heidelberg.de
http://www.schloesser-und-gaerten.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s