Weinheimer Versanstaltungen April – Mai – Juni

Von Blechen, Booten und Büchern
Das Weinheimer Veranstaltungsquartal 2/2017 ist enorm vielseitig – Sommerausgabe von „was’n los?“ schon in Vorbereitung

Weinheim. Der Prachtkerl von einem Musiker stößt mit Vehemenz ins Horn; seine Wangen sind prall mit Luft gefüllt, seine Gesichtsfarbe rosig. Die große Tuba an seiner Schulter blinkt im Scheinwerferlicht. So zeigt sich der aktuelle und wieder einmal prall gefüllte Weinheimer Veranstaltungskalender: es ist die Nummer zwei im Jahr 2017, drinnen stehen Termine von April bis Juni.
Und diese haben es in sich, die Bandbreite ist enorm. Das verraten alleine schon die „Highlights“ auf dem Titel: Der Tuba-Spieler weist natürlich auf das SWR-Blechduell am Freitag, 23. Juni hin, mit Verkaufslanger Nacht in der City. Die Osterveranstaltungen sind aufgeführt, samt der üblichen Brauchtumsführungen, nach denen man bestimmt weiß, wer zuerst da war: Die Henne oder das Ei.
Noch im April gibt es in der Stadthalle bei der Kulturgemeinde einen Klassiker zu sehen: Das „Weiße Rössl am Wolfgangsee“. Am 20. Mai feiert der Weinheimer Kammerchor 70-jähriges Bestehen, am Pfingstwochenende (1 bis 4. Juni) macht StadtLesen zum zweiten Mal Station in Weinheim, am 18. Juni gibt es wieder Mordsgaudi bei der Woinemer Gaudi-Floßfahrt auf der Weschnitz. Langeweile kommt da jedenfalls keine auf.
Fast jede Woche gibt es einen Leckerbissen, den das Programm aufweist: Das Blütenwegfest am 23. April, das zehnjährige Bandbestehen von „Magnolia“ am 30. April im Ratskeller. Die Theater-AG des Werner-Heisenberg-Gymnasiums tritt auf der Windeck auf, das Landespolizeiorchester am 18. Mai in der Stadthalle, dann der Kultursommerauftakt unter anderem mit der brasilianischen Sängerin Bé Ignacio und den Original Südttiroler Spitzbuam auf dem Hof der Südtiroler Törgelesstube Raffl in Hohensachsen.
Der Veranstaltungskalender ist für Kulturtreibende und Leser kostenlos ist, weil er über Anzeigen finanziert wird. „Der Veranstaltungskalender ist ein ideales Medium, um kulturell- und ausgehinteressierte Menschen nachhaltig zu erreichen“, sagt Pressesprecher Roland Kern. Die Preise für Werbeflächen sind: 500 Euro für die Rückseite, 400 Euro für die inneren Umschlagseiten, 300 Euro für eine ganze Seite und 150 Euro für eine halbe Seite. Wer gleich für das ganze Jahr bucht, erhält einen Rabatt.
Nach dem Veranstaltungskalender ist schon wieder vor dem Veranstaltungskalender. Das Kulturbüro, das den Veranstaltungskalender online als Datenbank in der Druckversion führt, hat jetzt als nächsten Redaktionsschluss für die Ausgabe 3 (Juli, August, September) auf Freitag, 21. April 2017 festgelegt.
Kulturveranstalter können Termine mit folgende Angaben angeben: Datum, Uhrzeit, Veranstaltungsort und Veranstalter. Eine Kurzinfo (inklusive Eintrittspreisen) wird dann im Online-Veranstaltungskalender unter r.kern sowie Gunnar Fuchs, Kulturbüro, Telefon 06201/82-591, g.fuchs.
Alle Termine online auch auf http://www.weinheim.de/,Lde/Startseite/Stadtthemen/veranstaltungskalender.html

VKalender_2_17.pdf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s